Direkt zum Inhalt

Nahrungsergänzung im Überblick

12.07.2002
Körperreinigung/-pflege.

Die Firma Biodiät ist im OTC-Bereich mit einer breiten Produktrange vertreten.
Dazu gehören z. B. Aufbaupräparate zur Stärkung der Leistungsfähigkeit und Abwehrkräfte: Bio-Strath

Bereich Atemwege: Biodiät Atemwegsirupe, Biodiät Tannen-Brustbalsam

Bereich Blutbildung, erhöhter Eisenbedarf: Floradix Kräuterblutsaft

Bereich Haut, Haare, Nägel: Flügge Kieselerde (Tabletten und Pulver)

Bereich Blase, Prostata: Salus Salucur Kräuter Tonikum

Bereich Darmträgheit: Biodiät Leinsaat Produkte, Biodiät Pflaumen-Feigen-Sirup

Bereich Leber/Galle: Schoenenberger Artischockensaft

Bereich Schlankheit/Entschlacken: Bioidät Kombi-Kur, Schoenenberger
Brennessel- und Löwenzahnsaft

Die Distribution der Biodiät-Marken erfolgt über Apotheken, Drogerien, Reformhäuser, Drogeriemärkte und Reformabteilungen der großen Lebensmittelketten. Teilweise sind die Marken über 30 Jahre am Markt (Bio-Strath, Salus Kräuterblutsaft, Schoenenberger Frischpflanzensäfte) und weisen eine hohe Akzeptanz durch den Kosumenten auf. Herstellerfirmen wie Salus Haus garantieren über die Jahre höchste Qualität und eine breite Produktpalette, die ständig erneuert wird.

Biodiät Tannen-Brustbalsam, Flügge Basenmischungs-Pulver und Tabletten, Biodiät Flohsamen Compositum sind als Neuheiten bereits am Markt. Für das nächste Halbjahr sind die Einführung von Salus Novasoj Sojakonzentrat-Kapseln sowie Biodiät Holundersirup geplant.

Die Biodiät Marken sind zum Großteil erklärungsbedürtig und werden vorwiegend im Print-Bereich beworben. Kostenlose Info-Hotline, Gewinnspiele und Samplingaktionen haben sich überaus erfolgreich bewährt.
Erst ein Jahr ist es her, dass im österreichischen Lebensmittelhandel eine wahre Flutwelle im Bereich der OTC-Produkte losgetreten wurde, die noch auszuschöpfenden Potentiale sind enorm.

Nahrungsergänzungsmittel gewinnen am Gesundheitsmarkt generell enorm rasch an Bedeutung. Untersuchungen zeigen, dass Lebenserwartung, Gesundheitsbewusstsein und eine zunehmende Bereitschaft zur Selbstmedikation ständig steigen. Andererseits weiß der Konsument inzwischen, dass bei unausgeglichener Ernährung - mit Obst und Gemüse, die auch immer weniger Vitamine enthalten - Mangelerscheinungen entstehen, die durch zusätzliche nahrungsergänzende Produkte abgedeckt werden müssen. Diese Entwicklung wird auch den Selbstmedikationsmarkt kräftig beeinflussen. Auf diesen Trend baut Aurita seit 2000 erfolgreich auf.

Der Mensch will sich Gutes tun, Mängel ausgleichen oder erst gar nicht entstehen lassen und sich dazu immer öfter - als weitere Erklärung für die zunehmende OTC-Bedeutung im Handel - den Weg zur Apotheke sparen, wo er auch noch mehr für dasselbe Produkt berappen muss.

Der einzige Nachteil des Vertriebs über den Lebensmittelhandel liegt zum Teil noch im Erklärungsbedarf - speziell indikationsorientierter - Produkte. Auch hier spielt die Firma Bittner eine Vorreiterrolle, nicht nur durch genaue Produktbeschreibungen auf der Verpackung, sondern auch durch den eigenen Außendienst im Bereich der Nahrungsergänzungen. So ist es möglich, das Personal im Handel speziell zu schulen, um dem unkundigen Konsumenten fachgerechte Auskunft zu geben.

Die Marke Aurita - in Form von Kapseln und Brausetabletten erhältlich - bietet eine Reihe von natürlichen und hoch wirksamen Vitalprodukten für den wellnessorientierten und aktiven Konsumenten an, die den Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ausgleichen, die durch falsche Ernährung, negative Umwelteinflüsse oder Stress entstehen können. Neben klassischen Kombinationen, die Körper und Geist mit wichtigen Vitalstoffen versorgen, hat Aurita auch eine Reihe von speziellen Wirkstoffkombinationen im Programm, die auf spezielle Indikationen bzw. individuelle Bedürfnisse abzielen (z. B. Entschlackung, Haut/Haare/Nägel, Schlafförderung oder Raucher, um nur einige Beispiele zu nennen).
Unter der Marke Aurita, die bis dato ausschließlich in Form von Vitalkapseln am Markt erhältlich war, kommt derzeit zur Erweiterung der Anwendergruppe eine neue Produktlinie in Form von Brausetabletten auf den Markt.
Im Lebensmittelhandel ist Aurita seit der Einführung der Marke 2000 einer der Vorreiter und damit Pionier beim Aufbau des Nahrungsergänzungsmittel-Marktes. Nach aktuellsten Daten befinden sich mit „Kieselerde-Kalzium-Magnesium“, „Kürbiskern Plus“ und „Vitamine Plus“ 3 Aurita-Produkte unter den Top8-Kapseln im LEH. (Quelle: Nielsen 1-26/2001).

Den rasanten Entwicklungen und Trends passt sich Bittner schnell und flexibel an.

Im April d. J. wurde der Startschuss für einen umfassenden Relaunch der Aurita-Vitalproduktserie gegeben, der im Frühjahr 2002 abgeschlossen werden soll.

