Direkt zum Inhalt
Melitta Geschäftsleitung: Sandra Baksmeier – Leiterin Human Resources Europa, Ingrid König - Geschäftsführerin, Jan Van Riet – Geschäftsführer (v.l.n.r.)

Melitta investiert in den Standort Salzburg

08.07.2015

Melitta, der Spezialist für Kaffeezubereitung, hat eine Million Euro in seine Österreich-und Südosteuropa-Zentrale in Salzburg-Liefering investiert und die bestehende Lagerhalle umgebaut.

Bei dem Umbau wurden zwei neue Verladerampen angelegt und ein mit Stahlfasern verstärkter Hallenboden geschaffen. Außerdem wurden das Satteldach saniert sowie neue Büroräume und Sanitäranlagen gebaut. Die Arbeiten haben acht Monate gedauert. „Wir haben alle Aufträge an lokale Handwerksunternehmen vergeben“, betont Melitta-Österreich-Geschäftsführerin Ingrid König. Die neue Halle ermögliche nun einfachere Arbeitsabläufe im Betrieb und erfülle modernste Anforderungen beim Arbeits- und Brandschutz.

In Salzburg-Liefering werden von Melitta jährlich 40.000 Paletten mit 8000 Tonnen Ware umgeschlagen. An der Münchner Bundesstraße sitzt neben der Geschäftsführung für Melitta Österreich auch die für Melitta Schweiz und Tschechien. Außerdem werden von hier die Slowakei, Italien und weitere zwölf Ländern Südosteuropas sowie Zypern und Tunis beliefert. Die neue Halle verfügt nun über 5100 Quadratmeter Fläche mit 3800 Stellplätzen für Paletten. Das Lagerpersonal bearbeitet jährlich 35.000 Bestellungen.

Am Standort Salzburg sind 40 Arbeitnehmer beschäftigt. Der Umsatz beträgt 40 Millionen Euro. Melitta ist Marktführer bei Filterpapier, Filterautomaten und Milchaufschäumern. „Seit zehn Jahren sind wir außerdem sehr erfolgreich auf dem Markt für Espressovollautomaten tätig“, sagt Ingrid König. Die zu Melitta gehörenden Marken Toppits und Swirl sind ebenso Marktführer, dies bei Haushaltsfolien, Gefrierbeuteln, Backpapier und Staubsaugerbeuteln.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung