Direkt zum Inhalt
Veranstalterin Carina Felzmann (2. v. r.) mit den Ausstellern (v. l. n. r.) Norbert Steinwidder (Das Futterhaus), Eva Maria Knauder (Flying Diner), Martin Tury-Rakar (Zielpunkt), und Wolfgang Breininger (Aida).

Lust auf Franchising steigt

10.11.2014

Bereits zum insgesamt dritten Mal fand auch heuer die Franchise-Messe statt. Zwei Tage lang stand die Stadthalle ganz im Zeichen der Wirtschaft und der Franchisesysteme. Das Verhältnis Aussteller und Besucher blieb wie bei den ersten beiden Messen gleich, doch die Intensität der Gespräche hat zugenommen, sagt das Gros der Aussteller.

Cox Orange veranstaltete heuer zum dritten Mal die Österreichische Franchise Messe. „Als Fachmesse für Menschen, die überlegen sich selbständig zu machen, und das womöglich mit Franchising, haben wir uns nun mit der dritten Messe endgültig etabliert“, resumiert die Veranstalterin, Carina Felzmann. Und weiter: „Die Qualität der Gespräche zeigt sich auch am Ergebnis, denn 69 Prozent der Besucher gaben an, nun ernsthaft in Erwägung zu ziehen, Franchisenehmer zu werden. Damit haben wir für die Franchise-Szene viel erreicht.“ Seitens der LEH-Branche waren Ankerbrot, Backwerk, Nordsee und Zielpunkt als Aussteller auf der Franchise-Messe vertreten.
 
Ein Drittel will eigenständig sein

Die Besucherbefragung (durchgeführt von bestHeads) auf der Messe ergab folgendes Bild: Von den 1300 Messebesuchern stammen etwas mehr als die Hälfte aus Wien (54 %), gefolgt von 19 Prozent aus Niederösterreich, dem Ausland mit 10 Prozent (v.a. Griechenland, Slowakei, Ukraine), vor der Steiermark mit 9 Prozent. Die größte Gruppe, die sich für die Selbstständigkeit mit Franchising interessiert, ist zwischen 40 und 50 Jahren (35 %), dahinter folgt die Gruppe der 20- bis 30-Jährigen mit 27 Prozent. Ähnliche Zahlen, wie generell bei den Selbständigen, zeigt die Geschlechteraufteilung von 66 Prozent Männern zu 34 Prozent Frauen. Mit 43 Prozent ist die größte Gruppe der Messebesucher derzeit in einem Angestelltenverhältnis. Befragt nach der Motivation antwortet ein Drittel mit dem Wunsch nach Eigenständigkeit.
 
Aussteller-Award geht an Ankerbrot
Ankerbrot, Titelverteidiger der Auszeichnung, konnte auch heuer wieder bei den Studierenden des Franchisecampus Weilburg (Deutschland) und der Privatuniversität Schloss Seeburg punkten. Der Franchise-Nachwuchs definierte selbst die Award-Kriterien und wählte schließlich wieder Ankerbrot aufs Siegerpodest. Die durchgängige Corporate Identity und Kreativität im Standbau waren ebenso ausschlaggebend, wie die gute Beratung und Professionalität des Ankerbrot-Teams.
 
Die nächste Franchise Messe in Österreich wird von 4. bis 5.11.2016 in der Wiener Stadthalle stattfinden.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Neue Partnerschaft: Lydia Gepp (Geschäftsführerin Ankerbrot) und Matthias Ortner (Geschäftsführer Ottakringer Brauerei)
Industrie
29.10.2018

Die beiden Wiener Traditionsunternehmen haben sich bei „Bierbrot“ und „Brotbier“ gefunden. Anker verarbeitet das „Wiener Original“ von Ottakringer im Bierbrot, und Ottakringer nimmt Anker-Brote ...

Die Anker-Lounge beim Vienna Major
Industrie
06.08.2018

Erstmals versorgte Anker die Besucher beim Beachvolleyball-Turnier “A1 Major Vienna presented by Swatch”.

Roman Schenk eröffnete, gemeinsam mit BackWerk Österreich-Geschäftsführer Marcus Gamauf, seinen vierten BackWerk-Shop in Wien
Handel
26.09.2017

Im neuen Einkaufszentrum Post am Rochus am Wiener Rochusmarkt eröffnete BackWerk seinen 14. Standort in Wien. Für 2017 rechnet man in Österreich mit einem Umsatz von rund 15 Mio. Euro.

Karriere
04.09.2017

Als Nachfolgerin von Bernhard Angel, wird Lydia Gepp die Neuausrichtung von Ankerbrot fortführen.

BackWerk-Franchisenehmer Roman Schenk eröffnete im 3. Bezirk in Wien seinen dritten Shop
Handel
08.06.2017

Das Franchise-Unternehmen hat im dritten Bezirk, in den renovierten Räumlichkeiten des ehemaligen Fasanlwirts, die 13. BackWerk-Filiale in Wien eröffnet. Damit verfügt die Bäckerei-Kette in ...

Werbung