Direkt zum Inhalt
Die Leitung der künftigen Metro AG wird Vorstandsvorsitzender Olaf Koch übernehmen

Metro: Nachhaltige Neuausrichtung steht

03.04.2017

Der deutsche Handelskonzern Metro treibt seine Aufspaltung weiter voran, obwohl die Pläne bei einigen Aktionären nicht gut ankommen. Die Leitung der künftigen Metro AG wird Vorstandsvorsitzender Olaf Koch übernehmen.

Nach der Hauptversammlung der Metro AG, in der die Aktionäre der Metro AG nahezu einstimmig der Aufspaltung der Metro Group in die zwei Unternehmen Metro (Groß- und Lebensmittelhandel) und Ceconomy (Consumer Electronics-Geschäft) zustimmt haben, erhoben einzelne Aktionäre dagegen Klage beim Landgericht Düsseldorf. Insgesamt sind der Metro AG vier Klagen zugestellt worden, darunter eine Anfechtungsklage des Media-Saturn-Anteilseigners Erich Kellerhals, berichtet die APA. Dennoch hält die Metro Group am bisherigen Zeitplan der Spaltung sowie der Notierungsaufnahme der Aktien der künftigen Metro AG fest, die für Mitte des Jahres geplant ist.

„Die Aktionäre der Metro AG haben in der Hauptversammlung mit 99,95 Prozent des vertretenen stimmberechtigten Grundkapitals den Plänen zur Aufteilung der Metro Group zugestimmt“, sagt Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der Metro AG. „Wir sehen uns gut gerüstet für jegliche juristische Auseinandersetzung. Wir gehen unverändert davon aus, dass die Spaltung Mitte 2017 wirksam wird.“

Die künftige Metro AG wird mit Wirkung der Trennung (voraussichtlich Mitte 2017) von einem von fünf auf vier Personen verkleinerten Vorstandsgremium unter Leitung des Vorstandsvorsitzenden Olaf Koch geführt werden. Zu den bisherigen Vorständen Pieter Boone (COO) und Heiko Hutmacher (Personal) kommt Christian Baier, bisher Finanzchef von Metro Cash & Carry, als CFO neu hinzu. Der Vertrag von Metro-Chef Olaf Koch um weitere fünf Jahre bis März 2022 verlängert. Die übrigen Vorstände sind für die Dauer von jeweils drei Jahren, bis zum 30. September 2020 bestellt worden.  (apa/ar)

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Arno Wohlfahrter wird mit 18. Juli 2016 Generaldirektor von Metro Cash & Carry Österreich.
Karriere
24.05.2016

Metro Cash & Carry Österreich bekommt eine neue Führung: Mit Wirkung vom 18. Juli 2016 wird Arno Wohlfahrter zum neuen Generaldirektor ernannt.  

Das soeben verhängte Bußgeld in Deutschland beläuft sich auf 90,5 Mio. €.
Handel
09.05.2016

Wegen verbotener Kartelle bei Bier und Süßwaren müssen einige deutsche Handelsketten Bußgelder in Höhe von insgesamt 90,5 Millionen Euro zahlen. Betroffen sind laut APA Edeka-Gesellschaften, Metro ...

Der Neubeginn des ehemaligen Pfeiffer Gastro-Grosshandels läuft mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerkes ab.
Handel
05.04.2016

Ambitionierte Wachstumsziele des neuen Eigentümers des ehemaligen C+C Pfeiffer Gastrogrosshandels: Transgourmet will Österreich-Umsatz in den nächsten zehn Jahren verdoppeln. Neuer C&C- ...

Handel
31.03.2016

Der Handelsriese Metro will sich aufteilen. Entstehen sollen diese beiden Konzerne: Elektronikhandel sowie Lebensmittel und Großhandel.

Mit Anfang des Jahres übernahm Dietmar Doppelmair die Geschäftsleitung des Metro-Großmarktes in Linz.
Karriere
29.02.2016

Dietmar Doppelmair (36) ist seit Anfang des Jahres neuer Geschäftsleiter des Metro-Großmarktes in Linz. Er folgt in dieser Position Bernhard Macher nach, der als Head of Store Operations in die ...

Werbung