Direkt zum Inhalt

Privatkäserei Rupp verkaufte 2009 mehr Käse

22.04.2010

Die Privatkäserei konnte 2009 trotz der weltweiten Finanzkrise den Käseabsatz um 4% auf knapp 30.000 to steigern. Insgesamt entwickelte sich das Geschäft im vergangenen Jahr zufriedenstellend.

Sowohl die Exportmärkte wie auch der Inlandsmarkt waren gekennzeichnet von einem weiter zunehmenden Preis- und Konditionsdruck aufgrund starker Preisausschläge in beide Richtungen.

Der neue Betriebsstandort in Hörbranz liegt sowohl in punkto Produktivität als auch bei den Qualitäts- und Hygienestandards auf neuestem Stand der Technik. Dies wird auch durch die erfolgreichen Qualitätszertifizierungen regelmäßig unter Beweis gestellt. Die Produktion erfolgt im Zwei- und Dreischichtbetrieb.

Auch der Standort in Hard ist in das Qualitätssystem eingebunden; dort wird weiterhin die Naturkäseabpackung und -reifung betrieben.

 

Die Integration der Marke „Alma“ ist technisch und operativ erfolgreich abgeschlossen. Nach knapp zwei Jahren steht die Marke „Alma“ wieder auf wirtschaftlich gesunden Beinen. Beide erfolgreiche Käsemarken, „Alma“ und „Rupp“, werden strategisch eigenständig geführt. In den nächsten Jahren sollen sie nach ihren Stärken und verschiedenen Markeninhalten entsprechend deutlicher positioniert werden.

 

Unter der Innovationsmarke „Rupp“ werden 2010 innovative Genussprodukte und eine Reihe von praktischen Käseneuheiten eingeführt.

 

Unter der echten Traditionsmarke „Alma“ werden im laufenden Jahr neue Vorarlberger Käsespezialitäten auf den Markt gebracht - unter anderem der ursprungsgeschützte Vorarlberger Bergkäse in einer völlig neuartigen Verpackungs- und Darreichungsform. Für den Konsumenten wird es die zarteste Art sein, echten Vorarlberger Bergkäse zu genießen. Der Fokus auf den Vorarlberger Bergkäse und besonders auf den Vorarlberger Alpkäse aus Heumilch wird weiter verstärkt - so wird etwa das Segment „Naturkäse-Spezialitäten“ als eigenständiges Geschäftsfeld betrieben.

 

Mit ihren zahlreichen Auszeichnungen bei internationalen und nationalen Käsebewertungen, zuletzt Gold- und Bronzemedaille beim „World Champion Cheese Contest“ in den USA, zählt die Privatkäserei zu den erfolgreichsten Käsereibetrieben Europas.

 

Privatkäserei RUPP und SCHREIBER FOODS gehen wieder gemeinsame Wege

Neues Joint Venture im Private Label-Bereich

 

Bereits von 1992 – 2005 waren Schreiber Foods Europe GmbH und Rupp AG Partner in einem sehr erfolgreichen Joint Venture. Diese Kooperation wird nun im Rahmen eines neuen Joint Venture wieder aufgenommen. Das neue Unternehmen spezialisiert und konzentriert sich auf das PRIVATE LABEL Geschäft (private label/Eigemarken - Käseprodukte für namhafte Handels- und Herstellermarken unter deren Marke) in Europa. Ziel ist, sich in diesem Bereich als der kompetenteste und leistungsfähigste Partner für Kunden in ganz Europa zu etablieren. Der Sitz des Unternehmens wird in Hörbranz, Vorarlberg sein.

 

Beide Partner, Schreiber Foods Europe GmbH in Wangen sowie die Rupp AG in Hörbranz, brachten mit 1.4.2010 ihr jeweiliges Private Label Geschäft in das Joint Venture „Schreiber & Rupp GmbH“ ein.

Mit diesem Schritt bündeln die beiden Partner ihre Stärken und werden in Zukunft der führende Anbieter für PRIVATE LABEL Schmelzkäseprodukte in Europa sein.

Die anderen Kerngeschäftsfelder der Rupp AG sowie der Foodservice Bereich von Schreiber Foods Europe GesmbH bleiben von diesem Joint Venture unberührt.

 

Die Zustimmung der Wettbewerbsbehörde für dieses Vorhaben wurde bereits erteilt.

 

Eckdaten zu Schreiber Foods:

Schreiber ist einer der größten privat geführten Molkereiprodukt-Konzerne der Welt mit Sitz in Greenbay/Wisconsin, USA. Schreiber liefert Produkte für die großen Namen im „fast food“ Bereich (unter anderem McDonald´s und Burger King - jeder achte Burger in den USA enthält eine Käsescheibe von Schreiber) und stellt den weltgrößten Anbieter von Eigenmarken-Molkereiprodukten für den Einzelhandel dar.

 

Gegründet 1945

6000 Mitarbeiter (weltweit)

Über 5 Milliarden EUR Umsatz

Werke in USA/ Brasilien/ Indien/ Uruguay/ Mexico/ Deutschland/ China

Schreiber verkauft in 96 Ländern

 

Eckdaten Privatkäserei Rupp:

Die Privatkäserei Rupp ist das größte private Familienunternehmen in der österreichischen Milchwirtschaft. In Österreich ist Rupp mit seinen Marken Marktführer im Schmelzkäsesegment und exportiert 75% seiner Produkte in über 60 Länder dieser Erde.

 

Gegründet 1908
Mitarbeiter: 350

Umsatz 2009: 105 Mio. €, Menge 2009: 30.000 to

Exportquote: 75%

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Andrea Fuhrmann
Personalia
27.04.2011

Mag. Jürgen Grabher war 13 Jahre verantwortlicher Rupp-Verkaufsleiter für den österreichischen Markt und hat zuletzt auch die Traditionsmarke Alma erfolgreich ins Vertriebsportfolio integriert. ...

Nicole Miltenberger, Thomas Nussbaumer
Personalia
16.02.2011

Die Privatkäserei Rupp hat 2008 Alma übernommen und lässt die beiden Marken Alma und Rupp in Zukunft von zwei Personen führen.

Werbung