Direkt zum Inhalt

Maximarkt eröffnet Österreichs modernsten Familienmarkt in Ried

27.05.2019

Rechtzeitig zum Jubiläum „50 Jahre Maximarkt“ eröffnet in Ried im Innkreis ein 5.000 Quadratmeter großer Markt.

Nach nur 1-jähriger, intensiven Bauphase erstrahlt der Maximarkt in Ried in völlig neuem Glanz. Am Dienstag, 28. Mai, öffnet das neu errichtete Einkaufsparadies mit einer Gesamt-Verkaufsfläche von über 5.000 m² die Pforten. 1977 erstmalig eröffnet, ist der Maximarkt in Ried ein Nahversorger des städtischen Lebens und wichtiger Bestandteil im gesamten Innviertel geworden. „Daher war es uns besonders wichtig, auch während der Bauphase durchgängig für unsere Kunden da zu sein. Mit dem Ausweichquartier im nahegelegenen EKZ Stadioncenter in Ried, haben wir ideale Bedingungen für die Überbrückungsphase gefunden. Die Treue unserer Kunden in diesem Jahr war phänomenal und unüberbietbar. Dafür ein ganz großes Dankeschön“, erklärt Thomas Schrenk, Geschäftsführer Maximarkt. Rund 26 Mio. Euro wurden in den Neubau des modernen Familienmarktes investiert und die Anzahl der Mitarbeiter auf 160 Mitarbeiter aufgestockt (+20 Mitarbeiter). „Für die Stadt Ried und das angrenzende Innviertel hat der Maximarkt seit den frühen Siebzigern eine enorme Bedeutung. Er ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, schafft neue Arbeitsplätze, generiert mit seinem Fokus auf Lebensmittel aus der Region Wertschöpfung vor Ort und trägt darüber hinaus als Vorreiter im Handel wesentlich zur Aufwertung des Standortes bei“, betont Bürgermeister Albert Ortig anlässlich der Eröffnungsfeierlichkeiten.
 

Nachhaltiges und energieeffizientes Bauen

Schon ab der Planung wurde auf Nachhaltigkeit und effizientes Energiemanagement sehr großen Wert gelegt. Das drückt sich bei der Wahl der Materialien aus und setzt sich in beinahe unzähligen Punkten fort. So wird zum Beispiel das gesamte Gebäude mittels Fernwärme und Geothermie beheizt, was den Betrieb völlig unabhängig von fossilen Brennstoffen macht. Hocheffizient und umweltverträglich sind die Kühlmöbel ausgestattet. Die CO²-Kälteanlagen nutzen Kohlendioxid als Kältemittel. Zusätzlich wird die Abwärme dieser Gewerbekälte noch zur Wärmerückgewinnung genutzt. Als Leuchtmittel werden im neuen Maximarkt ausschließlich energiesparende LED eingesetzt. Darüber hinaus steuert eine intelligente Software das Energiemanagement des gesamten Gebäudes und sichert so die optimale Energienutzung.
 

Offenheit und Transparenz

Die Frischemarkthalle besticht mit voll einsehbaren Produktionsbereichen. Schon am Beginn gibt es uneingeschränkten Blick in die Manufaktur der maxi.backstube. Gegenüber beobachtet der Gast in der Innviertler Knödelküche die Herstellung der handgemachten Innviertler Knödeln. Nicht weit davon wird fleißig an den köstlichen Riesenpartybrezen gearbeitet. Frisch geräucherten und gesurten Fisch aus der Region erhält man an der Fischtheke und wer will, kann im voll einsehbaren Räucherofen diesen Vorgang auch in Ruhe betrachten. Unweit davon bereiten die Sushi-Köche von EatHappy handgerolltes Sushi und frische asiatische Snacks zu. Dass Frischfleisch tatsächlich frisch ist, wird im Hintergrund der Fleischtheke augenscheinlich – es ist also überall ein Blick hinter die Kulissen möglich.

