Direkt zum Inhalt
Costa Raptis, Kellermeister des HAuses Metaxa, präsentiert die Neuheit Metaxa Angel's Treasure

Metaxa: Ein Engelsgeschenk

02.06.2017

Unverkennbar ist der Geschmack der griechischen Spirituose, die in Österreich einen sehr guten Abnehmermarkt gefunden hat. Metaxa ist ein Dreigestirn aus Destillat, Muskattrauben aus Samos und einem geheimen Extrakt, das auch Rosenblätter enthält. Einer, der das Geheimnis gut kennt, ist Kellermeister Constatinos Raptis und auch seiner kreativen Ader ist nun auch der neue Metaxa Angel's Treasure entsprungen.

Für den gehobenen Handel bietet Metaxa Angel's Treasure eine gute Wertschöpfung.

Das House of Metaxa öffnet seine Weinkeller und lüftet das streng gehütete Geheimnis um eine Spirituose: Metaxa Angel's Treasur. Man kennt Angel's Share, das ist jener Teil, der bei der Lagerung einer Spirituose durch die Poren der Fässer entweicht. Feuchte Umgebungen haben von Natur aus mehr Einfluss auf die Verdampfung von Alkohol, als auf Wasser und hinterlassen eine gereifte Spirituose mit reduziertem Alkoholgehalt. Dieser Anteil, der dem Fass entflieht wird gemeinhin als „Angels‘ Share“ (engl.: Engelsanteil bzw. „Schluck der Engel“) bezeichnet und ist den Engeln geweiht.

In den Weinkellern des House of Metaxa passiert allerdings nicht ganz dasselbe. Die Luftfeuchtigkeit in Attika ist niedrig und das Klima gemäßigt und stabil. Die Engel erhaschen eine größere Portion Wasser und hinterlassen eine konzentrierte Spirituose mit intensivem Aroma. Das Destillat hat somit einen deutlich höheren Alkoholgehalt als zu Beginn der Einlagerung. Die über Dekaden gereifte Spirituose hat ihren Ursprung in der Mischung aus gereiften Muskatellerweinen und exquisiten Destillaten, die vom Kellermeister mit größter Sorgfalt  ausgesucht werden und so zur Unverwechselbarkeit beitragen. Die bernsteinfarbene Spirituose  besticht durch einen vollmundigen Duft von Bitterorangeschale, Trockenfrüchten, süßen Gewürzen, Schokolade, Eiche, Toffee, Bourbon Vanille, Zwetschkenmarmelade und frischen Blumen. Am Gaumen ist sie samtig weich und komplex mit einem intensiven Abgang und einem langen Nachgeschmack.

Constantinos Raptis, Metaxa Master, inspirierte dieses einzigartige Phänomen in den Metaxa Kellern in Attika zu der Kreation. Seit fast drei Dekaden zeichnet er für die Kreationen des House of Metaxa verantwortlich und führt all die Traditionen im Sinne seiner Lehrmeister fort.

Metaxa bestht seit 1888 und wird in Österreich über die Schlumberger Vertriebstochter Top Spirit vermarktet und vertrieben.

Werbung

Weiterführende Themen

93 Prozent der Österreicher trinken das ganze Jahr hindurch gelegentlich Sekt
Industrie
20.12.2016

Der Schlumberger-Sektreport 2016 zeigt, dass in Österreich die Konsumbereitschaft bei Sekt steigt. Gleichzeitig erhöht sich aber auch das Qualitätsbewusstsein und damit auch die Bereitschaft mehr ...

Wenn es gelingt, noch 3 Prozent an Aktien hinzu zu bekommen, gelingt Sastre der Squeeze-Out
Industrie
05.12.2016

Die Entscheidung über einen Abgang von der Börse soll erst fallen, wenn genug Aktien erworben wurden, heißt es.

Im Jahr 1842 hat Robert Alwin Schlumberger das Unternehmen in Wien gegründet, 2017 feiert es 175-jähriges Bestehen
Industrie
22.11.2016

Schlumberger, Österreichs traditionsreichste Sektkellerei, feiert 2017 ein rundes Jubiläum. Trotz der Sektsteuer hat Schlumberger in den ersten neun Monaten 2016 bei Menge und Umsatz am Heimmarkt ...

Seit dem 14. bzw. 15. Jahrhundert schenken sich Liebespaare in England am 14. Februar Blumen oder Süßigkeiten.
Thema
10.02.2016

Neben dem Muttertag gehört der Valentinstag zu den stärksten Umsatzbringern im heimischen Handel, so man Weihnachten nicht dazu rechnet. Doch was genau macht einen perfekten Valentinstag aus? Und ...

Schlumberger-Chef Eduard Kranebitter stärkt den Standort Österreich mit dem Kauf der Mozart Distillerie
Industrie
16.12.2015

Die Schlumberger Wein- und Sektkellerei,  Tochter der Schlumberger Aktiengesellschaft, übernimmt mit  29. Jänner 2016 alle Anteile der Mozart Distillerie GmbH mit Sitz in Salzburg. Damit holt das ...

Werbung