Direkt zum Inhalt
Anfang September hat Birgit Graf die Marketing-Leitung bei Kattus übernommen.

Personelle Veränderungen in der Wiener Sektkellerei Kattus

28.10.2015

In der Geschäftsführung, im Marketing und im Vertrieb gibt es personelle Veränderungen: Andreas Ruhland ist jetzt alleiniger Geschäftsführer, Birgit Graf übernahm die Marketing-Leitung und Thomas Platzer ist ab sofort für die nationale Vertriebsleitung Gastronomie und Handel verantwortlich.

Ab sofort ist Thomas Platzer für den nationalen Vertrieb sowohl für die Gastronomie als auch für den Handel verantwortlich.

Birgit Graf (44) hat mit 1. September 2015 die Marketing-Leitung der Kattus Vertriebs GmbH übernommen. Graf ist damit für die Koordination sämtlicher Marketingagenden der traditionsreichen Wiener Sektkellerei zuständig und verantwortet zusätzlich als Brand Managerin die Vertriebsmarke Corona Extra. Sie folgt damit Philipp Gattermayer nach, der das Unternehmen nach sieben erfolgreichen Jahren auf eigenen Wunsch verlassen hat.

Andreas Ruhland ist seit September alleiniger Geschäftsführer von Kattus. Gemeinsam mit Ruhland und ihrem Team will Birgit Graf den Erfolg des hauseigenen Sekt-Sortiments und den Ausbau des Vertriebsportfolios weiter vorantreiben. Die gebürtige Wienerin bringt einen breiten Erfahrungsschatz aus der Markenartikelindustrie mit und war zuletzt als Senior Brand Managerin bei Maresi Austria GmbH tätig.

Eine weitere Veränderung im Hause Kattus gibt es auch im vertrieblichen Bereich: Thomas Platzer, bereits seit sechs Jahren als Verkaufsleiter Handel für das Unternehmen tätig, übernimmt die nationale Vertriebsleitung für Gastronomie und Handel. Erklärtes Ziel des 44-jährigen Steirers ist es, das gesamte Kattus Portfolio gemeinsam mit Hannes Thaler (Verkaufsleiter Handel) und seinem achtköpfigen Außendienst-Team bestmöglich im Handel und in der Gastronomie zu positionieren.

Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
05.07.2019

Eine dynamischere Linienstruktur, ein reduzierter Rahmen und eine leichte Schriftänderung sorgen für einen modernen und frischen Look, ohne auf den gewohnten 3D-Akzent verzichten zu müssen.

Jens de Buhr und Andreas Ruhland stoßen auf den gemeinsamen Vertrieb an.
Industrie
14.02.2019

Das Wiener Traditionshaus Kattus und das Hamburger Spirituosenunternehmen Borco werden ab dem 1. April 2019 ihre Vertriebsaktivitäten im Rahmen eines Joint Ventures für den österreichischen Markt ...

Thema
22.10.2018

Die Wirtschaftskammer Wien setzt sich für eine Abschaffung der Sektsteuer mit April 2019 ein.

Wenn die Kartellbehörde zustimmt übernimmt Henkell die Mehrheit am spanischen Cava-Produzenten Freixenet
Industrie
19.03.2018

Die Sektkellerei Henkell unterzeichnete einen Vertrag zum Kauf von  50,67 Prozent der Aktien des spanischen Cava-Produzenten Freixenet. Mit diesem Schritt bündeln beide Unternehmen ihre Kräfte zum ...

Schlumberger wird die Produktion nach in Müllendorf (Burgenland) verlegen - der Umzug ist für 2019 bzw. 2020 geplant
Industrie
20.06.2017

Der österreichische Sekt- und Spirituosenhersteller Schlumberger plant in den nächsten Jahren die Errichtung eines neuen, modernen Produktionsstandorts in Müllendorf (Burgenland). Damit sichert ...

Werbung