Direkt zum Inhalt

Masterfoods Austria: 2004 um 8,8 Prozent gewachsen

12.05.2005

Auf ein erfolgreiches Jahr 2004 blickt Masterfoods Austria zurück: Mit 388,2 Mio. Euro ist der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 8,8 Prozent gestiegen. Das Unternehmen, das in Breitenbrunn eine Süßwarenfabrik und in Bruck/Leitha eine Heimtiernahrungsfabrik betreibt, konnte dabei nicht nur im
Exportgeschäft, sondern auch auf dem stagnierenden Inlandsmarkt Zuwächse erzielen.

Die Exportquote stieg 2004 auf den Rekordwert von 57 Prozent (plus 2,6 Prozentpunkte); 2001 hatte sie noch 46 Prozent betragen. Trotz starker Beeinträchtigung des heimischen Lebensmittelmarkts durch - bisher beispiellose - Preiskämpfe zwischen den großen Handelsketten konnte Masterfoods aber auch im Inlandsgeschäft zulegen.

Zu den Markterfolgen von Masterfoods im vergangenen Jahr gehören bei Süßwaren die Österreich-Einführung der neuen Produktlinie Dove und die starken Zuwächse bei m&m's durch die neuen m&m's Crispy; bei Tiernahrung Innovationen bei Whiskas trocken und Pedigree trocken sowie die Einführung eines neuen exquisiten Sheba Sortiments.

In der Produktion gab es einen deutlichen Zuwachs durch den Start einer zusätzlichen Süßwarenlinie, auf der das neu entwickelte Produkt Mars Delight hergestellt wird. Nach der erfolgreichen Markteinführung in Großbritannien und Irland ist es seit Anfang 2005 auch in Österreich erhältlich.

"Der Erfolg im Jahr 2004 war keine Eintagsfliege, sondern Teil einer kontinuierlichen Entwicklung," betont Dr. Gottfried Gröbl, Generaldirektor von Masterfoods Austria und - als Präsident für Osteuropa und die GUS-Staaten - Vorstandsmitglied des Mars-Konzerns. Trotz des schwierigen Umfelds für die Nahrungs- und Genussmittelbranche in Westeuropa sei es Masterfoods Austria gelungen, den Umsatz seit dem Jahr 2000 - ohne Unternehmenszukäufe - um durchschnittlich fünf Prozent pro Jahr zu steigern.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
13.08.2018

Die aktuelle Dokumentation „Shopping Center Österreich 2017/18“ zeigt die Entwicklung von Österreichs Einkaufstempeln während der letzten zwei Jahren. Bei den Zentren ist einiges in Bewegung.

BIPA Filiale in neuem Design
Handel
13.08.2018

Die neu eröffnete Filiale in Wolfsberg bietet nicht nur ein erweitertes Angebot an Pflegeprodukten sowie im Bereich Ernährung und Gesundheit. Zu einem besonderen Shopping-Erlebnis soll vor allem ...

Echte Unikate: Künftig bietet HOFER unter dem Namen „Krumme Dinger“ Obst und Gemüse mit untypischem Aussehen.
Handel
13.08.2018

Hofer setzt sich jetzt noch stärker gegen Lebensmittelverschwendung ein. Deswegen gibt es ab sofort „schiefe“ Gurken, „verbeulte“ Paprika & Co. unter der Marke „Krumme Dinger“. Rewe startete ...

Buchtipp
07.08.2018

300 Tipps für Power-Rhetorik

Die beiden Trainer Bernhard Ahammer und Wolf Hagen geben praktische Tipps, mit denen jeder bei Gesprächen, ...

Madlberger
07.08.2018

Hitzeferien?  Nicht für  Handelsjournalisten! In den vergangenen Juli-Wochen lud die Sparte Handel der WKO gleich zweimal zu Mediengesprächen ins Hauptquartier in der Wiener Wiedner Hauptstraße ...

Werbung