Direkt zum Inhalt

Metro kehrt zum reinen Großhandel zurück

11.05.2020

Die Möglichkeit, bei Metro auch ohne Kundenkarte einzukaufen, endet mit 18. Mai 2020. Am Samstag, 16. Mai, sind die zwölf Metro Großmärkte den letzten Tag „für alle geöffnet“ .

Herausfordernde Zeiten haben besondere Maßnahmen erfordert: Seit dem 19. März hatte Metro Österreich den Einkauf auch ohne Kundenkarte gestattet. Eine Maßnahme während des Lockdowns, um dem Auftrag als Grundversorger bestmöglich nachzukommen. Zwei Monate später, ab 18. Mai, ist der Einkauf bei Österreichs führendem Großhändler wieder ausschließlich gewerblichen oder institutionellen Großverbrauchern möglich. Am Samstag, 16. Mai, haben die zwölf Metro Großmärkte somit den letzten Tag „für alle geöffnet“.

Metro-CEO Xavier Plotitza dazu: "Als kritische Infrastruktur für die Grundversorgung der Bevölkerung mitverantwortlich zu sein war für uns eine Aufgabe, der wir vorübergehend selbstverständlich und mit der von uns gewohnten Leidenschaft nachgekommen sind. Da Österreich wieder in den Normalbetrieb zurückkehrt, unsere Hauptkunden - die Gastronomie und Hotellerie - am 15. bzw. 29. Mai wieder durchstarten, gilt diesen nun wieder unsere gesamte Aufmerksamkeit. Wichtig ist mir, zu betonen, dass wir die Krise nur meistern konnten, weil unsere Mitarbeiter Enormes geleistet haben. Wir können daher nicht genug danke sagen."

Ab 18. Mai gelten in den Metro Großmärkten folgende Öffnungszeiten: MO-FR 6.00-19.00 Uhr, SA 8.00-18.00 Uhr

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
29.04.2020

Rasantes Kundenwachstum und Etablierung als Branchenführer prägen das erste Jahr des jö Bonus Clubs. Geburtstagsgeschenke kommen dieses Jahr im Rahmen einer Spendenkampagne für Hilfsorganisationen ...

Handel
16.04.2020

Das Angebot gilt für Kunden mit Metro Karte im Raum Wien, Linz, Graz und Salzburg sowie in den Regionen Metro Rum/Innsbruck, Dornbirn, Wels, Wiener Neustadt und Klagenfurt 

Handel
15.04.2020

Seit März 2018 gibt es die Vorteils-App „Lidl Plus“ in Österreich. Und immer mehr smarte Österreicher nutzen die zahlreichen Vorteile.

Metro sieht sich durch seine breiten Gänge besonders gut auf die neue Situation mit 1 m Mindestabstand vorbereitet.
Handel
19.03.2020

Der Großhändler kommt damit nach eigener Aussage seinem Auftrag als Grundversorger nach. Breite Gänge erlauben die nötige Distanz der Einkaufenden.

Thema
10.02.2020

Wien Energie und Metro holen die Sonne aufs Dach: Am Dach des Metro Klagenfurt wird nun Sonnenstrom produziert. Die Photovoltaik-Anlage ist rund 13.000 Quadratmetern groß und mit einer Leistung  ...

Werbung