Direkt zum Inhalt
Rewe International baut mit Penny Market den Diskontbereich in Italien aus

Penny investiert kräftig in Italien

19.04.2017

Insgesamt will die Rewe-Tochter Penny bis Ende 2018 fast 200 Millionen Euro in Italien investieren - einerseits zur Erneuerung bestehender Supermärkte, aber auch zur Eröffnung neuer Märkte.

Penny Market, Tochter des größten Handelskonzerns in Österreich, Rewe International, investiert kräftig in Italien. 25 neue Supermärkte sollen bis Ende 2017 eröffnet werden. Dafür sollen heuer 96 Mio. Euro investiert werden. 2018 werden die Investitionen in Italien die Schwelle von 100 Mio. Euro überschreiten, teilte der Konzern mit. Seit 2015 hat Penny Market bereits 20 Filialen eröffnet. Heuer sollen 200 Personen eingestellt werden, weitere 200 Mitarbeiter sollen 2018 eingesetzt werden. Bei den Zulieferern sollen dank der Expansion von Penny Market in Italien insgesamt weitere 1500 Jobs entstehen. Die Investitionen von Penny Market dienen auch der Erneuerung bereits bestehender Supermärkte. Geplant ist dafür die Modernisierung des Logistiksystems, teilte der Italien-Chef von Penny Market, Roberto Fagnani, mit. (apa)

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen meldet die Rewe Group Höchstwerte bei Umsatz und Gewinn für das Geschäftsjahr 2016
International
28.03.2017

Die Rewe Group wächst weiter mit großer Dynamik im In- und Ausland: im Jahr 2016 hat die genossenschaftliche Gruppe den Gesamtumsatz um 5 Prozent und den Gewinn um über 20 Prozent gesteigert.  Der ...

Logistik at its best: Die Artikel werden im OSR-Shuttle bis zur Auslieferung zwischengelagert. Das Shuttle-System bietet auf 12 Gassen und 7 Ebenen rund 12.500 Stellplätze.
Thema
27.03.2017

Die Migros in Zürich tut es, die Spar ­Österreich in Ebergassing tut es, die ­Edeka Südwest in Heddesheim tut es, Auchan in Frankreich tut es. Sie alle peppen ihre Großhandelsläger mit Roboter- ...

Edeka und Tengelmann klagen nach wie vor gegen die Untersagungsverfügung des deutschen Bundeskartellamtes
International
23.03.2017

Das deutsche Bundeskartellamt stellt sich wegen des ursprünglichen Verbots einer Übernahme von Kaiser's Tengelmann durch Edeka und Rewe auf Schadenersatzforderungen ein.

Rewe-Vorstandschef Alain Caparros verlässt mit Ende Juni 2017 den Konzern
Karriere
21.03.2017

Rewe-Vorstandschef Alain Caparros legte sein Amt früher als erwartet zurück. Caparros und der Aufsichtsrat verständigten sich auf ein vorzeitiges Ende seines Vertrags zum 30. Juni 2017. Nachfolger ...

Um weitere Plastikverpackungen einzusparen testet Rewe bei Bio-Avocados den Einsatz von Laser-Logos
Handel
20.03.2017

Im Zuge eines Pilotprojektes testet die Rewe International AG einen neuen Schritt zur Einsparung von Plastik: Sogenannte Laser-Logos sollen in der kommenden Woche testweise die Plastikverpackungen ...

Werbung