Direkt zum Inhalt
Die Palmenhalle in der PlusCity in Linz atmet Einkaufsatmosphäre

Neue Freizeit- und Einkaufsstadt

09.09.2016

Am 1. September 2016 hat die PlusCity in Linz ihren 20.000 m² großen Erweiterungsbau eröffnet. Jetzt verfügt das Einkaufszentrum über 70.000 m², beherbergt 220 Geschäfte und bietet 3500 Menschen Arbeit. Flagshipstores sind ein 7500 m² großer Interspar, ein Intersport-Flagshipstore sowie – seit der Erweiterung neu – ein 900 m² großer dm drogerie markt.

„Ab sofort spielen wir in der Champions League der europäischen Shopping Centers. Die PlusCity, Österreichs modernstes und innovativstes Shopping Center, setzt mit der Eröffnung des Erweiterungsbaues am 1. September 2016 völlig neue Zukunftsdimensionen nicht nur in der österreichischen sondern in der europäischen Handelslandschaft und präsentiert sich jetzt als das ‚Lifestyle & Entertainment Center‘. Wir haben keinen Stein auf dem anderen gelassen und eine neue Zeitrechnung begonnen. Nur so werden wir die Herausforderungen des Internet meistern können.“ Mit diesen Worten meldete PlusCity Chef Ernst Kirchmayr seinen Führungsanspruch in der heimischen Shopping-Szene an.

Mit dem 20.000 m² großen Erweiterungsbau bietet die PlusCity nicht nur architektonische sondern auch – was den Branchenmix betrifft – für Österreich einzigartige Highlights. Dabei ist es nunmehr gelungen, die führenden internationalen Marken mit „Flagships“ in die PlusCity zu lotsen. Aber auch führende regionale Unternehmen sind in der PlusCity vertreten. „Der Umbau erfolgte bei laufendem Betrieb ohne Umsatzverluste – also eine Operation am „offenen Herzen“, so der PlusCity-Chef. Internationale Benchmarks gehen in solchen Bauphasen von einem Umsatzrückgang von rd. 25 bis 30% aus.

Kirchmayr sagt weiter, die PlusCity habe sich als Trendsetter im heimischen Handel von einem Einkaufszentrum zu einem eigenen Mikrokosmos – einer neuen Freizeit- und Einkaufstadt mit Spirit und eigenständigem Charakter entwickelt.

140 Mio. € investiert

Insgesamt investierte die PlusCity in den Erweiterungsbau, das neue Straßenbahnterminal, die Straßenanbindung und das neue Parkhaus insgesamt rund 140 Mio. €. Kirchmayr: „Sowohl die 4-spurige Straßenanbindung als auch das Straßenbahnterminal hat die PlusCity zu 100 % aus eigenen Mitteln finanziert.“

Auf 70.000 m² Verkaufsfläche mit 220 Betrieben werden künftig 3500 Mitarbeiter beschäftigt sein. Allein Primark startet am 1. September mit 297 Mitarbeitern. Die PlusCity ist damit inzwischen der bedeutendste Arbeitgeber im Bezirk Linz-Land und einer der größten Arbeitsgeber in Oberösterreich.

Einen ausführlichen Bericht dazu lesen Sie in der HANDELSZEITUNG print, Ausgabe 19-2016.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

So einfach geht’s: Neue oder mitgebrachte Originalflasche bereithalten, Code auf der Rückseite der Flasche scannen, Flasche unter dem gewünschten Zapfhahn platzieren, Startknöpf drücken, abfüllen und Falsche verschließen.
Thema
08.01.2020

Dem Klima und der Umwelt zuliebe wird bei Interspar unnötiger Plastikverpackung konsequent der Kampf angesagt. Aktuell testet Interspar in zwei Hypermärkten in Wien und Salzburg eine Abfüllstation ...

Ein Marktplatz mit frischer Feinkost, Warenwelten für Produkte des täglichen Bedarfs und viel Platz für regionale Spezialitäten werden den neuen Interspar in der PlusCity ab Herbst 2020 prägen.
Handel
08.01.2020

Vor knapp 20 Jahren zog Interspar mit der Übernahme des damaligen Pluskauf-Verbrauchermarktes in die PlusCity ein und ist seither über die Grenzen von Pasching hinaus ein beliebtes Einkaufsziel. ...

Greenpeace zeichnet Interspar als „Supermarkt des Jahres“ aus. Aus vier von acht Greenpeace-Marktchecks ist Interspar als klarer Sieger hervorgegangen und damit der nachhaltigste Supermarkt im Greenpeace-Ranking. Die Auszeichnung nahm Mag. Lukas Wiesmüller, Leiter Nachhaltigkeit Spar Österreich von Mag. Susanne Winter, stellvertretende Geschäftsführerin bei Greenpeace in Österreich, entgegen.
Handel
07.01.2020

Interspar wird von Greenpeace als „Supermarkt des Jahres“ ausgezeichnet. Bei vier von acht Greenpeace-Marktchecks war Interspar Testsieger und hat damit die Nase vorne beim Greenpeace- ...

Landesrat DI Dr. Josef Schwaiger, Interspar Österreich Geschäftsführer Mag. Markus Kaser und Bio-Bauer Johann Winklhofer freuen sich über die Vorzeigeinitiative „SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat“ bei Interspar.
Handel
07.01.2020

In den Interspar-Hypermärkten im Land Salzburg finden Kundinnen und Kunden in den Regalen 502 lokale Produkte aus der direkten Umgebung der Märkte. Darüber hinaus führt Interspar in Salzburg etwa ...

Die Interspar-Market Kitchen bietet den Kundinnen und Kunden frisch im Markt zubereitete Gerichte.
Handel
07.01.2020

Die Ernährungsgewohnheiten haben sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Unter der Woche bleibt wenig Zeit zum Kochen. Das Essen außer Haus nimmt stetig zu und das Ernährungsbewusstsein ...

Werbung