Direkt zum Inhalt
Auf Leopold Zehetbauer warten spannende Projekte in Australien

Neue Perspektiven für die Karriere

24.01.2017

Hofer macht es möglich: Regionalverkaufsleiter Leopold Zehetbauer tauscht die kleine Gemeinde Haringsee (NÖ) gegen die australische Millionenmetropole Sydney und Katharina Wiskocil wechselt von Linz nach Dublin (Irland). Beide können so 24 Monate lang Auslandserfahrungen sammeln.

Für Katharina Wiskocil geht mit Irland ein großer Traum in Erfüllung

In insgesamt neun Ländern können Regionalverkaufsleiter des Diskonters Hofer durchstarten und neue Erfahrungen sammeln. Zur Wahl stehen neben Australien und Irland auch Deutschland, Slowenien, Ungarn, Italien, Großbritannien, Amerika und die Schweiz. Die Unterstützung Hofers dabei ist vielfältig und reicht von Behördengängen bis hin zur Wohnungssuche. Außerdem übernimmt das Unternehmen sämtliche Kosten für Flugtickets, Gepäcktransport sowie für Makler, Steuer- und Rechtsberatung,  ein persönlicher Mentor vor Ort stellt ein gelungenes Ankommen sicher. Und auch das Rückkehrszenario steht bereits fest: Nach den rund zwei Jahren im Ausland ist den entsendeten Führungskräften ein Job im Hofer Management sicher.

Die gebürtige Salzburgerin Katharina Wiskocil (29) geht von Linz, wo sie seit 2014 lebt, nach Dublin – um dort beim Test des Brot- und Backwarensystems bei den irischen Kunden mit dabei zu sein. Die Unterstützung bei der Einführung eines Brot- und Backwarensystems ist quasi ein Heimspiel für sie, denn die 29-jährige war zuletzt für drei Filialen im Linzer Zentralraum verantwortlich und begleitete den Aus- und Aufbau der Backbox in Oberösterreich. Mit der Entsendung nach Irland geht für Wiskocil ein großer Traum in Erfüllung: „Die Möglichkeit ins Ausland zu gehen, das können nur wenige Unternehmen bieten. Die Option auf eine Entsendung war für mich ausschlaggebend, mich bei Hofer zu bewerben.“

Leopold Zehetbauer zieht es noch weiter in die Ferne, nach Australien. Den 36-jährigen erwarten im flächenmäßig zweitgrößten Land der Aldi-Süd-Flotte spannende Projekte in der Zentrale in Minchinbury bei Sydney, große Distanzen und riesige landwirtschaftliche Flächen. Mit seinem Expat-Aufenthalt in „Down Under“ kann Zehetbauer Beruf, Hobby und Auslandserfahrung optimal verbinden. „Ich bin in Niederösterreich aufgewachsen und dadurch sehr naturverbunden. Studiert habe ich Produkt- und Projektmanagement an der Fachhochschule Wiener Neustadt mit Schwerpunkt Food“, so Zehetbauer.

Autor:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Hofer (im Bild Generaldirektor Günther Helm) geht es bei dem neuen Projekt um die Bedeutung der Landwirtschaft für unser Leben
Handel
13.02.2017

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ widmet Hofer sein neues Leuchtturmprojekt „Genuss aus eigener Hand – Gemeinsam für Lebensmittel mit Kultur“ der Landwirtschaft, ihren ...

Handelsmarken
24.01.2017

Das Sortiment von „Zurück zum Ursprung“ umfasst bereits mehr als 400 Produkte, Tendenz steigend. Mit Jänner 2017  etliche Produktinnovationen dazu gekommen, darunter würzige Sprossen, ...

Kunden bewerten ihr Einkaufserlebnis bei Hofer - wertvolles Feedback für den Diskonter
Handel
20.01.2017

Seit rund zehn Monaten ist die Umfrageplattform „Meine Meinung. Mein Hofer“ online. Bereits 100.000 Kunden haben sich registriert. Über das Portal haben Kunden nicht nur die Möglichkeit, Hofer ...

Günther Helm, Sprecher der Geschäftsleitung und Generaldirektor der Hofer KG
Handel
10.01.2017

Mit dem Tierwohl-Projekt „FairHOF“ legt Hofer die Messlatte für die konventionelle Schweinemast um ein großes Stück höher. Einige der 14 FairHOF-Produkte von „glücklicheren“ Schweinen gibt es ...

Madlberger
10.01.2017

…den Premium-Diskontern Paroli bieten? Diese Frage dürfte den Wettbewerb 2017 im heimischen LEH nachdrücklich prägen. Hofer mit Aldi Süd im Rücken und Lidl im Konvoi des expansiven, weltweit ...

Werbung