Direkt zum Inhalt
Erfreut über die Ergebnisse: Heimo Hackel, Vorstandsvorsitzender der card complete Service Bank AG, und Walter Schlögl, Mitglied des Vorstandes von card complete.

Massive Zuwächse bei kontaktlosem Bezahlen

12.01.2015

Card complete hat auch 2014 den Erfolgskurs der letzten Jahre fortgesetzt: Mit einem Gesamtumsatz von 12 Mrd. Euro und rund 1,3 Mio. ausgegebenen Kreditkarten festigte das Unternehmen seine Führungsposition am heimischen Kreditkartenmarkt. Einen signifikanten Zuwachs gab es vor allem im Bereich des kontaktlosen Bezahlens mit NFC.

Auch das Geschäftsjahr 2014 steht für den heimischen Karten-Komplettanbieter card complete im Zeichen des Erfolgs. In allen relevanten Bereichen gab es konstante Zuwächse. Der Gesamtumsatz beträgt 2014 12 Mrd. Euro und damit um 9,1 Prozent mehr als 2013. Ebenfalls gestiegen sind die abgewickelten Transaktionen – die Anzahl von 160 Mio. entspricht einem Zuwachs von über 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Anzahl der ausgegebenen Karten nahm weiter zu. „Mit insgesamt knapp 1,3 Millionen Karten behauptet card complete seine Führungsrolle als größter Kreditkartenanbieter Österreichs. Bargeldloses Bezahlen ist weiter am Vormarsch – unser Ergebnis zeigt dies deutlich“, so Heimo Hackel, Vorstandsvorsitzende der card complete Service Bank AG.

Bezahlen mit nur einer Handbewegung
Besonders erfreulich sei das Jahresergebnis 2014 im Bereich kontaktloses Bezahlen mit NFC. Monatliche Zuwachsraten von 10 Prozent – sowohl beim Umsatz als auch bei der Anzahl der getätigten NFC-Transaktionen – bestätigen eindrucksvoll den eingeschlagenen Kurs, NFC in Österreich möglichst schnell einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der umfassende Roll-Out auf Karten- wie auch auf Terminalseite sei ein voller Erfolg: Waren es im Jahr 2013 noch 8,8 Mio. €, die mittels NFC umgesetzt wurden, belief sich der Gesamtumsatz mit kontaktlosem Bezahlen 2014 schon auf 83,4 Mio. €. „Die Zahlen sprechen für sich: NFC ist eine Erfolgsgeschichte“, freut sich Walter Schlögl, Mitglied des Vorstands von card complete. „Wir haben schon über 500.000 Stück NFC-fähige Kreditkarten ausgegeben, auch die flächendeckende Ausstattung unserer Akzeptanzpartner mit NFC-fähigen Terminals ist schon weit fortgeschritten – und die Akzeptanz ist enorm“, unterstreicht Schlögl. Mit einer NFC-fähigen Kreditkarte können Einkäufe bis 25 Euro mit einer einzigen Handbewegung bezahlt werden, für höhere Beträge wird zusätzlich ein persönlicher PIN eingegeben. Die Karte wird dazu kurz an den im Terminal bereits serienmäßig integrierten Kartenleser gehalten.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung