Direkt zum Inhalt
Bei der Eröffnung (v. l. n. r.): Christian und Doris Weinzierl, Monika Wenger, Jakob Leitner (GF der Spar-Zentrale Marchtrenk) und Bürgermeister Alexander Scheutz.

Neuer Spar-Markt in Hallstatt

17.06.2014

Im historischen Haus in der Gosaumühlstraße 62 in Hallstatt eröffnete am 3. Juni ein Spar-Markt. Im neuen Geschäft ist das Sortiment sowohl auf die 800 Einwohner als auch auf die zahlreichen Touristen abgestimmt, die die Weltkulturstadt jährlich besuchen. Auch die Öffnungszeiten sind entsprechend angepasst.

Der malerische Ort Hallstatt am Fuße des Dachsteins zieht jedes Jahr etwa eine Million Touristen an. Inmitten der geschichtsträchtigen UNESCO-Weltkulturstadt hat am 3. Juni in der Gosaumühlstraße 62 ein moderner 130 m² großer Spar-Markt aufgesperrt. Der Standort hat eine lange Geschichte als Nahversorger. Seit den 1950er-Jahren gab es in dem 700 Jahre alten Gebäude ein Lebensmittelgeschäft. Allerdings stand das Geschäftslokal nun seit geraumer Zeit leer. Im März übernahm Monika Wenger, Eigentümerin des Hotels „Grüner Baum“, zusammen mit Familie Weinzierl das Geschäftslokal und eröffnete nach zweimonatiger Umbauphase einen Spar-Markt. „Ich wollte nicht, dass hier der nächste Souvenir-Shop hinein kommt“, sagt Wenger, die großen Wert auf Tradition legt. „Meine Idee war, in einem Spar-Markt alles anzubieten, was es bisher in Hallstatt nicht gegeben hat.“ Das Geschäftsportal wurde nach einer Vorlage aus der Hallstatt-Chronik nachgebaut, inklusive kostbarer antiker Möbel.

Verlängerte Öffnungszeiten
Neben Lebensmitteln gibt es in dem neuen Spar-Markt eine Münzwäscherei, eine Lotto-Toto-Verkaufsstelle und einen Trachtenshop. In dem kleinen Café werden die Kunden nach dem Einkauf oder während ihrer Erkundungstour durch Hallstatt mit Kaffee, Kuchenvariationen und warmen und kalten Snacks verwöhnt. Regionales wie Speck vom Mangalitza-Schwein oder Bad Ischl Kaiserwein und hochwertige Souvenirs runden das Sortiment des Marktes ab. An die Bedürfnisse der Kunden, besonders der Touristen angepasst hat der Spar-Markt in Hallstatt an sieben Tagen die Woche von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. „Damit können wir sowohl bei den Einheimischen als auch bei den Touristen punkten“, erzählen die Geschäftsführer Doris und Christian Weinzierl.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Spar-Kaufmann Mirza Suceska und Andreas Gasteiger, Geschäftsführer von SalzburgMilch, übergeben den Spendencheck der Weltmilchtags-Aktion an Mag. Johannes Dines (in der Mitte) der Caritas Salzburg.
Handel
11.09.2020

Seit vielen Jahren nehmen Spar und die SalzburgMilch den Weltmilchtag zum Anlass eine große Spendenaktion durchzuführen. Dabei gehen pro verkaufter 1-Liter-Salzburg-Premium-Alpenmilch vier Cent an ...

Dr. Drexel und Dr. med. Hoppichler setzen sich für weniger Zucker am Schulbuffet ein.
Thema
08.09.2020

Eine frisch zubereitete Jause, reich an Nährstoffen und mit einem geringen Zuckergehalt sind jene Kriterien, die für Eltern am wichtigsten sind, wenn es um die Schuljause ihrer Kinder geht. Diese ...

Spar-Kaufmannsfamilie Suceska freut sich auf viele neue Kundschaften im Stadtteil Gnigl, Salzburg.
Handel
02.09.2020

Spar eröffnete in der Aglassingerstraße in Salzburg-Gnigl am Mittwoch, dem 2. September 2020 einen neuen Supermarkt. Geführt wird er von einem selbständigen Spar-Unternehmer: Mirza Suceska, 36, ...

Ein starkes Team: Frau Rehrl (l.) und Frau Leodolter sind die Marktverantwortlichen im Team von Spar-Kaufmann Martin Praxmarer.
Handel
25.08.2020

Frisch und modern präsentiert sich der Spar-Supermarkt von den Spar-Kaufleuten Martin und Alexandra Praxmarer in Salzburg. Der komplett modernisierte Spar -Supermarkt an der Linzer-Bundesstraße ...

Stellvertretend für die österreichischen Landwirte freut sich Familie Röbl aus Oberösterreich über die Unterstützung von Spar.
Handel
20.08.2020

Das Wohlbefinden der österreichischen Hühner und eine stabile Landwirtschaft stehen für Spar seit jeher im Vordergrund. Das erstklassige Bemühen von rund 130 österreichischen Eier-Bauern rund um ...

Werbung