Zu optimieren galt es den Packungsauftritt (mit optisch ansprechenden Fotos), die bessere Produktzuordnung und -erkennbarkeit, aber auch die Packungsgröße.

Der kontinuierliche Markenaufbau von Aurita wird weiters mit ständigen Neuentwicklungen konsequent fortgesetzt. Im Jahr 2001 wurden mit „Knoblauch Plus“, „Spargel Plus“, „Rotes Weinlaub“ und „Biotin“ bereits 4 neue Vitalstoffkombinationen auf den Markt gebracht.
Gestützt wird die Einführung der neuen Aurita-Packungen durch zahlreiche POS-Aktivitäten wie Handelspromotions, Aktions- oder Dauerdisplays und Regalstopper sowie 2 massive Werbewellen in Rundfunk und Print.
Von Schneekoppe werden die Produkte Huxol und Veelmann vertrieben. Huxol „Beauty Aktiv“ sind Komucha Kapseln. Zielgruppe sind gesundheitsbewusste Konsumenten, die Kombucha als Getränk nicht mögen, sondern die konzentrierte und bequeme Einnahme per Kapsel bevorzugen.
Nach Husten- und Erkältungsmittel sind Vitamin- und Mineralstoff-Produkte (z. B. Daily Balance) das bedeutendste OTC-Segment. Eine Reihe von Studien bestätigt, dass sich diese Präparate bei den Verbrauchern zunehmender Akzeptanz erfreuen. Allerdings wird vor allem pflanzlichen Präparaten (Phytos) eine besonders gute Entwicklung vorausgesagt.

Phyto-Präparate für Magen und Verdauung zeigen schon heute in beiden Vertriebsschienen positive Entwicklung. The Wellness Company trägt diesen Trends mit 2 pflanzlichen Präparaten Rechnung: „Phytocynarin“, ein Artischockenextrakt, gehört längst zu den absoluten Bestsellern in dieser Kategorie. Ein Kombinationspräparat aus „Brennessel und Birkenblätter“-Extrakt wurde im 1. Quartal eingeführt und entwickelt sich ebenfalls hervorragend.

Auch Präparate wie „Ginseng“ oder „Flavonoide aus rotem Weinlaub“ verzeichnen schnelle Zuwachsraten. Geht es nach den Konsumenten sollten längst auch „Aspirin“ oder durchblutungsfördernde Präparate wie „Gingko Biloba“ im Massmarket angeboten werden. Letzteres ist in Österreich zwar noch rezeptpflichtig, aber mittlerweile nicht mehr kassenfrei. Über kurz oder lang werden, so die Wellness Company, wohl auch solche Präparate in den Regalen von DFH und LEH zu finden sein.

Das Angebot sollte am POS Kompetenz ausstrahlen und Apothekenqualität bieten wie bspw. Kürbis od. Knoblauch Dragees von The Wellness Co., die zu den höchstkonzentriertesten Produkten am Gesamtmarkt, also inkl. Apotheken, zählen und mit der Dosierung 1x täglich der Anwendercompliance Rechnung tragen.

Jedenfalls ist eine professionelle Betreuung der Warengruppe unter CM-Gesichtspunkten notwendig. Das Sortiment sollte neben taktischen Schnelldreher auch Kompetenzartikel und Trendprodukte, wie sie in der Apotheke generiert werden, umfassen. Auch die künftige Überalterung der Gesellschaft und deren Wunsch nach einem langen und v. a. „gesunden“ Leben, sollte bei der Sortimentsauswahl und Verbraucheransprache schon heute Berücksichtigung finden.

The Wellness Company bietet heute 36 Gesundheitsprodukte an, darunter klassische OTCs, also zugelassene Arzneimittel, und ein breites Spektrum an traditionellen und innovativen Nahrungsergänzungen an. Klare Vermarktungskonzepte und eine schlanke Organisationsstruktur ermöglichen die schnelle Umsetzung von Markterfordernissen und Anpassung an die wandelnden Herausforderungen des Handels. Vertrieben werden die Produkte der Wellness Company von Appelt.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Madlberger
29.11.2018

Bei meiner Ehr! Diese Selbstverpflichtung zur Fairness gegenüber der Landwirtschaft, die sechs Geschäftsführer von Rewe International AG, Spar AG, Hofer KG, Lidl Österreich, Metro Österreich und ...

Buchtipp
26.11.2018

Ich kaufe nicht bei Amazon

Johannes Bröckers, Journalist, Texter und Creative Director in der Werbung, ist davon überzeugt, dass wir Gefahr laufen häufiger ...

Die Ombudsstelle steht für eine außergerichtliche Kommunikation auf Augenhöhe - damit sind Elisabeth Köstinger, Rainer Will und die Vertreter des Lebensmitteleinzelhandels absolute Vorreiter
Handel
26.11.2018

Beim Kampf gegen unfaire Geschäftspraktiken herrscht zwischen dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) und dem Handelsverband absolute Einigkeit. Der Handelsverband ...

Billa unterwegs: Durchdachtes Konzept für einen schnellen und unkomplizierten Einkauf bei 47 Shell-Tankstellen
Handel
26.11.2018

Insgesamt 47 Shops wurden in den vergangenen drei Monaten von der Shell Austria GmbH in Kooperation mit der Adeg Österreich Handelsaktiengesellschaft, als Teil der Rewe International AG, ...

dm hat die perfekte Antwort auf den Black Friday: den Giving Friday
Handel
26.11.2018

Bei der Drogeriekette dm hieß es am Freitag, den 23. November2018 #givingisthenewblack. Denn statt einem „Black Friday“ rief dm den „Giving Friday“ aus und spendete fünf Prozent des gesamten ...

Werbung