Direkt zum Inhalt
Rewe International baut mit Penny Market den Diskontbereich in Italien aus

Penny investiert kräftig in Italien

19.04.2017

Insgesamt will die Rewe-Tochter Penny bis Ende 2018 fast 200 Millionen Euro in Italien investieren - einerseits zur Erneuerung bestehender Supermärkte, aber auch zur Eröffnung neuer Märkte.

Penny Market, Tochter des größten Handelskonzerns in Österreich, Rewe International, investiert kräftig in Italien. 25 neue Supermärkte sollen bis Ende 2017 eröffnet werden. Dafür sollen heuer 96 Mio. Euro investiert werden. 2018 werden die Investitionen in Italien die Schwelle von 100 Mio. Euro überschreiten, teilte der Konzern mit. Seit 2015 hat Penny Market bereits 20 Filialen eröffnet. Heuer sollen 200 Personen eingestellt werden, weitere 200 Mitarbeiter sollen 2018 eingesetzt werden. Bei den Zulieferern sollen dank der Expansion von Penny Market in Italien insgesamt weitere 1500 Jobs entstehen. Die Investitionen von Penny Market dienen auch der Erneuerung bereits bestehender Supermärkte. Geplant ist dafür die Modernisierung des Logistiksystems, teilte der Italien-Chef von Penny Market, Roberto Fagnani, mit. (apa)

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Merkur Vorstand Harald Mießner, Vorstandsvorsitzende Kerstin Neumayer und Trendforscher Harry Gatterer
Handel
10.07.2017

Mit einem Investitionsvolumen von 100 Mio. Euro leitet Merkur sein bisher stärkstes Expansionsjahr ein. Insgesamt stehen sechs Umbauten und sieben Neueröffnungen an. Die Besonderheit: Vier der ...

Handelsmarken
10.07.2017

Die Rewe-Eigenmarke „Da komm' ich her!“ steht für frisches Obst und Gemüse aus Österreichs Regionen – quasi aus nächster Nähe.

Handelsmarken
30.06.2017

Nicht nur die Auswahl an Look by Bipa Nagellacken wird erweitert. Auch das wichtigste Make-Up tool, der Pinsel, bekommt ein makeover mit den neuen  Look by Bipa Oval Brushes. 

Markenartikel
19.06.2017

Mit rund 90 köstlichen Obst- und Gemüsesorten ist SanLucar die Marke mit dem breitesten Sortiment im Handel.

Wolfgang Wimmer, langjähriger Billa-Generaldirektor im Ruhestand, ist Ende Mai 2017 im 76. Lebensjahr verstorben
Handel
12.06.2017

Wimmer galt lange Zeit als der einflussreichste Handelsmanager Österreichs. Er verstarb am 31. Mai 2017 im 76. Lebensjahr.

Werbung