Direkt zum Inhalt
Österreicher sind bei den Weihnachtsgeschenken großzügiger als die Schweizer und Deutschen

Österreichern ist Weihnachten 324 Euro wert

06.12.2016

Das Forschungszentrum für Handelsmanagement der Universität St. Gallen hat im deutschsprachigen Raum bezüglich Weihnachtseinkäufe nachgefragt: Am großzügigsten sind die Österreich, die durchschnittlich 324 Euro für ausgeben.

Das Weihnachtsgeschäft ist in vollem Gange und geht es nach den Ausgaben für Weihnachtsgeschenke, greifen die Österreicherinnen und Österreicher tief in die Tasche – zumindest tiefer als die Nachbarn in Deutschland und der Schweiz. Vor allem in ländlichen Regionen investieren die Österreicher einiges in Geschenke: 354 Euro sind es am Land, die Stadtbevölkerung kauft hingegen um 303 Euro ein. Weder in Deutschland (Land: EUR 259 / Stadt: EUR 240) noch in der Schweiz (Land: EUR 323 / Stadt: EUR 323) ist der Unterschied bei den Weihnachtsausgaben je nach Wohngegend so groß.

In allen drei Ländern zeichnet sich ab, dass Personen zwischen 35 und 45 Jahren am meisten Geld für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Ähnlich ist in allen drei Ländern auch die Art des Einkaufens: Ein Großteil der Konsumenten (D: 68 %, Ö: 61 %, CH: 44 %) verwendet das Internet zum Einkauf von Weihnachtsgeschenken. Meist werden Onlineshops als Ergänzung zum stationären Handel genutzt. In der Schweiz und Österreich, zeigte die Umfrage auch einen deutlichen Unterschied zwischen dem männlichen und dem weiblichen Kaufverhalten. Während die Österreicherinnen 301 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben, investieren Österreicher um 44 Euro mehr, also EUR Euro. In der Schweiz sind die Unterschiede nach Geschlecht noch signifikanter: Schweizerinnen geben im Schnitt 279 Euro aus, die Schweizer jedoch 369 Euro. In Deutschland ist das Verhältnis mit jeweils 247 Euro absolut ausgewogen.

Werbung

Weiterführende Themen

Über 97 Prozent der vom Handelsverband befragten Händler halten die Gewerbeordnung für nicht zeitgemäß
Handel
24.10.2016

Der Österreichische Handelsverband hat, so wie die Österreichischen Hoteliervereinigung und der Gewerbeverein, seine Mitglieder zur Gewerbeordnung befragt. Das Ergebnis zeigt, dass eine ...

Immer mehr Neuprodukte tragen das Label "frei von"
Thema
16.08.2016

Laut Analyse von Mintel steigen in Österreich, Deutschland und der Schweiz Produkte, die mit „frei von“ gekennzeichnet sind, rapide an. Im deutschsprachigen Raum sind den Produkte, die auf ...

Die meisten Katzenbesitzer wohnen mit nur einer Katze zusammen (51,8 %), jeder dritte mit zwei Katzen (34,2 %), alle übrigen mit mehreren Katzen.
Thema
11.08.2016

Marketagent.com und Integral haben wieder bezüglich Katzen und Katzenfutter nachgefragt. Die aktuellen Umfragen zeigen, dass 90 Prozent der Katzen konventionelle Katzennahrung bekommen, sich ein ...

Kein Verständnis haben Deutsche für Kunden, die sich bei der Kassa vordrängen.
Handel
09.08.2016

Das Institut myMarktforschung.de befragte 1058 Deutsche zu störende Aspekten beim Einkauf im Supermarkt. Acht besonders nervende Situationen haben sich dabei herauskristallisiert. Parallelen zu ...

Immer mehr Europäer sind angeblich bereit, für Bio-Produkte tiefer in die Tasche zu greifen.
Thema
06.07.2016

Bei der aktuellen Umfrage von Mintel nach Bio-Süßigkeiten in Europa zeigte sich deutlich, dass Bio-Lebensmittel insgesamt weiterhin stark im Aufwind sind. Auch die Bereitschaft, dafür tiefer in ...

Werbung