Direkt zum Inhalt

Niemetz Schwedenbomben sammeln 8.000 Euro für RollOn Austria ​

08.01.2020

Niemetz Schwedenbomben spenden 8.000 Euro an den Verein RollOn, der sich seit über 30 Jahren für die Anliegen behinderter Menschen einsetzt. Als Unterstützer für das Projekt konnte Sportlegende Felix Gottwald gewonnen werden, der den Scheck in Innsbruck an RollOn-Obfrau Marianne Hengl übergab. RollOn Austria ist die größte Lobbygruppe für Menschen mit Behinderungen in Österreich.

Zum vierten Mal startete die Heidi Chocolat AG Niemetz Schwedenbomben Niederlassung Österreich ihre Charity-Aktion zu Gunsten des Vereins „RollOn Austria – Wir sind behindert“, der sich für Anliegen von Menschen mit speziellen Bedürfnissen einsetzt. Auch in diesem Jahr wurden pro verkaufter 20er-Packung 10 Cent an die gemeinnützige Organisation gespendet. Dank unzähliger Naschkatzen und der Aufrundung durch Niemetz Schwedenbomben wurde insgesamt ein Betrag von 8.000 Euro erzielt.

Felix Gottwald unterstützte das Projekt

Für die Zusammenarbeit konnte ein besonderer Unterstützer gewonnen werden, nämlich Sportlegende Felix Gottwald: „Als RollOn-Obfrau Marianne Hengl mich gefragt hat, habe ich sofort zugestimmt, zu helfen, schließlich verfolge ich die Arbeit von RollOn schon lange. Es ist großartig, mit wie viel Engagement und Herzblut sich das gesamte Team für Anliegen von behinderten Menschen einsetzt“, erläutert Felix Gottwald.

Schwedenbomben wollen Freude teilen

Gerhard Schaller, Geschäftsführer der Niemetz Schwedenbomben, freut sich, auch in diesem Jahr wieder einen Teil des eigenen Erfolgs weiterzugeben und mit der Unterstützung von RollOn darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig es ist Toleranz und Offenheit gegenüber Menschen mit Behinderung zu leben. „Wir unterstützen mit dieser Aktion zum einen die Arbeit von RollOn durch finanzielle Mittel und aber auch darin, dem Anliegen des Vereins eine breite Bühne zu bieten. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz besonders beim Handel und den Konsumenten, ohne die wir solche Aktivitäten nicht machen könnten.“

„Auch in diesem Jahr hat sich das Naschen gelohnt! Ein Traditionsunternehmen wie das der Niemetz Schwedenbomben als Unterstützer an seiner Seite zu wissen, erfüllt uns mit Stolz. Wir werden die große Spende nach bestem Wissen und Gewissen einsetzen," so die überglückliche RollOn-Obfrau Marianne Hengl.

Innen sind alle gleich

Auch in diesem Jahr zierte das Motto „Innen sind alle gleich“ die Sonderedition der Niemetz Schwedenbomben, dem durch eine besondere Geschichte zweier Mädchen symbolisch Ausdruck verliehen wird: Es ist die Geschichte wahrer Freundschaft zwischen Camilla, die mit dem Down Syndrom geboren wurde, und ihrer Schulfreundin Eva. Beide gehen gemeinsam seit Jahren durch dick und dünn und begegnen einander ohne Vorurteile und Wertungen, denn innen sind alle gleich.

RollOn Austria

Der Verein führt die Bezeichnung RollOn Austria – Wir sind behindert besteht seit fast 30 Jahren und hat seinen Sitz in Innsbruck. Er erstreckt seine Tätigkeit auf ganz Österreich mit dem Schwerpunkt auf Tirol und Salzburg.
Die Öffentlichkeitsarbeit von RollOn Austria schenkt Menschen mit Behinderungen ein Gesicht. „Unter dem Motto „Wir nehmen uns kein Blatt vor den Mund“ beleuchten sie Tabus und setzen alles daran, Berührungsängste und „Barrieren in den Köpfen“ abzubauen.
Klare und offene Worte über das Thema Behinderung zeichnen ihre Öffentlichkeitsarbeit aus – denn behinderte Menschen haben nichts zu verstecken!“

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
22.11.2019

Als Gegenstück zum aus den USA kommenden „Black Friday“ begeht dm drogerie markt heuer zum zweiten Mal den „Giving Friday“: Prozente gibt es am 29. November auch hier, allerdings in Form einer ...

v.l.n.r.: Mag. Martin Wäg (Vorstand Kastner & Öhler), Mag. Herbert Beiglböck (Caritasdirektor), DI Eva Hödl (Leiterin Caritas Lerncafés), Katharina Fink (Regionalkoordinatorin youngCaritas) und Mag. Christoph Holzer (Spar Steiermark Geschäftsführer) bei der Spendenübergabe.
Handel
11.11.2019

Die erste „Coffee to help“-Initiative von Spar in der Steiermark ging in Graz gemeinsam mit Kastner & Öhler und der youngCaritas über die Bühne. An zwei Ständen schenkten Mitarbeiterinnen und ...

Handel
22.10.2019

Das Projekt "Spiel dich ins Leben" im Sozial- und Gesundheitssprengel Kitzbühel, Aurach, Jochberg bietet Hilfe für Kinder mit Trennungs- und Verlusterfahrungen.

Gasteiner Mineralwasser-Geschäftsführer Walter Scherb und Peter Rupitsch, Direktor des Vereins der Freunde des Nationalparks Hohe Tauern, bei der Übergabe des Spendenschecks für das Artenschutzprojekt Urforelle
Industrie
21.10.2019

1929 wurde das Unternehmen „Gasteiner Tafelwasser“ im Ski- und Kurort Bad Gastein gegründet. 90 Jahre später luden Gasteiner Mineralwasser-Geschäftsführer Walter Scherb und Peter Rupitsch, ...

(v.l.) Gerald Neumair (Verwaltungsrat Heidi Chocolat), Dompfarrer Toni Faber, Jochen Danninger (ecoplus-Geschäftsführer), Johanna Mikl-Leitner (Landeshauptfrau Niederösterreich), Gerhard Schaller (Geschäftsführer Niemetz Schwedenbomben)
Industrie
18.10.2019

Um das Produktionsvolumen weiter auszubauen und den Konsumentinnen und Konsumenten auch neue Ideen und Geschmacksrichtungen zu bieten, investierte das Unternehmen in den Zubau einer weiteren ...

Werbung