Direkt zum Inhalt

Ost-West-Unterschiede: klein, aber fein

15.03.2005

Auch wenn bei den Marken zum großen Teil längst zusammengewachsen ist, was zusammengehört, setzen West- und Ostdeutsche nach wie vor unterschiedliche Akzente in ihrem Konsumverhalten. Die häufigsten Ost-West-Differenzen hat Europas größte Marken- und Verbraucherstudie bei Getränken und Nahrungsmitteln ausgemacht. In Westdeutschland vertrauen die Menschen vor allem den Speisen aus dem Hause Maggi, während die Ostdeutschen die aus dem Westen stammende Marke Dr. Oetker bevorzugen. Bei den Erfrischungsgetränken hat sich im Westen Gerolsteiner an die Spitze gesetzt. Im Osten genießt Lichtenauer das meiste Vertrauen. Bei den Spirituosen vereinte im Westen Asbach die meisten Verbraucherstimmen auf sich, im Osten Wilthener. Unter den Anbietern von Kaffee und Tee genießt Jacobs das meiste Vertrauen der Ostdeutschen, während die Westdeutschen vor allem Tchibo vertrauen. Die beiden Gewinner-Marken in der Produktkategorie Sekt kommen sogar aus der gleichen Unternehmensgruppe: Die Ostdeutschen stoßen mit überwältigender Mehrheit am liebsten mit Rotkäppchen an (88%), während die Westdeutschen das meiste Vertrauen Mumm schenken (20%).

Dies geht aus der Studie "Reader´s Digest European Trusted Brands 2005" hervor, die das Magazin Reader´s Digest unter seinen Lesern in 14 europäischen Ländern durchgeführt hat. Rund 25.000 Leser beteiligten sich von September bis November vergangenen Jahres an der Umfrage der meistgelesenen Zeitschrift der Welt, davon 7.000 allein in Deutschland. Die Ergebnisse wurden repräsentativ zur jeweiligen Altersstruktur der Bevölkerung ermittelt. Damit ist die Studie die aktuell größte europaweite Marken- und Verbraucheruntersuchung, teilte Reader´s Digest Deutschland in Stuttgart mit.

Deutliche Unterschiede treten bei weiteren Ost-Klassikern auf. Während die Westdeutschen den Uhren der Marke Swatch am meisten vertrauen, stehen die Ostdeutschen zum Hersteller Glashütte. Persil genießt nur im Westen des Landes das größte Vertrauen der Waschmittel-Verbraucher und wird im Osten von Spee übertroffen. Bei den Haushaltsreinigern ist Frosch die vertrauenswürdigste Marke der Westdeutschen und Fit der Favorit der Ostdeutschen.

Bei ihrem liebsten Kind, dem Auto, sind die Deutschen jedoch ein Herz und eine Seele. Volkswagen erhielt sowohl im Osten als auch im Westen die meisten Stimmen bei der Vertrauensfrage. Ein ähnliches Resultat gibt es auch in der Kategorie Bekleidung: In beiden Landesteilen gilt C&A als vertrauenswürdigste Bekleidungsmarke.

In der Kategorie Banken wird der Sparkasse sowohl im Westen als auch im Osten Deutschlands das meiste Vertrauen ausgesprochen. Unter den Versicherern genießt die Allianz in beiden Teilen Deutschlands das meiste Vertrauen der Verbraucher. Auch bei High-Tech-Produkten wie Computern und Mobiltelefonen gibt es keine Trennung zwischen West und Ost: In diesen Produktkategorien stehen Siemens und Nokia in beiden Teilen Deutschlands unangefochten auf Platz eins der Vertrauensskala. Und bei der Reise in die schönsten Wochen des Jahres vertrauen die Deutschen in Ost wie West vor allem der Marke TUI.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung