Direkt zum Inhalt
Dr. Christopher Mayr Geschäftsführer Milupa GmbH

Milupa der Experte für die ersten 1000 Tage

10.09.2018

Der Babynahrung-Spezialist hat in den letzten 60 Jahren nicht nur mit seinen Produkten Einsatz für Eltern und Kinder bewiesen.

Die Geschichte der Milupa Babynahrung begann in den 30er-Jahren in Deutschland mit einer in Milch aufgelöste Zwiebackmischung für nicht gestillte Babys. Mehr als 90 Erfahrungsjahre später ist das Milupa-Sortiment auf 75 Produkte angewachsen, genauso gewachsen ist das soziale Engagement des Unternehmens. Nachdem 2017 die Österreichische Tochter ihr 60-jähriges Bestehen feierte launcht der Konzern 2018  besondere Produktneuheiten in der Kategorie der Säuglingsnahrung. Das neue Aptamil PronutraTM-ADVANCE ist ab Herbst 2018 mit weiterentwickelter Rezeptur erhältlich. Die patentierte Formel verbindet die bewährte Aptamil Nährstoffkombination mit einem besonderen Herstellungsprozess. Für Kinder mit erhöhtem Allergierisiko ist Aptamil HA mit SYNEOTM ab sofort im neuen Design im Handel.

Gesellschaftliches Engagement

Mittlerweile unterstützt Milupa mit zahlreichen sozialen Initiativen Eltern und Kinder. So wurde im November 2017 das Projekt „Kämpferherzchen“ ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Initiative wird die kostenlose Hotline des deutschen Bundesverbandes „Das frühgeborene Kind“ gefördert, um Eltern von Frühgeborenen auch in Österreich zu unterstützen. Ausgebildete Ernährungswissenschaftlerinnen und Hebammen, die alle selbst Mütter sind, stehen Eltern seit über 20 Jahren telefonisch oder online mit fachmännischen Rat zur Seite.  Darüber hinaus sponserte Milupa der Neonatologie Salzburg den Frühgeborenensimulator „Paul“, damit in Zukunft schwierige neonatologische Situationen realitätsgetreu durchgespielt werden können und Frühchen die bestmögliche Voraussetzung für einen guten Start ins Leben erhalten. Milupa unterstützt im Allgemeinen Kinderärzte, Hebammen und Krankenhauspersonal sowie Mütterberatungen in  allen Bundesländern. Seit sieben Jahren fördert der Konzern mit der „Akademie 2020: Feeding for Life“ die Ausbildung von jungen Ärzten und bietet für Hebammen mit dem Programm „Praxis 1000“ ein Ausbildungsprogramm an.

Revolution der Babynahrung

Vor allem die Frage nach der idealen Ernährung in den ersten 1.000 Tagen im Leben eines Kindes beschäftigt uns bis heute intensiv. Die vielen Expertinnen und Experten der Milupa Forschung sorgen dafür, dass unsere Babynahrung immer den aktuellsten wissenschaftlichen Standards entspricht“, so Milupa Österreich-Geschäftsführer Christopher Mayr. Die Milupa Muttermilchforschung hat die Säuglingsnahrung in drei großen Schritten revolutioniert. 1968 führte der Konzern erstmals eine Säuglingsmilch ein, die sich in ihrer Eiweißzusammensetzung an der Muttermilch orientierte. 1992 kamen zum ersten Mal langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren (LCPs) in Säuglingsnahrungen zum Einsatz. Seit 2003 enthalten alle Säuglingsmilchen von Milupa die patentierte Ballaststoffmischung GOS/FOS. Die Weiterentwicklung soll aber nicht aufhören, denn noch immer beschäftigen sich über 400  Wissenschaftler und Experten im Herzstück des Unternehmens im holländischen Utrecht mit der Erforschung von Muttermilch. Künftig wird etwa die Wechselwirkung zwischen dem Ernährungsverhalten der Mutter sowie anderen Umweltfaktoren und der Nährstoffzusammensetzung der Muttermilch die Forscher beschäftigen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

So freudig überrascht schaut der junge Mann auf dem Foto sicherlich deshalb, weil die Hersteller so viele schöne Produkte für ihn im Sortiment haben.
Sortiment
14.11.2016

Ob Babynahrung oder Badespaß für angehende Jedi-Ritter – die Hersteller haben eine Vielzahl hochwertiger Produkte für den heimischen Nachwuchs im Angebot.

Bio aus voller Überzeugung: Claus und Stefan Hipp
Industrie
05.10.2016

Damals von vielen belächelt hat Claus Hipp 1956 den Familien-Betrieb auf „Bio“ umgestellt. Mittlerweile produziert Hipp rund eine Million Gläser Babynahrung pro Tag und liefert diese in der ganzen ...

Werbung