Direkt zum Inhalt

Österreichs Handelsketten im Image-Test

13.11.2007
LEH

Spar wurde 2007 am häufigsten in der Presse genannt – Erfolgreiche Pressearbeit stärkt Glaubwürdigkeit der Marke - Bauer PR analysiert die Medienpräsenz von Österreichs Lebensmittel- und Drogeriemarktketten.

Die Lebensmittel-Handelskette Spar wurde im Zeitraum Jänner bis November[1] dieses Jahres am häufigsten in Österreichs Medien genannt. Dies geht aus einer von Bauer Public Relations durchgeführten Analyse der Medienpräsenz der österreichischen Lebensmittel- und Drogeriemarkt-Ketten hervor.

Mit 993 Nennungen[2] in österreichischen Medien und Nachrichtendiensten liegt Spar in der Medienpräsenz deutlich vor anderen Lebensmittel- und Drogeriemarktketten. Dahinter folgen Billa (627 Nennungen), Hofer (552 Nennungen) und Merkur (409 Nennungen).
Auf den Plätzen fünf bis 14 landeten Adeg (310 Nennungen), Penny (273 Nennungen), Lidl (259 Nennungen), Nah&Frisch (220 Nennungen), Interspar (190 Nennungen), DM (199 Nennungen), Bipa (173 Nennungen), Zielpunkt (139 Nennungen) und Eurospar (81 Nennungen) sowie Schlecker (41 Nennungen).

Dr. Viktor Bauer, mehrfacher PR Preisträger und Inhaber der Wiener PR-Agentur Bauer Public Relations: „Für Handelsunternehmen sind Werbung und Direkt-Marketing traditionell die wichtigsten Kommunikationswege. Einige wenige Handelsketten haben aber erkannt, dass Public Relations zum Imageaufbau und zur Stärkung des Bekanntheitsgrades wesentlich beitragen können. Medien sind durchaus bereit, interessante Inhalte und Themen aus dem Einzelhandel aufzugreifen. Eine hohe Präsenz im redaktionellen Teil der Zeitungen erhöht die Glaubwürdigkeit des Unternehmens, das diese Inhalte kommuniziert.“

Der Image-Test österreichischer Handelsketten kann bei Bauer PR angefordert werden. Auf Wunsch bietet Bauer PR einen vertiefenden individuellen Image-Test für Handelsunternehmen an. Dabei wird analysiert, wie und in welchen Themenbereichen ein Unternehmen redaktionell in den Medien präsent ist und wie Journalisten das betreffende Unternehmen bewerten.
Weitere Informationen und Image-Rankings österreichischer Unternehmen finden Sie unter: www.viktorbauer.com / Button „Leistungen/Unternehmen im Image-Test“.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
05.02.2018

Der Handelsverband Report „Austrian Top 100 Retailers“ zeigt,  dass der Lebensmitteleinzelhandel beim Umsatz die Nase vorne hat. Der Onlinehandel befindet sich auf Aufholjagd.

Sigrid Göttlich, Commercial Director bei Nielsen Österreich
Handel
02.06.2017

Die Wirtschaft in Österreich kommt wieder in Schwung und auch für den Handel war 2016  ein erfolgreiches Jahr. Der Lebensmitteleinzelhandel verzeichnete trotz der Insolvenz von Zielpunkt ein ...

Obst und Gemüse sind im LH die Treiber des Marktes und haben einen hohen Stellenwert, vor allem bei den jungen Zielgruppen.
Sortiment
10.03.2017

Im Umsatzanteil für Gemüse und Obst liegt der LEH an erster Stelle. Die Bedeutung steigt weiter, wie man auf der Messe Fruitlogistica in Berlin erkennen konnte.

Amazon Go: Keine Wartezeiten beim Check-out, dafür Weitergabe von persönlichen Daten
International
12.12.2016

Amazon wird 2017 in Seattle (USA) den ersten Amazon-Go-Supermarkt eröffnen. Durch das Aktivieren der Amazon-Go-App werden die genommenen Waren automatisch verbucht, Kassen gibt es keine. Geplant ...

Bei der Präsentation (v. l. n. r.) René Tritscher (Geschäftsführer der Bundessparte Handel), Peter Buchmüller (Obmann der Bundessparte Handel der WKO) und Ernst Gittenberger (KMU Forschung Austria)
Aktuell
28.07.2015

Die Konjunkturentwicklung im Einzelhandel im 1. Halbjahr 2015 gibt Grund zur Freude für den Handel, denn trotz schwieriger wirtschaftlicher Lage entwickelt sich der Umsatz positiv. Im Vergleich ...

Werbung