Direkt zum Inhalt

Nur mehr eine Spitze bei Unilever

24.02.2005

Der Konsumgüterkonzern Unilever gibt sich nach einem Rückgang des Gewinns um fast ein Drittel eine neue Führungsstruktur. Die niederländisch-britische Doppelspitze wird aufgegeben. Das operative Geschäft wird künftig ausschließlich von Patrick Cescau geleitet, bisher Vorsitzen-der des britischen Konzernflügels.
Bei einem um 2 Prozent zurückgegangenen Umsatz von 42 Milliarden Euro machte der Konzern 2004 mit seinen mehr als 30 Marken einen Reingewinn von 1,9 Milliarden Euro. Das sind 31 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Einmaleffekte von 1,5 Milliarden Euro werden vor allem durch eine erwartete Abschreibung der Diätkostmarke Slim Fast bestimmt. Unilever begründet seinen Gewinneinbruch mit einer wachsenden Zahl von Billiganbietern. Hinzu gekommen sei ein schlechter Sommer mit wenig Nachfrage für Eis und Eistee. Insgesamt ging der Verkauf von Unileverprodukten in Europa im vergangenen Jahr um 2,8 Prozent zurück. In den USA wuchsen die Verkäufe um 1,5 Prozent, allerdings verlor der Konzern Marktanteile bei Körperpflege- und Haushaltsmitteln.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Feierliche Eröffnung der neuen Markthalle in Gmünd
Handel
17.09.2018

Nach 5-monatiger Umbauphase eröffnete Eurogast Pilz & Kiennast am 10.09. 2018 die Gmünder Markthalle. Der Standort des Gastronomiegroßhändlerns ist der zweite C+C Markt mit neuem Konzept.

(v.l.n.r.): Edelbert Schmelzer (BILLA Vertriebsmanager), Manfred Pitters (BILLA Vertriebsmanager) mit den neu gestarteten BILLA Lehrlingen
Handel
12.09.2018

Der Handel weiß die nächste Generation zu schätzen. Sowohl bei Billa, als auch bei Hofer werden die neuen Lehrlinge mit einer Willkommensveranstaltung im Unternehmen begrüßt. Zusätzlich gibt es ...

Madlberger
12.09.2018

Vordergründig wird in diesem Herbst über Digitalisierungs-Hype, Immobiliencoups, Arbeitskampf, Lebensmittel-Herkunft und Migrationsprobleme gestritten. Die größte aktuelle Baustelle im ...

Industrie
12.09.2018

SalzburgMilch unterstützt seine Lehrlinge neben der fundierten Ausbildung auch mit regelmäßigen Workshops und speziellen Mentoren-Programmen.

International
12.09.2018

Die deutschen Warenhaus-Riesen Kaufhof und Karstadt fusionieren um ihre Zukunft zu sichern und Geld zu sparen. 

Werbung