Direkt zum Inhalt

Ohne negative Auswirkungen

18.01.2006

In den vergangenen Jahren ist zu beobachten, dass sich die Konsumenten immer stärker der negativen Auswirkungen der Sonnenbestrahlung, besonders hinsichtlich des UVA-Schutzes, bewusst werden. Sie greifen daher verstärkt auf qualitativ hochwertige Produkte und sehr hohe Lichtschutzfaktoren zurück. Ebenso war in 2005 ein deutlicher Anstieg im Kindersonnenschutzsegment zu beobachten.Thema Nummer 1 ist mit Sicherheit die nötige Unterscheidung zwischen Schutz vor UVB und UVA Strahlen. In vielen Köpfen der Konsumenten ist immer noch stark die Höhe des LSF-Schutzes entscheidend. Gerade aber um der Hautalterung wirksam vorzubeugen (verursacht durch zu große Aussetzung der intensiven UVA-Strahlung), ist die Qualität und Stabilität des UVA-Schutzes in Sonnenschutzprodukten von oberster Bedeutung. Der Trend geht daher eindeutig in bessere Technologie und innovative Produkte.

Dipl. oecotroph, Senior Client Executive bei ACNielsen:
Wetterbedingt konnte sich die SommerSonnenkosmetik um + 13,6% steigern, der stärkste Monat im Vorjahresvergleich war Mai mit einem Umsatzplus von 150 %. Bräunung ist das am stärksten wachsende Segment, Après konnte sich ebenfalls gut entwickeln. Einbrüche waren bei den Selbstbräunern festzustellen. Markenartikel konnten mit Innovationen punkten, stärkste Felder hierbei waren Spezialprodukte mit Vitaminen,  Anti Age und Lotionen zum einmaligen Auftragen.Kinder werden mit immer höheren Lichtschutzfaktoren gecremt.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Zu den 13 Kräutern gesellen sich jeweils die Namensgeber als dominanter Einzelgeschmack.
Industrie
24.06.2019

Anlässlich des Jubiläumsgewinnspiels „130 Jahre Bonbonmeister Kaiser Austria!“ verschickt der Bonbonmeister von Juni bis August prall gefüllte Zuckerl-Koffer!

Markenartikel
24.06.2019

Die Neoh Schokoriegel mit 90 Prozent weniger Zucker verkauften sich seit ihrem Markteintritt bereits 9 Mio. Mal. Nun folgt eine dritte Sorte.

Industrie
24.06.2019

Die Mondi Gruppe hat eine voll recycelbare Polypropylenstruktur für Tiefziehanwendungen entwickelt, die eine Verbesserung der CO2-Bilanz im Vergleich zu bestehenden Verpackungen um 23 % erreicht ...

Claudia Anders übernimmt bei Rewe die Bereichsleitung der neuen Abteilung "Konzern Media Services"
Karriere
24.06.2019

Die Rewe Group besetzt die Leitung des Anfang 2019 neugeschaffenen Media-Service-Bereichs mit einer ausgewiesenen Media-Expertin.

DocLX-Gründer Alexander Knechtsberger und Marketagent.com-Geschäftsführer Thomas Schwabl stellten in der Vorwoche die Ergebnisse der Jugendstudie vor.
Thema
24.06.2019

Eine Umfrage unter 2.263 jungen Menschen zwischen 14 und 29 Jahren zeichnet ein interessantes Bild der heimischen Jugend.

Werbung