Direkt zum Inhalt

Ottakringer setzt weniger Bier ab

16.05.2012

Der börsenotierte Brau- und Wasserkonzern Ottakringer hat im 1. Quartal des heurigen Jahres um 9,8 Prozent weniger Bier verkauft, der Brauereiumsatz des Konzerns ist vergleichbar um 8,9 Prozent auf 19,8 (21,3) Mio. Euro gesunken, geht aus dem Quartalsbericht des Unternehmens hervor.

Der Rückgang gehe im Wesentlichen auf die schlechteren Verkäufe im Handel zurück, schreibt Ottakringer. „Durch den im ersten Quartal gestarteten Markenrelaunch werden positive Effekte auf die Verkäufe erwartet, sodass für das Gesamtjahr 2012 davon ausgegangen wird, dass der Bierverkauf das Vorjahresniveau erreichen wird."

Stark rückläufig entwickelte sich auch das Auslandsgeschäft: „Der Umsatzrückgang im Segment Brauereien resultiert zu rund 840.000 Euro aus dem Rückgang am ungarischen Markt, zu rund 370.000 aus der Veränderung des Wechselkurses bei der Umrechnung der Umsätze von Forint in Euro sowie zu rund 250.000 Euro aus dem Umsatzrückgang in Österreich."

Insgesamt ist der Konzernumsatz in den ersten drei Monaten um etwa drei Prozent auf 44,03 (45,4) Mio. Euro zurückgegangen. Das Segment Mineralwasser (Vöslauer) verzeichnete bei 20,22 Mio. Euro einen stagnierenden Umsatz. Für den Gesamtkonzern soll 2012 „ein leichtes Umsatzwachstum bei stabiler Ertragslage" bringen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung