Direkt zum Inhalt

Pfeiffer-Gruppe steigert

15.01.2009

Die Firmengruppe Pfeiffer mit Sitz in Traun bei Linz hat ihren Umsatz 2008 um 6,7 Prozent auf 647,6 Mio. Euro gesteigert. Für heuer plant das Unternehmen Investitionen von mehr als 30 Mio. Euro. Zudem sollen in diesem Jahr 100 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. C+C Pfeiffer steigerte den Umsatz um 10 Prozent auf 310 Mio. Euro.

Der Ende Mai 2008 eröffnete siebente Standort in Wien-Donaustadt habe wesentlich zu dieser Entwicklung beigetragen, zudem hätten alle bestehenden Märkte ein Plus gegenüber dem Jahr zuvor verbucht, so das Unternehmen. Der Marktanteil von C+C Pfeiffer im Segment der Lebensmittellieferanten für die Gastronomie sei auf 22 Prozent gewachsen. Unimarkt erhöhte die Erlöse um 5,5 Prozent auf 213,5 Mio. Euro. 33 der insgesamt 103 Standorte betreiben selbstständige Franchise-Partner, 2008 wurden 3 neue Partner dazugewonnen. Im Bereich der 70 Eigenfilialen sei im vergangenen Jahr in mehrere Modernisierungen und Standortverlegungen investiert worden, so das Unternehmen. Pfeiffer Großhandel steigerte den Umsatz um 1,2 Prozent auf 124,1 Mio. Euro. Ein Großteil der mehr als 500 von Pfeiffer belieferten Kaufleute tritt unter Nah & Frisch auf. Es kam zu 19 strukturbedingten Schließungen und 25 Neuzugängen.

Größtes Projekt des heurigen Investitionsprogramms von Pfeiffer ist die Errichtung des neuen Zentrallagers Süd in Seiersberg, das ab Spätherbst das bisherige Lager in der Grazer Innenstadt ablösen wird. Für Unimarkt seien mindestens 7 neue Standorte geplant. Bei 4 davon handle es sich um Übernahmen von Adeg/Rewe, sie würden bereits in den kommenden Wochen in Betrieb gehen, berichtet das Unternehmen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuell
15.01.2009

Die meisten Einkaufsstraßen in Österreich haben nur eine regionale oder lokale Bedeutung und übernehmen vorwiegend Nahversorgungsfunktionen. Diese kleineren Einkaufsstraßen verlieren zum Teil ...

Aktuell
15.01.2009

Der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana konnte im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 nach dem negativen ersten Halbjahr eine deutliche Ergebnisverbesserung erzielen und an das ...

Aktuell
15.01.2009

Trotz Finanzkrise baut die deutsche Supermarktkette Edeka die Beschäftigung aus. "Wir wollen noch in diesem Jahr 8.000 neue Arbeitsplätze schaffen", so Edeka-Chef Markus Mosa. Außerdem rechnet er ...

Aktuell
18.12.2008

Insgesamt bietet MERKUR in 109 Märkten freitags und samstags frischen Fisch in Bedienung an. Davon können zwölf MERKUR Märkte sogar von Montag bis Samstag eine umfangreiche Auswahl an frischen ...

Aktuell
18.12.2008

Österreichs Handel bekommt von der Wirtschaftskrise bisher wenig zu spüren. Die Händler sind mit dem Umsatz am dritten Einkaufssamstag durchwegs sehr zufrieden, die Geschäfte liefen gut. Es werde ...

Werbung