Direkt zum Inhalt

Obst und Gemüse

28.05.2008

Die Zeit ist reif für Obst und Gemüse. Der Konsument greift vermehrt zu heimischen ­Produkten. Hier fühlt er sich sicher, was Qualitätssicherheit betrifft.

Alles Obst und Gemüse hat seine Zeit: Spargel, Marillen, Tomaten, Erdbeeren. Das macht sich auch beim Einkaufspreis bemerkbar – aber nicht nur. Denn Obst und Gemüse, das zu „seiner Zeit“ geerntet wird, ist besonders frisch, schmeckt besser und hat mehr Vitamine. Umso mehr, wenn es auch noch „nebenan“ geerntet werden kann, das heißt regional produziert wird.
Wenn man beim Einkauf auf die Saison achtet, werden nicht nur LKW-Transporte reduziert, sondern auch die regionale Wertschöpfung gesteigert.

Österreich verfügt über eine traditionell gewachsene und klein strukturierte Landwirtschaft, die mit hohen Qualitätsstandards arbeitet. Hohe Qualität landet damit im Einkaufswagen: Heimische Gütesiegel garantieren gentechnikfreie Ernte sowie strenge Kontrollen. Und immer mehr ländliche Vermarktungsinitiativen setzen überhaupt auf Bio.

Die Agrarmarketing Austria unterstützt heimisches Obst und Gemüse in vielfältiger Art und Weise. Die Website www.5xamtag.at gibt Informationen zu Einkauf und Lagerung und enthält auch einen Saisonkalender.
Dazu kommen Kampagnen für bestimmte Obst- und Gemüsearten. Die jüngste Aktion dreht sich um Erdbeeren. Die Erntezeit für heimische Erdbeeren naht und ist im Juni zu erwarten. Die AMA möchte zum hemmungslosen Genuss dieser sinnlichen Frucht verführen und sucht deshalb „Österreichs sinnlichsten Erdbeer-Mund“.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handelsmarken
10.07.2017

Die Rewe-Eigenmarke „Da komm' ich her!“ steht für frisches Obst und Gemüse aus Österreichs Regionen – quasi aus nächster Nähe.

Markenartikel
24.05.2017

Das hochwertige Obst des Obsthof Schiefermüllers, erreicht nun durch die Sortimentserweiterung eine ganz spezielle Zielgruppe.

Obst und Gemüse sind im LH die Treiber des Marktes und haben einen hohen Stellenwert, vor allem bei den jungen Zielgruppen.
Sortiment
10.03.2017

Im Umsatzanteil für Gemüse und Obst liegt der LEH an erster Stelle. Die Bedeutung steigt weiter, wie man auf der Messe Fruitlogistica in Berlin erkennen konnte.

Beim Obst greifen die Österreicher bevorzugt zum Apfel – gleich danach kommen Bananen und mit etwas größerem Abstand folgt die Orange.
Sortiment
29.02.2016

Apfel und Tomate führen die Hitliste bei Obst und Gemüse an, wenn man sich den Verbrauch der heimischen Konsumenten ansieht.

LGV-Vorstand Gerald König (li.) und Aufsichtsratsvorsitzender Robert Fitzthum
Aktuell
10.11.2014

Das diesjährige Anbaujahr hat für LGV-Frischgemüse einige Herausforderungen bereitgehalten. Dennoch gelang es der LGV-Frischgemüse dank ihrer Spezialisierung auf Premiumsorten und Innovationen ein ...

Werbung