Direkt zum Inhalt
Manfred Ladinig ist neuer Senior Key Account Manager bei der Nöm.

Nöm: Manfred Ladinig neuer Senior Key Account Manager

09.05.2016

Die niederösterreichische Nöm AG verstärkt ihr Vertriebsteam: Ab sofort übernimmt Manfred Ladinig als Senior Key Account Manager die nationale Kundenbetreuung des Molkerei-Unternehmens mit Sitz in Baden bei Wien.

Der 39-jährige Kärntner war für bekannte Unternehmen wie Campari, Carpe Diem und Salzburg Milch tätig und konnte seine Erfahrungen und sein Know-how durch Positionen im Verkaufs- und Marketingbereich sammeln. Seit Anfang April 2016 unterstützt Ladinig die Vertriebsabteilung des niederösterreichischen Traditionsunternehmens Nöm.

 „Die Nöm bietet mit enormer Innovationskraft eine breite Produktpalette mit bester Qualität. Ich freue mich auf die Herausforderung, Partnern und Kunden dieses Produktportfolio vorzustellen zu dürfen und schmackhaft zu machen“, sieht Ladinig seiner neuen Aufgabe zielstrebig entgegen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
05.05.2017

Um den Claim „Fad oder fru fru" gerecht zu werden, haben sich die Traditionsbetriebe Nöm und Almdudler zusammengetan und das frufru Almdudler auf den Markt gebracht.  

Durch die Unterstützung internationaler Klimaschutzprojekte kompensiert die Nöm AG den restlichen CO2-Ausstoß
Industrie
20.04.2017

Seit Jahren investiert Nöm in nachhaltige Technologien, mehr Energieeffizienz und setzt auf Ökostrom. Der CO2-Ausstoß konnte dadurch auf 3277 Tonnen jährlich verringert werden. Durch die ...

Präsentation des neuen Areals (v. l.): Andreas Hofbauer (GF Frischlogistik GmbH), NÖM-Vorstand Josef Simon und NÖM-Vorstand Alfred Berger
Industrie
22.03.2017

Die NÖM AG ist gut gerüstet für eine Expansion. Vor wenigen Tagen hat die niederösterreichische Molkerei das Nachbargrundstück, das früher Baumax gehörte, gekauft.

Zwischen einem und eineinhalb Cent sind die Erzeugerpreise angehoben worden
Industrie
05.12.2016

Drei große Molkereibetriebe Österreichs haben den Erzeugerpreis für Milch mit Dezember angehoben.

Harald Steinlechner, Geschäftsführer der Ennstal Milch: „Jährlich werden am Stammsitz in Stainach mehr als 81 Mio. Kilogramm Milch verarbeitet und an Kunden aus aller Welt geliefert.“
Industrie
01.12.2016

Ennstal Milch, eine der größten Molkereien in Österreich, hat rund 17 Mio. Euro in zwei neue, hochmoderne Abfüllanlagen investiert und möchte in Europa expandieren. Die Steirer beliefern große ...

Werbung