Regionalität und Einkaufserlebnis

Der Wunsch nach dieser Offenheit liegt auch in der starken, regionalen Verankerung des Maximarkts begründet. „Maximarkt ist als Familienmarkt positioniert und diese Nähe spüren die Kunden. Man geht hier nicht einfach einkaufen – man geht zum Maximarkt, weil dort einfach alles für das tägliche Leben und Wohlbefinden da ist. Ein weiterer Vorzug, den die Kunden sehr schätzen, ist die Auswahl an lokalen Produkten, die direkt aus der Region kommen“, begründet Maximarkt-Chef Schrenk das Erfolgskonzept. Allen Kunden ein einzigartiges Einkaufserlebnis zu ermöglichen, ist oberstes Gebot im neuen Maximarkt Ried. „Die Vielfalt in der Produktpalette ist uns sehr wichtig. Bei mehr als 55.000 Artikeln im Sortiment, spannen wir einen Bogen von lokalen Schmankerln - mit mehr als 400 regionalen Erzeugern - bis zu ausgewählten Spezialitäten aus aller Welt. Mit dieser Vielfalt und dem umfangreichen Frischeangebot wird das Einkaufen im neuen Familienmarkt zum Erlebnis für alle Sinne“, erklärt der Maximarkt Geschäftsführer.

Neue Shoppartner

Neu mit an Board in der Shopping Mall ist die Riedberg-Apotheke, die durch die Übersiedlung für Patienten und Kunden noch besser erreichbar ist. Für den perfekt gestylten Auftritt zeichnet sich der Friseur Klipp verantwortlich.

Kundenfreundlicher Außenbereich 

Auch im Außenbereich ist die Infrastruktur auf maximalen Komfort der Kunden ausgerichtet. Es stehen 352 Gratis-Komfortparkplätze inkl. Garagenplätzen und 7 E-Ladestationen für Autos und eBikes zur Verfügung.

Daten und Fakten:

Adresse: Maximarkt Ried, Schärdinger Straße 38, 4910 Ried
Betreiber: Maximarkt Handelsgesellschaft m.b.H. (100-prozentige Tochter der Interspar GmbH)
Parken: 352 Gratis-Komfortparkplätze (inkl. Garagen-Plätze und 7 E-Ladestationen)
Marktleiter: Prok. Mag. Christoph Scheuringer
Verkaufsfläche: über 5.000 m²
Sitzplätze maxi.restaurant: 150 im Innen- und Außenbereich
Anzahl Mitarbeiter: 160, davon 3 Lehrlinge
Öffnungszeiten Montag bis Freitag 7.30 bis 19.30 Uhr
Maximarkt und maxi.restaurant: Samstag 7.30 bis 18.00 Uhr
Shoppartner: Klipp Frisör, Riedberg-Apotheke, Eat Happy
Anzahl Mitarbeiter Shoppartner: 28
Sortiment: rd. 55.000 Artikel
Lokale Produkte: rd. 2.500 Artikel
Lokale Lieferanten: mehr als 400

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
17.09.2018

denn’s Biomarkt ist mit einer ersten Filiale nun auch im Burgenland vertreten. Damit wächst die Bio-Laden-Familie auf insgesamt 28 Märkte.

MitarbeiterInnen des Standortes Schwarzach
Handel
23.05.2018

Der Gastronomie-Großhändler eröffnet einen neuen Standort im vorarlbergischen Schwarzach.

Handel
27.09.2017

Am 28.September eröffnet das Einkaufzentrum Huma Eleven seinen Erweiterungsausbau. Mit einer gratis Busverbindung und Home-Lieferservice liegt der Schwerpunkt nicht nur auf den neuen Stores, ...

Eröffnungsgala des neuen POST AM ROCHUS Einkaufszentrum.
Handel
25.09.2017

Der beliebte Rochusmarkt erhält eine moderne Erweiterung. Letzte Woche eröffnete das neue Einkaufszentrum „Post am Rochus“ mit rund 20 Shops und Gastronomiebetrieben. 

Handel
18.09.2017

Die Erweiterung des Wiener Shopping Centers huma eleven ist endlich abgeschlossen. Um die Fertigstellung zu feiern wird Ende des Monats ein abwechslungsreiches Eröffnungsprogramm angeboten. 

Werbung