Direkt zum Inhalt
Lebensmittelkongress 2015: ONLINE versus STATIONÄR

ONLINE versus STATIONÄR

12.10.2015

Wer gewinnt das Match? Welches Konzept setzt sich durch? Antworten auf diese Fragen liefert der diesjährige Lebensmittelkongress der Handelszeitung, der am 22. Oktober 2015 in Wien (Colosseum XXI, Wien 1210) stattfindet.

Angefangen hat alles im Jahr 2004 – da veranstaltete die Handelszeitung zum ersten Mal den Lebensmittelkongress. Seit über zehn Jahren also rückt die Handelszeitung die wichtigsten Branchenthemen in den Mittelpunkt. So stellte beispielsweise der Kongress 2012, als einer der ersten Informationsveranstaltungen, die Allergenverordnung vor, inklusive eines Berichts von René Schweinzger (GS1) aus Brüssel.

2013 ging es um das Thema „Wahrnehmung“. Analysiert wurde der ewige Kampf der Welten zwischen Herstellermarken und Eigenmarken. Vergangenes Jahr, 2014, befasste sich der Kongress mit den Herausforderungen der Werbewelt. Wie wirbt der Lebensmittelhandel? Wem vertrauen die Kunden? Präsentiert wurden die ersten Erfolgskonzepte aus Deutschland.

Online Lebensmittel: Wem vertrauen die Österreicher?
Auch heuer, am 22. Oktober 2015, steht wieder ein hoch brisantes Branchenthema am Programm: ONLINE versus STATIONÄR – Wer gewinnt das Match? Denn eine der größten Herausforderungen dieser Zeit sind die sich massiv veränderten Einkaufsgewohnheiten durch Online-Shops. Der 12. Lebensmittelkongress beleuchtet diese Thematik aus den unterschiedlichen Blickwinkeln. Warum sich die Lebensmittelbranche jetzt für das Online-Geschäft wappnen muss, wie sich die virtuelle und reale Welt ergänzen und wie das Branding von Lebensmittelmarken im digitalen Marketing funktioniert sind nur einige Aspekte, die beim Kongress nächste Woche beleuchtet werden. Und wie in den letzten Jahren gibt es eine von Dr. Manfred F. Berger (Neusicht) erstellte Exklusivstudie. Unter dem Titel „Online Lebensmittel – eine Vertrauenssache“ wurden klassische Lebensmittelmarken auf den Vertrauensprüfstand gestellt. Die spannenden Ergebnisse gibt es aus erster Hand direkt vom Experten am 22. Oktober 2015.

Weitere Themen hier im Überblick:

  • Ist der Online-Zug schon abgefahren?
  • Lebensmittel im Zeitalter von Online-Shopping – ein Bericht aus der Praxis
  • Marktresilienz – Nur die Besten werden überleben!

Das detailliert Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie unter: http://b2bevents.wirtschaftsverlag.at/lebensmittel-119532.html

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Herausragende Kaufleute und Marktmanager sind am 18. Oktober 2012 mit dem „Goldenen Merkur 2012“ der Handelszeitung ausgezeichnet worden: Ernestine Reichart, Nah&Frisch in Hofkirchen, Ingeborg Brandl, Marktmanagerin Zielpunkt Wien 18, Erna Schuss, Adeg-Markt in Leoben, Walter Gahleitner, Marktmanager Interspar-Hypermakrt Salzburg-Lehen, Markus Binder, Marktmanager Merkur-Markt in Graz-Gösting, und Hans Steinberger, Eurospar-Markt in Neunkirchen (v. l.).
Aktuell
24.10.2012

Die Handelszeitung hat vergangenen Donnerstag Österreichs beste Lebensmittelgeschäfte gekürt. Im Rahmen eines feierlichen Branchen Get-to-gethers wurden sechs Sieger in unterschiedlichen Flächen- ...

Aktuell
14.09.2007

Meine Hausärztin ist eine gescheite Frau. Warum? Weil ihr das Befinden ihrer Patienten wichtiger ist als deren Befund. Da kann schon einmal einer ein paar erhöhte Cholesterinwerte, der oder die ...

Werbung