Direkt zum Inhalt

Neue Wege bei Getränkeverpackungen

14.06.2006

Fünf führende Unternehmen der österreichischen Getränkeindustrie - Coca-Cola Beverages Österreich, Rauch Fruchtsäfte, Spitz GmbH, Traisentaler Getränke und Vöslauer - haben kürzlich die "PET to PET Recycling Österreich GmbH" zum Zwecke eines zielgerichteten, ökologischen Recyclings von PET-Flaschen gegründet. Unternehmensziel ist die effiziente Schließung von stofflichen Kreisläufen bei der PET-Flaschenproduktion. Ab 2007 werden den auf dem österreichischen Markt erhältlichen PET-Getränkeverpackungen 6.000 Tonnen Flakes aus recyclierten PET-Getränkeflaschen beigemengt sein.

Die Aufbereitung des Materials erfolgt mittels neuester Technologien und entspricht höchsten lebensmitteltechnischen Qualitätskriterien. Damit bekennt sich die österreichische Getränkeindustrie zu einem ressourcenschonenden, umweltgerechten Materialeinsatz - aus der gebrauchten Kunststoff-Flasche wird somit in Zukunft wieder eine neue Getränkeflasche.

Die heimischen Betriebe tragen damit der im Herbst 2004 beschlossenen "Nachhaltigkeitsagenda" Rechnung, in deren Rahmen sich Getränkeindustrie, Handel und Abfallwirtschaft im Sinne einer freiwilligen Selbstverpflichtung zur nachhaltigen Gestaltung von PET-Getränkeverpackungen bekennen. Dieses von den Firmenstrukturen in Europa einzigartige und zukunftsweisende Projekt wird in Zusammenarbeit mit der österreichischen Abfallwirtschaft verwirklicht. Das Investitionsvolumen wird sich auf rund 15 Mio. Euro belaufen, nach der derzeitigen Planung werden 34 neue Arbeitsplätze geschaffen.

"Wir freuen uns auf die gemeinsame Umsetzung dieses Vorhabens, das gleichzeitig auch ein weiteres Bekenntnis der Wirtschaft zur ökologischen Verantwortung darstellt", heißt es seitens des Unternehmens.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung