Direkt zum Inhalt

Neues Gütesiegel für Schweinefleisch aus Österreich

09.06.2010

Ein neues Gütesiegel für österreichisches Schweinefleisch mit dem Namen „SUS“ soll ab 2011 mehr Klarheit für Konsumenten und Lebensmittel-Kontrolleure bringen und den heimischen Landwirten helfen, ihre Produkte besser zu positionieren.

Der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Oberösterreich, Franz Reisecker, und der Geschäftsführer des Verbandes landwirtschaftlicher Veredelungsproduzenten (VLV), Johann Schlederer, stellten es am Montag in einer Pressekonferenz in Linz vor.

„SUS“ (lateinisch für Schwein) wurde in Anlehnung an die Rindfleisch-Kennzeichnung „bos“ (lat. für Rind) entwickelt. Im Gegensatz zum AMA-Gütesiegel, für das zusätzlich Qualitätskriterien erfüllt werden müssen, zielt es ausschließlich auf die Herkunft ab. Schweinefleisch darf mit „SUS“ gekennzeichnet werden, wenn das Tier in Österreich geboren, gemästet und geschlachtet wurde. Finanziert wird das Siegel aus Lizenzverträgen, für die Bauern ist es kostenlos. Derzeit ist es im Probebetrieb, ab 2011 soll es offiziellen Status bekommen.

Die Internationalisierung am Fleischmarkt sei vom Handel begrüßt worden, die Landwirtschaftskammer sehe die Entwicklung aber „sehr kritisch“, so Reisecker. Es entstehe Preisdruck auf Bauern, auch die langen Transportwege seien in Hinblick auf den Klimawandel ein Aspekt, zu österreichischer Qualität zu greifen.

Bisher sei es sogar für die Lebensmittelpolizei schwierig gewesen, die auf einen Produkt angegebene Herkunftsangabe nachzuprüfen, nun habe sie erstmals einen Handhabe, so Schlederer. Das „Austrifizieren“ mit Hinweisen wie „Qualität aus Österreich“ oder rot-weiß-roten Banderolen werde schwieriger, erklärte er.

Schlederer erwartet, dass „SUS“ und AMA-Gütesiegel in einigen Jahren gemeinsam einen Marktanteil von bis zu 50 Prozent bei Fleisch- und Wurstwaren erreichen. Derzeit bringt es das Gütesiegel allein in diesem Bereich auf „weniger als 5 Prozent“. Im Frischfleisch-Segment ist der Anteil von 20 auf 30 Prozent gestiegen, seitdem nach der Handelskett „Spar“ auch "Merkur" ins Boot geholt wurde. Schlederer hofft, dass bei "SUS" neben großen Betrieben auch die kleinen Fleischhauer und die Gastronomie verstärkt einsteigen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung