Direkt zum Inhalt

MPreis unterstützt Jugendrotkreuz Tirol

10.12.2013

Jetzt in der vorweihnachtlichen Zeit lädt MPreis seine Kunden ein durch den Erwerb eines Jugendrotkreuz Tirol-Sackerls vielfältige Aktivitäten für Kinder und Jugendliche in Tirol finanziell zu unterstützen.

Ingrid Heinz, MPreis-Sprecherin, präsentiert die pinke Seite des neuen Sackerls zu Gunsten des Jugendrotkreuzes Tirol.

Diese Tragtasche kostet 39 Cent pro Stück. Den Erlös der verkauften Sackerln erhält das Jugendrotkreuz Tirol, eine Freiwilligen-Organisation, die durch vielfältige Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit tätig ist.

Bereits in den vergangenen 6 Jahren hat MPreis mit der Auflage von speziellen Tragtaschen in der Vorweihnachtszeit namhafte Beträge an unterschiedliche soziale Organisationen übergeben können.
Aufgrund der regen Unterstützung der Kunden in den letzten Jahren durch den Kauf von eigens gestalteten Sackerln hat sich MPreis entschieden, auch heuer wieder ein spezielles Sackerl aufzulegen. Im letzten Jahr kamen 40.000 Euro zusammen.
Das Jugendrotkreuz, das seit mehr als 60 Jahren an allen Tiroler Schulen vertreten ist, erfreut sich großer Bekanntheit durch Angebote wie zum Beispiel Zeitschriften (Spatzenpost, Kleines Volk, JÖ, TOPIC), die Freiwillige Radfahrprüfung und Erste-Hilfe-Kurse.
Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit engagieren sich auch Kinder und Jugendliche beim Jugendrotkreuz auf unterschiedliche Weise: Sie zeigen soziale Verantwortung, indem sie ihre Talente unmittelbar in Lernhilfegruppen und bei der Betreuung von alten oder einsamen Menschen einsetzen.

 

MPreis zählt auf die Unterstützung seiner Kunden
Mit unkonventionellen Aktivitäten und Kooperationen setzt die Supermarktkette MPreis immer wieder ein Zeichen der Solidarität. Dem Tiroler Familienunternehmen ist es ein Anliegen, benachteiligte Menschen nicht zu vergessen. „Unser Dank gilt allen MPreis-Kunden, die durch den Kauf des Jugendrotkreuz Tirol-Sackerls sinnvolle Freizeitaktivitäten für Tiroler Kinder und Jugendliche unterstützen“, erklärt MPreis-Sprecherin Ingrid Heinz.
„Kinder und Jugendliche sind unsere gesellschaftliche Zukunft, ihre Entwicklung und Förderung ist uns daher ein großes Anliegen.“

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Abstandsmarkierungen wie hier bei MPreis erinnern die Konsumenten an die Einhaltung des Mindestabstands von einem Meter.
Thema
19.03.2020

Der Handel schaltet rasch in den neuen "Corona-Modus": Das Personal hat neue Dienstpläne, ältere Arbeitnehmer werden von Kassen abgezogen, die wiederum mit Plexiglas verkleidet werden. Nun wird ...

Handel
14.02.2020

Pflanzendrinks aus Soja, Hafer & Co. liegen absolut im Trend. Kein Wunder, sind sie doch häufig deutlich umweltfreundlicher als Drinks aus tierischer Milch – regionale Herstellung und ...

Handel
10.02.2020

Ein Tiroler Familienunternehmen macht’s vor: Nachhaltigkeit und gute Geschäfte vertragen sich. Bei MPreis gehört der Beitrag zu einer besseren Zukunft einfach dazu.

Stefan Mair (Obmann des Tiroler Lebensmittelhandels), Alexander Jeschow (MPreis) und Matthias Pöschl (GF AMTirol) freuen sich auf die neue Aktion TischleinCheckDich!
Thema
03.10.2019

Vom 03. bis 31. Oktober tourt das TischleinCheckDich-Team durch insgesamt 24 Tiroler Lebensmittelgeschäfte und beschert den Konsumenten Spielfreude und die Aussicht auf köstliche Gewinne.

Erwin Seidemann (Blumenpark Seidemann) Lukas Krösslhuber (Geschäftsführung Wilder Kaiser) Bernhard Bichler (Bio-Wander-Imker) Gudrun Pechtl (Leitung Energie und Umwelt MPreis) Björn Rasmus (Geschäftsführung Bioalpin - Bio vom Berg) Nikolaus Manzl (Bürgermeister Ellmau)
Handel
08.07.2019

Die Bedeutung der Bienen und ihre Nöte rücken immer stärker ins öffentliche Bewusstsein. Jetzt hat der Tiroler Lebensmittelhändler MPreis einen Bienenschaugarten angelegt, der das Thema auch ...

Werbung