Direkt zum Inhalt

Markt-konform

14.05.2008

Die Stadt Wien plant eine weitgehende Umgestaltung ihrer insgesamt 19 städtischen Märkte: Angedacht sind Baumaßnahmen sowie Änderungen bei Infrastruktur und Öffnungszeiten - allerdings erst 2009, so eine Sprecherin der zuständigen SP-Stadträtin Sandra Frauenberger zur APA.

Zudem soll eine zugkräftige Dachmarke etabliert werden. Eine Ausweitung des denkmalgeschützten Naschmarktes werde es jedoch nicht geben.
Aufgrund der Tatsache, dass in Wien einige Märkte "ins Stottern geraten" seien, brauche es Verbesserungs- und Attraktivierungsmaßnahmen, hieß es aus dem Ressort Frauenberger. Als Negativbeispiele wurden etwa der Floridsdorfer Markt, der Volkert- oder der Vorgartenmarkt genannt. Bei der Neugestaltung würden einerseits die Kritikpunkte des jüngsten Kontrollamtsberichtes, andererseits die Ergebnisse einer noch im Mai startenden Besucherfrequenzzählung berücksichtigt.
Für die Neugestaltung wird ein überparteilicher Arbeitskreis gebildet, der noch in diesem Monat seine Arbeit aufnehmen und bis spätestens Anfang 2009 ein Gesamtkonzept vorlegen soll. Dabei müsse einzeln geprüft werden, welcher Markt welche Veränderungen braucht, so die Sprecherin. Relevante Punkte seien etwa eine Gleichgewichtung von Gastronomie und Marktverkauf. Außerdem sollen an einigen Standorten wieder mehr "Landparteien", also Verkäufer ohne fixe Standhütte, angezogen werden. Diese bedeuteten für die Stadt zwar mehr Verwaltungsaufwand, trügen aber wesentlich zum Flair eines Marktes bei.

Zudem arbeitet die Stadt an einem neuen Marketingkonzept, das die Wiener Märkte als Dachmarke etablieren soll. Die Rolle der Märkte als Nahversorger sowie Aspekte der Lebensmittelsicherheit und -qualität werden dabei im Mittelpunkt stehen. Die Höhe des Budgets war nicht zu erfahren.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuell
15.01.2009

Die meisten Einkaufsstraßen in Österreich haben nur eine regionale oder lokale Bedeutung und übernehmen vorwiegend Nahversorgungsfunktionen. Diese kleineren Einkaufsstraßen verlieren zum Teil ...

Aktuell
15.01.2009

Der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana konnte im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 nach dem negativen ersten Halbjahr eine deutliche Ergebnisverbesserung erzielen und an das ...

Aktuell
15.01.2009

Die Firmengruppe Pfeiffer mit Sitz in Traun bei Linz hat ihren Umsatz 2008 um 6,7 Prozent auf 647,6 Mio. Euro gesteigert. Für heuer plant das Unternehmen Investitionen von mehr als 30 Mio. Euro. ...

Aktuell
15.01.2009

Trotz Finanzkrise baut die deutsche Supermarktkette Edeka die Beschäftigung aus. "Wir wollen noch in diesem Jahr 8.000 neue Arbeitsplätze schaffen", so Edeka-Chef Markus Mosa. Außerdem rechnet er ...

Aktuell
18.12.2008

Insgesamt bietet MERKUR in 109 Märkten freitags und samstags frischen Fisch in Bedienung an. Davon können zwölf MERKUR Märkte sogar von Montag bis Samstag eine umfangreiche Auswahl an frischen ...

Werbung