Direkt zum Inhalt
Domenik Kogler und sein Team setzen auf Frische als Erfolgsrezept

Neue Adeg-Märkte setzen auf Regionalität

07.08.2017

Gleich zwei Adeg-Neueröffnung (Tisi/Vorarlberg und Möllbrücke/Osttirol) wurden letzte Woche mit gratis Kaffee und Kuchen gefeiert. Neben dem klassischem Vollsortiment setzen die neuen Verkaufsleiter auf frische und regionale Produkte. 

Isabell Strauss und ihre Mitarbeiterinnen freuen sich auf die Zukunft

Egal ob im vorarlbergischen Tisi oder Mölllbrücke in Osttirol, die zwei frisch gebackenen Marktleiter Domenik Kogler und Isabell Strauss setzten auf Regionalität. Ab jetzt enthält das Sortiment neben dem Vollsortiment, mit Eigenmarken wie „Ja! Natürlich“ bis „clever“, nämlich auch Produkte von regionalen und lokalen Erzeugern.

Sowohl Kogler als auch Strauss haben bereits einige Erfahrung in dem Unternehmen sammeln können. Der 32-Jährige Vorarlberger war bereits 13 Jahre Abteilungsleiter der Feinkostabteilung im Adeg-Markt seines Bruders. Strauss (37) war zwei Jahre Filialleiterin in der Möllbrücker-Filiale, bevor sie jetzt die Führung endgültig übernahm.

Frische als USP in Grenzregion

Neben dem Ziel den Bewohnern ein echter Nahversorger zu sein, will Kogler auch Gäste aus dem Nachbarland anlocken, denn Tisis liegt genau an der Grenze zu Lichtenstein. Genau deswegen setzt der Kaufmann auf regionale Produkte und exklusive Feinkostartikel direkt aus Vorarlberg. Dabei wird er vom Verein Vorderland unterstützt, der den Kontakt zwischen regionalen Lieferanten und Nahversorgern fördert. So ist es möglich in Tisi Kartoffeln, Nudeln, Wurstwaren aus Feldkircher Umgebung, Ländlefleisch der Metzgerei Walser und Heumilch Käse aus dem Bregenzerwald, anzubieten.

Große Pläne in Möllbrücke

Strauss will es nicht bei dem Ausbau des regionalen Angebots belassen. In Zukunft möchte sie mit Kindergärten und Schulen kooperieren und auch Hauszustellungen kann sie sich vorstellen. Ihre Priorität Nummer eins ist die Sicherung der Nachversorgung durch Ihre Filiale.  

Sowohl in Tisi als auch in Möllbrücke bleiben die Adeg typische Sitzecke mit schneller Küche und der Platten und Partyservice weiterhin im Angebot. 

Werbung

Weiterführende Themen

orstände der REWE International AG Marcel Haraszti und Michael Jäger bei der Vorstellung der Initiative Raus aus Plastik
Handel
12.11.2018

Billa, Merkur, Penny und Adeg starten eine großangelegte Initiative für umweltfreundliche Verpackungen. Bis 2019 soll das gesamte Bio Obst und Gemüse-Sortiment lose oder umweltfreundlich verpackt ...

Handel
08.10.2018

Wie kann man Konsumenten eine bewusste Ernährung, die körperliches Wohlbefinden mit Genuss verbindet, näherbringen? Das war die zentrale Frage des Rewe Stakeholder Forums 2018. Vorschläge zu dem ...

Ja! Natürlich Geschäftsführerin Martina Hörmer und Univ.-Prof. Wolfgang Mazal bei der Präsentation der neuen Familiengerichte von Ja! Natürlich
Handel
08.10.2018

Als erste Bio-Marke in Österreich nimmt Ja! Natürlich frisch gekochte Speisen sein Sortiment auf. Gestartet wird vorerst mit vier Speisen, die auch bei Kindern sehr beliebt sind und ab sofort in ...

Echte Unikate: Künftig bietet HOFER unter dem Namen „Krumme Dinger“ Obst und Gemüse mit untypischem Aussehen.
Handel
13.08.2018

Hofer setzt sich jetzt noch stärker gegen Lebensmittelverschwendung ein. Deswegen gibt es ab sofort „schiefe“ Gurken, „verbeulte“ Paprika & Co. unter der Marke „Krumme Dinger“. Rewe startete ...

ADEG Kaufmann Reinhard Laszloffy freut sich mit seiner Ehefrau und Bürgermeister Andreas Keller über die gelungene Neueröffnung
Handel
06.08.2018

Der neue Adeg Kaufmann Reinhard Laszloffy eröffnete gerade seinen ersten Markt. Ursprünglich kommt er aus der Bau-Branche und stellt sich jetzt den Herausforderungen des Lebensmittelhandels. Er ...

Werbung