Direkt zum Inhalt
Benedikt Zacherl

Neue Verantwortlichkeiten bei Schlumberger/Top Spirit

10.05.2017

Benedikt Zacherl neuer Co-Geschäftsführer der Vertriebstochter Top Spirit, Markus Graser übernimmt die Leitung des Kommunikationsbereiches

Markus Graser

Der ehemalige Schlumberger-Kommunikationschef, Benedikt Zacherl (42), wechselt innerhalb des Unternehmens in die Geschäftsführung der Schlumberger-Vertriebstochter Top Spirit. Gemeinsam mit dem bisherigen Top Spirit Geschäftsführer Walter Wallner, der sich zukünftig verstärkt den Bereichen Handel und Logistik widmet, übernimmt Zacherl die Leitung der Vertriebsorganisation mit klarem Fokus auf den Gastronomie-Bereich.

Zacherl, seit 2008 in unterschiedlichen Positionen in der Kommunikation und im Marketing sowie als Geschäftsführer der Kellerwelten im Haus Schlumberger tätig, verfügt über langjährige Managementerfahrung und hervorragende Branchenkenntnisse. In seiner Tätigkeit als Geschäftsführer des Österreichischen Sektkomitees hat er darüber hinaus erfolgreiche Initiativen wie den Tag des Österreichischen Sekts oder zuletzt den Salzburger Sektfrühling ins Leben gerufen und umgesetzt.

Als neuer Kommunikationsleiter bei Schlumberger folgt ihm Markus Graser (34) nach. Graser begann 2010 als Vorstandsassistent im Unternehmen und wechselte 2013 als Pressesprecher des Unternehmens in den Kommunikationsbereich. Neben seiner neuen Funktion als Kommunikationsverantwortlicher leitet er auch den Bereich Human Resources erfolgreich.

„Durch den Zuwachs und die Verstärkung in der Leitung unserer Vertriebstochter richten wir die Organisation nach den Anforderungen der Zukunft aus. Mit der neuen, klaren Aufteilung innerhalb des Geschäftsführungsteams ist eine deutliche Optimierung in der Bearbeitung unserer beiden wichtigsten Geschäftsfelder Gastronomie und Handel gewährleistet. Darüber hinaus können wir auch die Betreuung unserer Partner weiter optimieren“, so Schlumberger-Vorstand Eduard Kranebitter.

Werbung

Weiterführende Themen

Die Schweizer Sastre Holding S.A. hält bereits über 90 Prozent an Schlumberger
Industrie
27.03.2017

Die Schweizer Sastre Holding S.A. hält schon über 90 Prozent der Schlumberger-Aktien. Sastre gibt den Minderheitsaktionären noch eine Nachfrist von drei Monaten, um ihre Anteilsscheine freiwillig ...

Neo-Opernballorganisatorin Maria Großbauer und Staatsoperndirektor Dominique Meyer (rechts) wurden von Schlumberger-Vorstand Eduard Kranebitter in den Kellerwelten mit der neuen Opernball-Cuvée 2017 in Empfang genommen
Industrie
03.01.2017

Bereits das fünfte Mal in Folge versorgt Schlumberger den Opernball mit Sekt - ein kleines Jubiläum für die Wein und Sektkellerei, die 2017 ihr 175-jähriges Bestehen feiert.

93 Prozent der Österreicher trinken das ganze Jahr hindurch gelegentlich Sekt
Industrie
20.12.2016

Der Schlumberger-Sektreport 2016 zeigt, dass in Österreich die Konsumbereitschaft bei Sekt steigt. Gleichzeitig erhöht sich aber auch das Qualitätsbewusstsein und damit auch die Bereitschaft mehr ...

Wenn es gelingt, noch 3 Prozent an Aktien hinzu zu bekommen, gelingt Sastre der Squeeze-Out
Industrie
05.12.2016

Die Entscheidung über einen Abgang von der Börse soll erst fallen, wenn genug Aktien erworben wurden, heißt es.

Im Jahr 1842 hat Robert Alwin Schlumberger das Unternehmen in Wien gegründet, 2017 feiert es 175-jähriges Bestehen
Industrie
22.11.2016

Schlumberger, Österreichs traditionsreichste Sektkellerei, feiert 2017 ein rundes Jubiläum. Trotz der Sektsteuer hat Schlumberger in den ersten neun Monaten 2016 bei Menge und Umsatz am Heimmarkt ...

Werbung