Direkt zum Inhalt
Futterkutter

MPreis und Futterkutter kooperieren im Zeichen der Nachhaltigkeit

12.11.2018

Um Lebensmittelverschwendung aktiv entgegenzuwirken gibt MPreis die frische Ware, die nicht mehr im Geschäft verkauft wird an das Unternehmen Futterkutter weiter. Ziel ist es Nahrungsmittel vor der Tonne zu bewahren und einen sozialen Nutzen zu erzeugen.

MPreis entwickelt laufend nachhaltige Strategien unter dem bewährten Motto „Verwenden statt Verschwenden“, um zu verhindern, dass Nahrungsmittel weggeschmissen werden. Dieses Engagement zeigt auch die neue Kooperation zwischen dem Lebensmittelhändler und Futterkutter. Zwar achtet der Nahversorger auf einen sorgsamen Umgang mit seinen Lebensmitteln, dennoch kommt es immer wieder vor, dass Lebensmittel zwar einwandfrei sind, aber die Verpackung fehlerhaft ist, die Beschriftung nicht stimmt oder das Ablaufdatum näher rückt. Diese Produkte werden neben dem Tiroler Sozialmarkt oder den Tiroler Tafeln künftig auch Futterkutter zur Verfügung gestellt. Das junge Familienunternehmen serviert unter der Woche schmackhafte Mittagsgerichte direkt vom Lastenfahrrad am Franziskanerplatz. Um den Nachhaltigkeitsgedanken gerecht zu werden, werden die Gerichte mit einem altbewährten Metalllöffeln in wiederverwendbaren Pfandgläsern ausgegeben. „Es ist eine Herzensangelegenheit, zukunftsbewusste und lokale Unternehmer zu unterstützen. Denn bei Lebensmitteln bringt die Verwertung im regionalen Kreislauf den entscheidenden Mehrwert“, so MPreis zu der Zusammenarbeit.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Hartwig Kirner, Geschäftsführer von Fairtrade Österreich und Paul Mohr, Geschäftsführer von Vossen
Handel
24.10.2018

Noch bis zum 12. Jänner 2019 gibt es bei Interspar Vossen-Produkte zum Treuepreis. Das Besondere an den Bademänteln, Hand- und Badetüchern des österreichischen Traditionsbetriebs ist, abgesehen ...

Handel
24.10.2018

Bis Ende 2019 will Lidl Österreich alle Eigenmarken-Textilartikel, die Viskose beinhalten, auf die umweltfreundlichere Lenzing Ecovero Viskose umstellen.

Hofer bringt Bio-Babynahrung der Eigenmarke „Zurück zum Ursprung“ ins Regal und unterstützt mit 5 Cent pro verkauftem Gläschen das Ö3-Weihnachtswunder.
Handel
24.10.2018

Hofer will im Rahmen der Initiative „Ö3-Weihnachtswunders“ jenen unter die Arme greifen die das Schicksal hart getroffen hat.

Handel
22.10.2018

Durch Zusammenarbeit des Händlers Metro und der Bawag, wird die Bank ein Finanzpartner für Metro-Kunden.

Thema
17.10.2018

Die EU plant die Richtlinie über unlautere Handelspraktiken (UTP) auf große agierende FMCG-Konzerne zu erweitern. Diese Änderungsanträge hätten alles andere als positive Folgen für den Handel.

Werbung