Direkt zum Inhalt
Merkur-Vorstand Kerstin Neumayer und Merkur-Vorstand Manfred Denner präsentieren die neue Eigenmarke.

Merkur-Markt definiert sich neu

11.11.2014

Unter dem Motto „Merkur mein Marktplatz für Genuss und Lebensfreude“ richtet sich Merkur-Markt in Österreich  neu aus und startet seinen Wachstumskurs mit einer Vielzahl an Neuerungen und Schwerpunkten in den Bereichen Sortimentspolitik, Kundenbindung sowie Markenauftritt. Dazu gehört ab Jänner 2015 auch eine neue Werbelinie. Mr. Ano Nym wird daher in „Pension“ geschickt.

Mit 128 Märkten zählt Merkur zu größten Verbrauchermärkten Österreichs. Rund 2000 m² Verkaufsfläche und über 25.000 Artikel pro Markt sowie ein prämiertes Store Design stehen über 1,3 Millionen Kunden pro Woche zum Einkaufen zur Verfügung. Dazu kommt, dass Merkur mit etwa 10.000 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber des Landes ist. „Um an unsere bisherigen Erfolge auch künftig bestmöglich anknüpfen zu können, haben wir den Markenkernwert von Merkur neu definiert und starten nun unter dem neuen Grundsatz ‚Merkur mein Marktplatz für Genuss und Lebensfreude‘ einen Wachstumskurs mit einer Vielzahl an strategischen Schritten“, umreißt Merkur-Vorstand Kerstin Neumayer die wichtigsten Neuerungen. Auf dieser Basis hat man sich für eine Fokussierung auf vier Zielgruppen entschieden: Neben den an Individualität und Flexibilität interessierten Geschäftsleuten und der immer bedeutenderen Gruppe der „Silver Society“ sollen auch die Ansprüche junger Urbaner sowie die Bedürfnisse von Familien ins Zentrum rücken.

Neue Eigenmarke und neues Rabattsystem
Vor diesem Hintergrund setzt Merkur einen großen Schritt in der Sortimentsgestaltung und führt die neue Eigenmarke „Merkur immer gut“ ein. Diese steht für beste Qualität zu einem fairen Preis und soll vor allem junge Familien ansprechen. „Die Preiswahrnehmung der Marke Merkur soll vor allem bei dieser preissensiblen Zielgruppe verbessert werden. Nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund der gesamtwirtschaftlichen Lage wird mit der neuen Eigenmarke die Lücke zwischen Preiseinstieg und Premium im Sortiment zielgruppengenauer geschlossen. Wir starten mit insgesamt 63 Produkten wie beispielsweise Milch, Butter, Käse, Müsli, Säfte, Marmelade, Zucker und verschiedensten Ölen“, sagt Neumayer. Die Produkte werden ab Anfang Dezember sukzessive eingeführt, das gesamte Startsortiment wird ab Jänner 2015 verfügbar sein. Auch in punkto Regionalität wird Merkur sein Engagement künftig noch weiter verstärken, mit „Guats aus der Region“.  Als starker Partner der österreichischen Landwirtschaft und der regionalen Produzenten bietet Merkur bereits jetzt 7000 Produkte von rund 500 regionalen Lieferanten an. In Zukunft sollen es noch mehr werden. Merkur sucht daher aktiv weitere lokale Lieferanten, die ihre Produkte in den Merkur-Märkten anbieten möchten.

Endgültiger Abschied von Mr. Ano Nym
Um den rund 2,5 Millionen registrierten „Friends of Merkur“-Kunden noch besser gerecht zu werden, verändert Merkur auch das Friends-Kundenbindungsprogramm. Statt dem generalisierten „Markttag und Wochenendrabatt“ gibt es jetzt den individualisierten „Ich such’s mir aus-Rabatt“. Schon seit Juli 2014 können Merkur-Friends entscheiden, wann sie welchen Rabatt einlösen wollen. Zusätzlich ist mit 3. November das neue Friends-Programm „Jeder Einkauf zählt“ gestartet, wo nicht das Einkaufsvolumen, sondern die Einkaufsfrequenz belohnt wird. Bei zwei Einkäufen im Monat erhalten die Merkur-Friends – unabhängig von der Einkaufssumme – einen 10 Prozent Gutschein im Folgemonat, bei vier Einkäufen im Monat einen 15 Prozent Gutschein. Diese sind bei jedem beliebigen Einkauf einmalig einlösbar. Auch bei der Standortpolitik setzt Merkur in den nächsten Jahren weiterhin auf eine Expansionsstrategie. „Im Jahr 2014 werden wir insgesamt rund 80 Millionen Euro in Neu- und Umbauten investieren. So haben wir beispielsweise im Herbst den umgebauten Markt Saalfelden wiedereröffnet und werden Ende November den neuen Markt Simmeringer Hauptstraße neu eröffnen. Und auch für 2015 planen wir eine ähnliche Dimension mit zirka zehn Neu- und Umbauprojekten“, erläutert Merkur-Vorstand Manfred Denner den Wachstumskurs. Im Außenauftritt wird der Wachstumskurs von Merkur durch Neuerungen in der Werbelinie getragen. Die neuen Werbespots dafür werden gerade gedreht. Eines ist aber schon jetzt klar: Von Mr. Ano Nym heißt es nach 27 Jahren Abschied nehmen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Merkur Vertriebsdirektor Johann Roitinger überreicht Salzburgs Landesrat Josef Schwaiger im Merkur Markt in 5020 Salzburg, Otto-Holzbauer-Straße 2, Spezialitäten aus dem „SalzburgerLand“.
Handel
22.10.2019

Merkur bietet regionalen Lieferanten eine Bühne für ihre besonderen Produkte. Und das wissen die Kundinnen und Kunden zu schätzen: über 500.000 Artikel aus Salzburg wurden von Anfang 2019 bis dato ...

Handel
27.09.2019

1 Million Euro durch die Aktion „Aufrunder bewirken Wunder“ wurden an den Kassen von Billa, Merkur, Penny und Bipa für österreichische Caritas-Hilfsprojekte gesammelt.

Attila Hildmann setzt mit Daisho auf vollständig natürliche Zutaten.
Markenartikel
01.07.2019

Der deutsche Starkoch Attila Hildmann, einem breiten Publikum bekannt durch seine vegane Kochbuchreihe, präsentierte am Wochenende seine neueste Kreation -  den Daisho Bio Energy Drink - exklusiv ...

Die bisherige Adeg-Marketingleiterin Yasmin Raggl wechselt in gleicher Funktion zu Merkur.
Karriere
27.05.2019

Die bisherige Adeg-Marketingleiterin Yasmin Raggl wechselt konzernintern zu Merkur.

Markenartikel
24.05.2019

Der neue Chivas-Whisky reift für mindestens 15 Jahre und erhält seine spezielle Note in Cognac-Fässern.

Werbung