Direkt zum Inhalt
Twinni, einer der Favoriten der Eskimo-Retro-Hitparade, gibt es seit 1968.

Österreicher sind Retro-Eis-Fans

29.07.2014

Für viele Österreicher ist der Sommer seit Kindheitstagen ganz stark mit den Eis-Klassikern wie Twinni, Jolly oder Cornetto verbunden. Seit vorigem Jahr gehört, dank der Facebook-Initiative bekennender Fans, auch Tschisi wieder dazu. Der Umsatzanteil bei Retro-Eis liegt laut Eskimo bei rund einem Drittel. Heuer feiert der „Fingerlutscher“ als „Flutsch-Finger“ sein Retro-Comeback.

Im vergangenem Jahr wurde über das soziale Netzwerk Facebook die Rückkehr von einem der großen Eis- Kindheitsträume der Österreicher gefordert: Eskimo reagierte prompt auf den vehementen Kundenwunsch und führte Tschisi wieder ein. Zu Recht, denn neun Millionen verkaufte Tschisis gaben dem heimischen Eismarkt neue Umsatzempulse. Tschisi war aus dem Stand weg die Nummer eins am Eismarkt und so wie es ausschaut ist der Tschisi-Hype auch 2014 ungebrochen.  Zu den weiteren Eisfavoriten in der Retro-Hitparade zählen Jolly und Twinni. Jolly ist bereits seit 1967 einer der großen Verkaufsschlager von Eskimo und so wie Twinni, das es seit 1968 gibt, bei Eisfans jeder Altersgruppe  beliebt. Noch ein klein wenig älter, kaum zu glauben, ist das Cornetto, das es sogar schon seit 1966 gibt und bis heute das beliebteste „Eis-Stanitzl“ der Österreicher ist. Und auch das Brickerl und der Magnum-Vorläufer Nogger sind 2014 nicht von der Eskimo-Eiskarte wegzudenken.

Fingerlutscher als Flutsch-Finger wieder da
Ein Retro-Comeback gibt es aber auch heuer: Mit dem Flutsch-Finger, der vielen aus Kindheitstagen als „Fingerlutscher“ bekannt ist, erweiterte Eskimo sein Retro-Sortiment. „Mit den Klassikern und Retrosorten bieten wir unseren Konsumenten eine süße Reise in ihre Kindheit an. Schöne Erinnerungen und Geschichten aus der Vergangenheit kommen wieder und bieten Gelegenheit, die eigenen Kinder daran teilhaben zu lassen. Die ungebrochene Beliebtheit von Twinni und Jolly, sowie die jüngeren Re-Launches wie Tschisi und Flutsch-Finger bestätigen diesen Trend durch eine eindrucksvolle Konsumentennachfrage. Und für 2015 überlegen wir derzeit, wie wir die österreichischen Retro-Eisfans auf’s Neue überraschen können“, so Gunnar Widhalm, Customer & Category Manager Eiscreme bei Eskimo.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

: v.l.: Harald Mießner, Michael Paterno, Marcel Haraszti, Elke Wilgmann, Robert Nagele und Erich Szuchy
Handel
02.07.2020

Mit der neuen Organisationseinheit „Billa Merkur Österreich“ (BMÖ) werden künftig beide Supermarkt-Vertriebsformate des Lebensmittelhändlers aus einer Organisation und einem Unternehmen heraus von ...

SalzburMilch-Geschäftsführer Andreas Gasteiger hebt die Erzeugerpreise seiner 2.500 Milchbauern deutlich an.
Industrie
02.07.2020

Die drittgrößte Molkerei Österreichs, seit 1. Juli 2020 wieder vollständig im Eigentum der regionalen Bauern-Genossenschaften, hebt den Bauern-Milchauszahlungspreis für ihre rund 2.500 Milchbauern ...

Markenartikel
01.07.2020

Das Wiener Traditionsunternehmen Mautner Markhof begeistert mit laufender Produktinnovation und bringt nun eine neue Sirup-Range auf den Markt: Sirup mit 70 % Fruchtsaftanteil.

Knapp 100 Lidl-Mitarbeiter hatten sich mit der "Great Place To Work"-Trophäe fotografieren lassen - mal 10 wurden 1.000 Euro gespendet.
Handel
01.07.2020

Lidl Österreich unterstützt SOS-Kinderdorf mit Einkaufsgutscheinen im Wert von 1.000 Euro. Gesammelt wurden die Spenden mit Fotos der Lidl-Mitarbeiter mit der „Great Place to Work“-Wandertrophäe ...

Bei der Ehrung langjähriger MitarbeiterInnen gab es zahlreiche Jubiläen zu feiern – Walter Scherb sen. (vorne links) und Spitz-Geschäftsführer Walter Scherb (vorne rechts) sprachen dabei ihren besonderen Dank aus.
Industrie
01.07.2020

Beim oberösterreichischen Traditionsunternehmen Spitz zählt die Wertschätzung der MitarbeiterInnen zu den fest verankerten Unternehmenswerten. So zeichnete der Lebensmittelhersteller vor Kurzem 55 ...

Werbung