Direkt zum Inhalt

Neue AMA-Erdbeerbroschüre zum Erntestart

06.06.2005

Gerade rechtzeitig zum Erntestart bringt die AMA Marketing in einer Auflage von 40.000 Exemplaren eine neue Erdbeer-Broschüre auf den Markt. Raffinierte Rezepte und verblüffende Erkenntnisse rund um die königliche Frucht sowie Tipps zum Einkauf und richtigen Aufbewahren bietet das handliche Heft, das im Webshop der AMA unter www.ama.at gratis zu beziehen ist.

In Österreich werden auf 1.087 ha Erdbeeren angebaut. Mit über 400 ha hat Niederösterreich das größte Erdbeer-Anbaugebiet, gefolgt von Oberösterreich mit rund 380 ha und der Steiermark mit rund 160 ha. Insgesamt werden in Österreich über 15.000 t Erdbeeren pro Jahr geerntet. 41% des Eigenbedarfs können damit gedeckt werden. Der Gesamtwert der Erdbeerproduktion in Österreich liegt bei EUR 35 Mio. Menge und Wert der Produktion stieg in den letzten Jahren stetig.

Die Wiener sind mit 6,5 kg pro Kopf bei weitem die eifrigsten Erdbeer-Einkäufer, dies geht aus den Daten der RollAMA, dem Einkaufspanel der AMA Marketing, hervor. Überdurchschnittlich groß ist mit 7,8 kg auch der Jahresverbrauch in Single-Haushalten. Statistisch gesehen konsumiert jeder Österreicher im Durchschnitt 4,2 kg dieser königlichen Frucht. Das Rosengewächs Erdbeere ist damit nach dem Apfel die beliebteste Obstart.

"Erdbeeren reagieren empfindlich auf falsche Lagerung, lange Transportwege oder Druck. Deshalb sollten nur kleine Mengen auf einmal gekauft und möglichst frisch verzehrt werden. Ungewaschen können die Früchte bei 2-6 Grad Celsius ein bis zwei Tage gelagert werden", empfiehlt Klaus Hasler, Manager für Obst, Gemüse, Kartoffeln & Eier bei der AMA Marketing.

Unter den heimischen Früchten hat die Erdbeere nach der Schwarzen Johannisbeere mit 62 mg auf 100 g den höchsten Vitamin C-Gehalt. Nur 150 g der Früchte decken bereits den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C. Erdbeeren sind darüber hinaus auch hervorragende Mineralstoff-Lieferanten. Sie bestehen zu 90% aus Wasser und gehören mit 150 kJ (36 kcal) zu den absoluten Schlankmachern unter den Obstarten.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Hofer spendet 4.000 Euro in Form von Warengutscheinen an die Gesellschaft Österreichischer Kinderdörfer.
Handel
25.09.2020

In den Einrichtungen der Österreichischen Kinderdörfer finden Kinder und Jugendliche aus zerrütteten Familienverhältnissen Zuwendung, Unterstützung, Sicherheit und Förderung. Da die gemeinnützige ...

Personalia
24.09.2020

Seit Monatsbeginn leitet Herbert Bauer (40) als General Manager die Geschäfte von Coca-Cola HBC Österreich.

Industrie
24.09.2020

Qualität und Nachhaltigkeit stehen beim Kaffee-Konsum der Österreicher:innen hoch im Kurs. Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, bietet die österreichische Kaffeemarke J. Hornig seinen Kund: ...

Im Vergleich zu den Umfrageterminen März und April mitten im Lockdown haben sich die Konsumenten an die "neue Normalität" gewöhnt. Sicherheitsmaßnahmen wie verpflichtende Nase-Mund-Masken werden begrüßt.
Thema
23.09.2020

Covid-19 hat unser Leben total verändert. So auch unser Einkaufsverhalten. Offerista Group Austria hat in einer aktuellen Erhebung das „Kaufverhalten im Wandel“ unter die Lupe genommen. Die ...

Eine gesetzliche Verpflichtung zu "Maskenpausen" brächte den Arbeitnehmern keinen Benefit, der Arbeitgeberseite alleine im Lebensmittelhandel aber Zusatzkosten von 20 Mio. Euro pro Jahr, argumentiert Handelsobmann Rainer Trefelik.
Handel
23.09.2020

Handelsobmann Trefelik ist gegen verpflichtende Maskenpausen: "Die funktionieren in der betrieblichen Praxis auch ohne gesetzliches Korsett“

Werbung