Direkt zum Inhalt
Wissbegierige Kinder und Jugendliche konnten in der Spar-Zentrale Marchtrenk hautnah erfahren, welchen Beruf Mama und Papa ausüben.

Mama-Papa-Tag bei Spar

29.08.2019

Als familiengeführtes Unternehmen unterstützt Spar seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Doch was ist überhaupt ein Beruf? Und was haben Mama und Papa damit zu tun? Diesen Fragen gingen über 40 Kinder im Alter von vier bis vierzehn Jahren beim Mama-Papa-Tag der Spar-Zentrale Marchtrenk nach.

Einen ganzen Tag lang erkundeten über 40 Kinder von Spar-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf spielerische Art und Weise die Spar-Zentrale in Marchtrenk. Gleich zum Start konnten die Kinder einen genauen Blick auf den Arbeitsplatz ihrer Eltern werfen. Danach ging es für die Knirpse in sechs unterschiedlichen Workshops durch die Spar-Zentrale. Dabei konnten sie mit einem Spar-Lkw mitfahren, ihre gesunde Jause mit einem selbstgemixten Smoothie verfeinern, ihre ganz individuelle Einkaufstasche bunt gestalten, sich in einer Hüpfburg austoben oder beim Stapler-Parcours ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. „Wir haben ein abwechslungsreiches und buntes Programm für die Kids zusammengestellt. Es freut uns, dass unser Mama-Papa-Tag in der Spar-Zentrale Marchtrenk so gut angenommen wurde und hoffen natürlich, dass nun auch die Kleinsten wissen, welchen Beruf ihre Eltern nachgehen!“, so Andrea Reisinger, Betriebsratsvorsitzende der Spar-Zentrale Marchtrenk.

Familienbetrieb Spar

Die Spar-Zentrale Marchtrenk unterstützt ihre über 5.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Neben flexiblen Arbeitszeitmodellen und einem aktiven Karenzmanagement für einen besseren Wiedereinstieg karenzierter Mütter und Väter, sorgen zahlreiche familienfreundliche Maßnahmen für eine gute Work-Life-Balance. Dieses Engagement wurde bereits mit dem Zertifikat Audit berufundfamilie belohnt, dem staatlichen Gütezeichen für eine familienfreundliche Personalpolitik. „Spar schafft familienfreundliche Bedingungen aus Überzeugung, denn eine gute Vereinbarkeit von Job und Familie ist die Grundlage, um persönliche Zufriedenheit und beruflichen Erfolg verbinden zu können“, so Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale in Marchtrenk.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Bei Spar Gourmet und Interspar ersetzt Holzbesteck ab sofort das bisherige Plastikbesteck.
Handel
26.08.2019

Anstelle von Plastikbesteck können Kundinnen und Kunden von Spar Gourmet in Wien und Niederösterreich sowie bei Interspar in ganz Österreich ab sofort zu gratis Holzbesteck für die Jause unterwegs ...

Die Schweine bei Bio-Bauer Hannes Lang haben doppelt so viel Platz wie normal und erhalten 100% hofeigenes, gentechnikfreies und von Bio Austria zertifiziertes Bio-Futter sowie ausreichend Stroheinstreu zum Beschäftigen und Wühlen
Handel
26.08.2019

Die Nachfrage der Kundinnen und Kunden nach Bio-Fleisch aus Österreich steigt enorm. Spar hat nun gemeinsam mit mehr als 500 Landwirten sowie den Organisationen Bio Austria, Arge Rind und ...

Spar-Geschäftsführer Dr. Christof Rissbacher, Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, Leiterin Werbung&Information Barbara Moser und der Leiter des Tann-Frischfleisch-Betriebes Martin Niederkofler (von links).
Industrie
12.08.2019

Über sieben Mio. Euro investieren die Tann-Fleischverarbeitungsbetriebe der Spar Österreich in den nächsten Jahren in die Modernisierung der Verpackungsanlagen. Dabei setzen sie auf modernste ...

Markenartikel
12.08.2019

„Die Milchbuben“, zwei Brüder aus Hopfgarten, stellen in Handarbeit feinsten Tiroler Brie her.  Den Kaiser-Brie mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ zeichnet seine typische weiße Rinde und sein ...

Prof. Dr. med. Markus Metka, Prim. Univ.-Prof. Dr. Friedrich Hoppichler, Spar-Vorstandsvorsitzender Dr. Gerhard Drexel und Prim. Univ.-Prof. Dr. Christian Datz.
Handel
06.08.2019

Bei mehr als 260 Spar-Eigenmarkenprodukten wurden die Rezepturen unter die Lupe genommen und seit Februar 2017 bis heute insgesamt 695 Tonnen Zucker entnommen. Die größte Einsparungsmenge mit 320 ...

Werbung