Direkt zum Inhalt

Österreicher bleiben eifrige Sammler

19.07.2017

Die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) freut sich über eine positiven Halbjahreszahlen. Ganze 534.000 Tonnen Verpackungen und Altpapier wurden von den Österreichern bis jetzt gesammelt. 

Halbjahreszahlen

ARA, der heimische Marktführer unter den Sammel- und Verpackungssystemen für Verpackungen stellt den Konsumenten mittlerweile rund 1,79 Millionen Behälter zur Verfügung. Zusätzlich sind 1,6 Millionen Haushalte an die Sammlung mit dem Gelben Sack angeschlossen. Schon 2016 konnte über dieses Haushaltssystem 1,06 Millionen Tonnen recycelt werden.

Auch dieses Jahr tragen die Bemühungen der Non-Profit Organisation Früchte. Bis Ende Juni wurde eine Sammelmenge von 534.000 Tonnen erreicht, das entspricht einer Steigerung um 0,9 Prozent. In den heimischen Sammelcontainern landeten mehr Altpapier (+0,3 % auf rund 319.000 Tonnen), Leichtverpackungen (+2,9 % auf 85.000 Tonnen), Metallverpackungen (+1,5 % auf 15.000 Tonnen) und Glas (+1,2% auf 114.000 Tonnen).  

Österreicher sind Top-Sammler

ARA Vorstand Christoph Scharff bekräftig: „Im internationalen Vergleich nimmt Österreich seit langem eine Spitzenposition im Recycling ein. Das ist das Ergebnis der erfolgreichen Zusammenarbeit von Wirtschaft, Gemeinden und privaten Entsorgern. Die seit einigen Jahren nur mehr leicht steigenden Erfassungsmengen zeigen aber auch, dass in weiten Regionen nur mehr beschränktes Steigerungspotenzial besteht.“

Die Akzeptanz des ARA-Sammelsystems durch die Österreicher spiegelt sich genauso in einer aktuellen IMAS-Umfrage wieder. Das ARA System von Verpackungssammlung und –Recycling erreicht hier einen neuen Höchststand, ganze 93 Prozent der Befragten sind damit zufrieden oder sehr zufrieden.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Trotz Vollauslastung in den letzten drei Jahren gab es durch Prozessoptimierung einen neuen Recycling-Rekord bei PET to PET Recycling
Thema
08.01.2018

Die PET to PET Recycling Österreich GmbH blickt auf ihr bisher erfolgreichstes Jahr zurück: Im zehnten Jahr seines Bestehens erzielte der heimische Vorzeigebetrieb einen neuen Recycling-Rekord von ...

Bedenken, was ein Genetiker zum Thema Recycling und CSR beitragen könnte, wurden von Prof. Hengstschläger rasch zerstreut
Thema
21.03.2017

"Durchschnitt ist der größte Feind der Innovation!" meint der Genetiker und Autor Univ. Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger als Vortragender des 8. Dialogforums.

Künftig dürfe die ARA keinen Wettbewerber am Zugang zur Infrastruktur ausschließen, lautet das Urteil
Thema
20.09.2016

Das österreichische Abfallunternehmen ARA (Altstoff Recycling Austria) ist von der EU-Kommission jetzt zu einer Geldstrafe von 6 Mio. Euro wegen Verstoßes gegen das Kartellrecht verdonnert worden ...

Glasverpackung aus dem Container wird Sekundärrohstoff bei der Glasproduktion
Thema
19.09.2016

Seit Jahren gilt Österreich als „Land des Glasrecyclings“. Jährliche Sammelzahlen von über 230.000 Tonnen zeigen eine Erfolgsbilanz, die sich laut aktueller Halbjahres-Prognose auch 2016 fortsetzt ...

Erfolgreiche ARA-Führung: (v. l. n. r.) ARA-Vorstand Werner Knausz, Eigentümervertreter und ARA-Aufsichtsratsvorsitzender Alfred Berger und ARA-Vorstand Christoph Scharff.
Thema
07.06.2016

Die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) konnte auch im Wettbewerb, also nach der Marktöffnung vor eineinhalb Jahren, mit ihren Leistungen überzeugen. Der Marktanteil der ARA beträgt aktuell über ...

Werbung