Direkt zum Inhalt

Mondi bietet neue recycelbare Folie für Lebensmittelverpackungen

24.06.2019

Die Mondi Gruppe hat eine voll recycelbare Polypropylenstruktur für Tiefziehanwendungen entwickelt, die eine Verbesserung der CO2-Bilanz im Vergleich zu bestehenden Verpackungen um 23 % erreicht.

Bei flexiblen Lebensmittelverpackungen standen Markeneigner bisher vor der Wahl, entweder die maximale Materialleistung auszuschöpfen oder die Verpackung voll recycelbar zu gestalten. Beide Ziele gleichzeitig zu erreichen schien fast unmöglich – bis heute. Mondi hat eine recycelbare Polypropylenfolie geschaffen, die sich ideal für das Tiefziehen flexibler Verpackungen zur Frischhaltung von Produkten in modifizierter Atmosphäre (Modified Atmosphere Packaging, MAP) und im Vakuum eignet. Beide Methoden sind dafür bekannt, die Haltbarkeit von Lebensmitteln wie Fleisch und Käse zu verlängern.

Mondi Folie als recycelbar zertifiziert

Das neue, coextrudierte Material besteht aus einer Ober- und Unterfolie sowie einer dazwischenliegenden Barriereschicht, die weniger als fünf Prozent der gesamten Struktur ausmacht. Das qualifiziert diesen Aufbau zu einem Monomaterial, das in bestehenden Abfallströmen vollständig recycelt werden kann. In einer unabhängigen Untersuchung hat das in Aachen ansässige cyclus-HTP Institut für Recyclingfähigkeit und Produktverantwortung der Ober- und Unterfolie dieser Struktur die höchste Recycelbarkeitsklasse „AAA“ attestiert.

Der bisherige Multimaterial-Aufbau verhinderte nicht nur das Recyceln der Verpackungen, sondern ergab in Lebenszyklusanalysen auch eine weit schlechtere CO2-Bilanz. „Wir freuen uns zu berichten, dass diese innovative neue Folie den Carbon Footprint der Verpackung gegenüber herkömmlichen Strukturen um 23 Prozent reduziert“, sagt Günter Leitner, Geschäftsführer von Mondi Styria, dem Werk in Österreich, das diese Folie produziert.

Voll recycelbar und hält Lebensmittel frisch

Thomas Kahl, Projektleiter für EcoSolutions bei Mondi Consumer Packaging, führt aus: „Aus unserer Sicht sollten Verpackungen immer zweckmäßig – also wann immer möglich aus Papier, wo sinnvoll aus Kunststoff – und nachhaltig gestaltet sein. Bei diesem Projekt bestand die Herausforderung darin, die grundlegende Funktionalität für derartige Anwendungen sicherzustellen, einschließlich ausgezeichneter Sauerstoff- und Feuchtebarriere sowie hoher Durchstoßfestigkeit, und zugleich die Recycelbarkeit der Verpackungen zu optimieren. Letzteres war für die prinzipielle weitere Unterstützung einer erfolgreichen Kreislaufwirtschaft durch Mondi entscheidend.“

Zusammenfassend können Kunden, die dieses Produkt einsetzen,

  • eine vollständig recycelbare PP-Folie tiefziehen, die allen Funktionalitäten bisheriger Multimaterial-Strukturen entspricht;
  • Verpackungsprodukte mit hervorragender Siegelfähigkeit herstellen, da Ober- und Unterfolie aus demselben Material bestehen;
  • von ausgezeichneten optischen Eigenschaften und einer herausragenden Gasbarriere profitieren, die den verpackten Lebensmitteln eine längere Haltbarkeit verleiht.
Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
09.12.2019

Bei Tchibo, dem Marktführer im Bereich portionierten Kaffees in Österreich, setzt man schon seit Jahren auf sortenreines Recycling gebrauchter Kapseln. Diese sind Energie- und Wertstofflieferant, ...

Justyna Auernig (Qualitätsmanagerin der REWE Group in Österreich) beim Testen des Coatings
Thema
18.11.2019

Als erster Händler in Österreich testet die österreichische Rewe Group das sogenannte „Coating“. Dabei erhalten die Früchte einen dünnen essbaren Überzug, der die Zellatmung reduziert und die ...

Markenartikel
11.11.2019

Die limitierte sebamed Pflege-Dusche ist die erste sebamed Neuheit in nachhaltiger Verpackung – sie besteht zu 77 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen. Mit Orangenblüte & Süßmandelöl wird die ...

Statt der bisher üblichen Bio-Plastikfolie kommen die Verpackungen von Spar Natur*pur Äpfeln und Avocados ab sofort nur mit Karton aus. Das spart jährlich fünf Tonnen Plastik ein.
Handel
31.10.2019

Die bisher verwendete Bio-Kunststoff-Folie wird durch eine Papierschleife ersetzt. Die neue Kartonverpackung kombiniert Kennzeichnungspflicht und praktische Packungsgrößen mit Recyclingfähigkeit ...

Perspektivenwechsel: Franz Viehböck nahm die Teilnehmer des Stakeholder Forums mit ins Weltall.
Thema
29.10.2019

Partner, Opinion Leader und Mitarbeiter tauschten sich zum diesjährigen Schwerpunktthema „Ein Leben ohne Plastik“ aus und begaben sich gemeinsam auf die Suche nach Alternativlösungen für eine ...

Werbung