Direkt zum Inhalt
Anstelle der bisherigen reinen Kunststoff-Verpackungen werden die Scheiben vom SalzburgMilch Premium Almkönig, Gouda, Emmentaler und Bergkäse künftig in neuen Karton-Tassen verpackt, wodurch 80% Kunststoff eingespart werden kann.

Neue Verpackung für SalzburgMilch-Käsescheiben

08.01.2020

SalzburgMilch startet mit neuen Käsescheiben-Verpackungen ins neue Jahr. Anstelle in die bisher marktüblichen reinen Kunststoff-Verpackungen werden die Scheiben vom SalzburgMilch Premium Almkönig, Gouda, Emmentaler und Bergkäse künftig in neue Karton-Tassen verpackt, wodurch 80% Kunststoff eingespart werden kann.

Für SalzburgMilch ist Klima- und Umweltschutz in allen Belangen ein sehr wichtiges Thema. Es werden laufend Projekte in verschiedenen Bereichen umgesetzt, um den Verbrauch von Wasser, Gas und Strom beträchtlich zu reduzieren. Dafür wurde die SalzburgMilch bereits mit zahlreichen Auszeichnungen, zuletzt mit dem klimaaktiv Preis des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus, prämiert.

Ein ganz großes Thema ist aktuell die Einsparung von Kunststoffen in Lebensmittelverpackungen. „Umweltschutz ist für uns schon immer ein wichtiges Anliegen“, erklärt Andreas Gasteiger, Geschäftsführer der SalzburgMilch, und ergänzt stolz: „Bereits 2017 konnten wir durch die Umstellung der Jogurt-, Sauerrahm- und Schlagobersbecher auf kartonummantelte Becher in diesem Bereich 56 % Kunststoff einsparen. Durch die neuen Käsescheiben-Verpackungen sogar noch viel mehr.“

Gemeinsame Entwicklung

SalzburgMilch war bei der Entwicklung der neuen Kartonschalen für Scheibenkäse Pionier und hat diese Verpackung gemeinsam mit einem Verpackungshersteller zur Marktreife entwickelt. Der untere Teil der Verpackung besteht nun aus über 80% Karton, lediglich eine dünne Kunststoffschicht an dessen Oberfläche ist nötig, um den Käse optimal vor Austrocknung zu schützen. Diese Kartontasse kann nach den geltenden Abfallbestimmungen in Österreich über das Altpapier entsorgt werden und wird recycelt. Auch die obere Folie der Verpackung wurde optimiert und kommt nun mit weniger Kunststoff aus. Diese ist wie bisher nach den jeweils regional geltenden Abfalltrennungsvorgaben verantwortungsvoll zu entsorgen. In Summe spart SalzburgMilch Packung für Packung ganze 8g Kunststoff ein!

Künftig werden der SalzburgMilch Premium Almkönig 150g, Premium Gouda 150g, Premium Emmentaler 150g und Premium Bergkäse 150g in dieser neuen, umweltschonenden Verpackung erhältlich sein. In diesem Video können Sie einen Blick auf die Abpackung der Käsescheiben in die neue Kartonverpackung werfen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Ohne Wellpappe-Kartons geht im Handel gar nichts.
Industrie
27.08.2020

Die heimische Wellpappe-Branche verzeichnete im 1. Halbjahr 2020, dank eines erfreulichen ersten Quartals, ein leichtes Absatzplus bei sinkenden Erlösen. Und eine Studie zeigt: Ein Fünftel des für ...

Industrie
21.08.2020

Die Treibhausemissionen im Unternehmen wurden halbiert, die Wassereffizienz im gleichen Ausmaß verbessert. Nur 0,5 Prozent der Verpackungen sind nicht recycelbar. Im sozialen Bereich wurden 435. ...

GF Andreas Gasteiger mit den neuen Aufsichtsräten der SalzburgMilch  v.l.n.r. Johannes Lackner, Robert Leitner, Andreas Gasteiger, Alexander Deopito und Roman Schörghofer
Industrie
17.08.2020

Die drei Eigentümergenossenschaften der SalzburgMilch fusionieren zur Salzburger Alpenmilch Genossenschaft eGen. mit einem schlanken und entscheidungskräftigen Vorstand. Zudem bildet die neue ...

Die Tabs werden einfach in Wasser aufgelöst - schon hat man ein vollwertiges Reinigungsmittel für Bad, Boden oder Glasflächen.
Markenartikel
03.08.2020

Die Reinigungstabs für Bad, Boden und Glas kommen ganz ohne Kunststoff-Verpackung aus und sind exklusiv in allen dm-Filialen sowie im Onlineshop erhältlich.

Von heimischen Künstlern werden die Tragetaschen entworfen.
Handel
24.07.2020

Mit der „Hofer Verpackungsmission: Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln.“ hat der Diskonter der Umweltverschmutzung durch Plastik schon längst den Kampf angesagt. Zahlreiche Maßnahmen zur ...

Werbung