Direkt zum Inhalt

Nahrungsergänzung - Neue Technologien

06.07.2005

Ao. Univ.-Prof. DI Dr. Emmerich Berghofer, Department für Lebensmittelwissenschaften und -technologie der Universität für Bodenkultur, Wien, erläutert die wesentlichen Begriffsbestimmungen:
Funktionelle Lebensmittel (FL) sind Lebensmittel, die über ihrem Ernährungswert einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das körperliche und geistige Wohlbefinden des Konsumenten ausüben und Krankheiten vorbeugen. Der tertiäre Zusatznutzen von FL wird jeweils durch spezielle, bioaktive Inhaltsstoffe, oder auch durch das Fehlen bestimmter Inhaltsstoffe bewirkt. Das Hauptaugenmerk der Lebensmitteltechnologie liegt immer mehr auf der Entwicklung sanfter Verarbeitungstechniken. Durch die Entkoppelung von Zubereitung und Verzehr bei den Fertiggerichten steigt insbesondere der Bedarf an schonenden Haltbarkeitsverfahren. Durch Anleihen aus anderen Technikbereichen wurden in den letzten Jahren zahlreiche neue Methoden auf diesem Gebiet entwickelt. Gegenwärtig versucht man beispielsweise auch die Erkenntnisse der Nanotechnologie für die Lebensmittelverarbeitung nutzbringend anzuwenden.

Gesundheitsbezogene Angaben
Infolge einer Anpassung an die so genannte Etikettierungsrichtlinie 2000/1 3/EG normiert das Österreichische Lebensmittelgesetz 1975 - LMG 1975 seit einer Gesetzesnovelle im August des Jahres 2003 ein Verbot krankheitsbezogener sowie irreführender Angaben für Lebensmittel; so auch das künftige Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz -LMSVG. Es liegt in der unternehmerischen Sorgfaltspflicht, dass die verwendeten gesundheitsbezogenen Angaben den gesetzlichen Anforderungen entsprechen.
Die künftige EG-Verordnung soll die allgemeinen Grundsätze der Etikettierungsrichtlinie ergänzen und spezifische Vorschriften für die Verwendung von nährwert- und gesundheitsbezogenen Angaben bei Lebensmitteln festlegen.

Nahrungsergänzungsmittel
Gemäß § 3 LMG 1975 bzw. § 3 Z 4 LMSVG sind Nahrungsergänzungsmittel Lebensmittel, die dazu bestimmt sind, die normale Ernährung zu ergänzen und die aus Einfach- oder Mehrfachkonzentraten von Vitaminen oder Mineralstoffen oder sonstigen Stoffen mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung bestehen und in dosierter Form in Verkehr gebracht werden, d.h. in Form von z. B. Kapseln, Pastillen, Tabletten, Pillen und anderen ähnlichen Darreichungsformen, Pulverbeuteln, Flüssigampullen, Flaschen mit Tropfeinsätzen und ähnlichen Darreichungsformen von Flüssigkeiten und Pulvern zur Aufnahme in abgemessenen kleinen Mengen.
Nahrungsergänzungsmittel sind keine Arzneimittel. Für Nahrungsergänzungsmittel gilt derzeit noch die Verpflichtung zur Meldung (vgl. § 18 LMG 1975).

Nähere Vorschriften (insbesondere Kennzeichnungsvorschriften) bezüglich des In-Verkehrbringens von Nahrungsergänzungsmitteln finden sich in der Nahrungsergänzungsmittelverordnung, BGBI. II Nr. 88/2004. Diese Verordnung stellt eine Umsetzung der Richtlinie 2002/461EG zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über Nahrungsergänzungsmittel dar.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Mit einem Wiederverwendbar-Sackerl sagt INTERSPAR den leichten Obst- und Gemüsesackerl den Kampf an. Waagen-Etiketten können an der angenähten Stofflasche befestigt werden. Das Netz ist waschbar und spart ab der sechsten Verwendung Ressourcen und CO2 ein. Die 4er-Packung ist in allen INTERSPAR-Hypermärkten um € 1,49 erhältlich.
Handel
18.04.2018

Interspar testet ab sofort eine Alternative zu den herkömmlichen Plastik-Sackerln für Obst und Gemüse.

93.000 Euro für den guten Zweck: INTERSPAR Österreich-Geschäftsführer Mag. Markus Kaser (rechts im Bild) übergab die Spendensummen an Mag. Christian Moser, Geschäftsführer von SOS-Kinderdorf.
Handel
18.04.2018

Die langjährige Zusammenarbeit von Interspar und SOS-Kinderdorf geht weiter. 93.000 Euro spendete der Lebensmittelhändler an die Sozialorganisation für das Projekt Umwelt und ...

Markenartikel
18.04.2018

Der Spirituosenhersteller bringt Pepino Beach mit einem kleinen Geschenk in den Handel.

Die beiden Rewe International AG-Bereichsleiter Marcel Haraszti und Christoph Matschke
Handel
17.04.2018

Wenn’s am schönsten ist und am besten läuft, soll man aufhören. Alain Caparros und Frank Hensel die beiden Erfolgstrainer des Rewe Konzerns hielten sich an diese Regel, die ihnen eine gute ...

Markenartikel
16.04.2018

Der Spezialist für Körperpflege bringt ein Frischeerlebnis mit tropischen Duft in den Handel.

Werbung