Direkt zum Inhalt
Gabriela Gebhart (Stiftung Kindertraum) und Franziska Zehetmayer (Mars Austria) freuen sich über die erfolgreiche Kooperation.

Pet Ribbon macht weiterhin Kinderträume wahr

09.09.2014

Pet Ribbon geht 2014 in die dritte Runde und setzt dabei die erfolgreiche Kooperation mit der Stiftung Kindertraum fort. Bis 4. Oktober geht pro verkauftem Whiskas- und Pedigree-Produkt ein Cent an die Aktion. Mit diesen Spenden sollen in diesem Jahr noch mehr tierische Herzenswünsche schwer kranker und behinderter Kinder erfüllt werden.

Auch  in diesem Jahr widmet Pet Ribbon wieder alle eingenommenen Spenden der Stiftung Kindertraum. Die Spendeninitiative der Mars-Marken Whiskas und Pedigree setzt sich für die Förderung der Mensch-Tier-Beziehung ein. Da sich bereits ein Viertel der bei der Stiftung Kindertraum eingereichten Kinderwünsche auf Tiertherapien oder Therapietiere beziehen, wird die erfolgreiche Kooperation der vergangenen Jahre fortgesetzt. Ganz oben auf der Wunschliste stehen vor allem Assistenzhunde und langfristige Tiertherapien, die die Lebensqualität kranker Kinder und deren Familien entscheidend verbessern, aber auch viel Geld kosten. Für den 7jährigen Julian, der bereits seit 5 Jahren mit Diabetes Mellitus Typ 1 lebt und dessen Alltag daher von häufigem Zucker-Messen bestimmt wird, wäre beispielsweise ein Diabetikerwarnhund eine echte Hilfe. Denn dieser riecht sowohl die Unter- als auch die Überzuckerung und kann damit ganz schnell Signal geben. Dank Pet Ribbon bekommt Julian nun in wenigen Wochen seinen persönlichen und verspielten „Lebensretter“.

13 Herzenswünsche wurden schon erfüllt
Die 2012 gegründete Spendenplattform konnte bisher mehr als 120.000 Euro sammeln, die der Stiftung Kindertraum und den SOS-Kinderdörfern zu Gute kamen. „Der große Erfolg des Projekts und die vielen erfüllten Kinderwünsche motivieren uns zum Weitermachen. 2013 haben wir dank der großzügigen Unterstützung bereits tierische Herzenswünsche von dreizehn Kindern erfüllt. Heuer wollen wir vielen weiteren Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, erklärt Franziska Zehetmayr, Corporate Affairs Managerin bei Mars Austria. Bis zum Welttierschutztag am 4. Oktober 2014 wird daher wieder pro verkauftem Whiskas- und Pedigree-Produkt ein Cent an die Aktion gespendet, dazu kommt der Erlös der in den Filialen der Handelspartner Fressnapf/Megazoo, Unimarkt, Zielpunkt, Futterhaus, Zoo&Co und Zoo Moser um einen Euro verkauften Pet Ribbon Anstecker. Zusätzlich können Unterstützer auf www.petribbon.at online spenden. (AR)

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Österreich ist in Sachen Bio eine Insel der Seeligen, ergab der Marktcheck von Greenpeace
Handel
14.02.2018

Greenpeace hat den Supermärkten beim Bio-Angebot auf den Zahn gefühlt. Testsieger wurde MPreis, knapp gefolgt von Merkur und Billa.

Markenartikel
01.02.2018

J. Hornig bietet seinen Kaffee ab sofort auch in Nespresso-kompatiblen Kapseln an.

Andreas Haider hält seit Anfang Oktober 20 Prozent der Unimarkt Gruppe, zu der unter anderem die Supermarkt-Kette Unimarkt gehört
Handel
05.10.2017

Andreas Haider, langjähriger Unimarkt-Geschäftsführer, ist per 1. Oktober 2017 auch Mitgesellschafter der neuen Unimarkt Gruppe.

Landesrat May Hiegelsberger, und Dkfm. Andreas Haider (Geschäftsführung Unimarkt) mit regionalen Produzenten
Handel
20.09.2017

Die Sehnsucht nach regionalen Produkten wird immer stärker. Das „Genussland Oberösterreich“ fördert gemeinsam mit Unimarkt Regionalität im Handel - ganz im Sinne der Konsumentenwünsche und die ...

Karriere
28.08.2017

Andreas Nentwich übernimmt ab 1.September den Posten des Verkaufsdirektors bei Mars Austria und wird somit Leiter des gesamten Sales-Team des Unternehmens. 

Werbung