Direkt zum Inhalt
Gasteiner forciert mit der neuen Kampagne den neuen Markenauftritt

Neuer Markenauftritt bei Gasteiner Mineralwasser

04.05.2017

Um seinen einzigartigen Ursprung aus den Tiefen der Hohen Tauern zu unterstreichen, präsentiert sich Gasteiner Mineralwasser ab Mai 2017 mit frischem kristallklarem Corporate Design. Neben Logo und Packaging setzt das Traditionsunternehmen dabei auch auf einen neuen Claim. Umgesetzt wurde der Relaunch von der oberösterreichischen Werbeagentur vorauerfriends.

Die Mineralwasser-Marke aus Bad Gastein hat ihren Ursprung in den Bergen des Nationalparks Hohe Tauern – genau diese einzigartige Herkunft, der Gasteiner seine Reinheit und seinen Geschmack verdankt, wird durch den neuen Auftritt stärker visualisiert. Kristallklar ist dabei das Stichwort in der Kommunikation. So präsentieren sich die Gasteiner PET-Flaschen ab Mai 2017 mit neuem reduziertem Logo in kristallähnlicher Struktur. Die schneebedeckten Berge werden in Weiß, sowie der Himmel in der Farbe Cyan illustriert und durch einen klaren, serifenlosen Schriftzug akzentuiert. „Als österreichische Traditionsmarke war uns beim Relaunch von Gasteiner wichtig, dass der Markenkern rund um die alpine Herkunft noch intensiver hervorgehoben und die Marke an sich verjüngt wird“, so Jutta Mittermair, Marketingleiterin Gasteiner Mineralwasser.

Neuer Claim: Lebensgefühl rückt in den Vordergrund

Mineralwasser gewinnt gerade in der Gastronomie immer mehr an Bedeutung und konnte sich vom bloßen Beigetränk zum Lifestyle-Produkt entwickeln. Im Mittelpunkt steht nicht nur das pure Produkt, sondern eine Lebensart. Um seine Wahrnehmung als Entschleunigungswasser aus dem Herzen der österreichischen Alpen zu betonen sowie die Marke stärker zu emotionalisieren, verändert Gasteiner im Zuge des Relaunchs seinen Claim: „Gasteiner – Und der Moment ist deiner“. „Gasteiner Mineralwasser verkörpert nicht nur eine Marke, sondern transportiert auch ein Lebensgefühl. Dies möchten wir mit dem neuen Slogan noch stärker veranschaulichen und kommunizieren“, erklärt Jutta Mittermair.

Für eine Harmonisierung des gesamten Markenauftritts wurde neben dem Logo zusätzlich das Verpackungsdesign verändert. Auch hierbei stehen Bergillustrationen zur Unterstreichung der Herkunft im Mittelpunkt. Die Flaschen – sowohl Glas als auch PET – von Gasteiner Mineralwasser punkten zudem mit Österreichs einziger kristalliner Außenform, ebenfalls um das Bergthema abzurunden.

Um die Community verstärkt einzubinden und auf den neuen Markenauftritt aufmerksam zu machen, wird dieser von einer Social Media-Kampagne begleitet. Den Auftakt der Aktion bildet dabei ein Gewinnspiel, bei dem User Bilder von ihrem „Gasteiner Moment“ mit #gasteiner auf Instagram oder der Gasteiner-Facebook-Fanpage posten können. Die Postings werden auf der neu lancierten Social Wall der Gasteiner Website gesammelt. Start des Gewinnspiels ist im Juni. Unter allen TeilnehmerInnen werden attraktive Preise verlost.

Werbung

Weiterführende Themen

Personalia
08.01.2020

Um nachhaltige Entwicklung in sämtlichen Unternehmensprozessen zu integrieren, hat der oberösterreichische Lebensmittelhersteller Spitz eine neue Position geschaffen: Und so ist die langjährige ...

Alpro neu: Neues Logo, neues Design und mehr Information über das jeweilige Produkt.
Industrie
07.01.2020

Eine reduzierte, klare Optik, ein neues Farbkonzept zur besseren Unterscheidung der Sorten sowie die Integration des Nutri-Scores auf der Vorderseite – das kennzeichnet das neue Verpackungsdesign ...

Industrie
08.11.2019

Um Spitz als attraktive Arbeitgeber-Marke zu positionieren, hat der oberösterreichische Lebensmittelhersteller die Linzer Werbeagentur Gruppe am Park ins Boot geholt, um eine breit angelegte ...

Industrie
06.11.2019

Was vor 30 Jahren mit der Entscheidung begann der Leidenschaft zu folgen, ist heute eines der führenden und sicher innovativsten Sekthäuser Österreichs. Um dem Wachstum weit über die eigenen ...

Die Aseptik-PET-Linie bietet Spitz zahlreiche neue Produktionsmöglichkeiten
Industrie
22.10.2019

Das Unternehmen hat kürzlich einen siebenstelligen Betrag in die Hand genommen, um eine neue Aseptik-PET-Linie mit einer Kapazität von 100.000 Flaschen pro Stunde einzurichten.

Werbung