Direkt zum Inhalt

Qualitätsoffensive von Vonwiller

22.04.2010

Mit einer Qualitätsoffensive und innovativen Neu-Produkten will man vor allem Business-Kunden ansprechen. Vorgestellt werden Dachmarken-Konzept und Produktinnovationen am Vonwiller-Messestand auf der in Wels vom 24. bis 27. April stattfindenden Fachmesse „Die Genuss“.

Industrie- und Handwerksbäcker sowie andere gewerbliche Kunden kennen die regional stark verankerten Vonwiller-Mühlen (Vonwiller Mühle in Schwechat, Rannersdorfer BIO-Mühle, Farina-Mühle in Graz, Fritsch&Rauch in Salzburg). Dem Endverbraucher sind vor allem die Produktmarken der Vonwiller-Mühlen - Fini´s Feinstes, Farina, Küchenperle und Eselmehl – ein Begriff.

Fini’s Feinstes ist mit einem wertmäßigen Marktanteil von über 26 Prozent Österreichs führende Mehlmarke. Farina, Küchenperle und Eselmehl sind starke Regional-Marken und in ihren Verbreitungsgebieten ebenfalls Marktführer.

 

Investition in Qualität

Um den Wünschen seiner Kunden noch besser Rechnung tragen zu können, startet Vonwiller nun eine Innovations- und Investitionsoffensive. An den Standorten Schwechat, Rannersdorf und Graz  werden in den nächsten zwei Jahren in Summe 15  Mio. Euro in Aus- und Umbaumaßnahmen zur weiteren Steigerung der Produktqualität investiert.  Die Palette der Maßnahmen reicht dabei vom 12 Mio. Euro teuren Bau eines neuen Mehl- und Getreidesilos in Schwechat über die Erweiterung der Labor-Kapazitäten bis zur Inbetriebnahme einer zusätzlichen „Sortex“-Getreidereinigung in der Rannersdorfer BIO-Mühle.

Diese Maschine erfasst das Getreide nach dem Farbsortier-Prinzip und ist in der Lage, schadhafte Körner bzw. Fremdkörper vollautomatisch zu erkennen und auszusortieren also

eine 100%ige Einzelkornkontrolle. „Bei all unseren Investitionsmaßnahmen geht es um die weitere Verbesserung der Produkt-Qualität. Wir möchten den individuellen Anforderungen unserer Gewerbe-Kunden noch besser entsprechen können.“, gibt Vonwiller-Geschäftsführer DI Josef Dietrich die Stoßrichtung vor.

 

Vollkornmehl, das schmeckt

Nicht nur im Bereich der Produktqualität setzt Vonwiller neue Akzente. Auf der Fachmesse „Die Genuss“ wird das Unternehmen seinen Gewerbe-Kunden auch zwei für Österreich völlig neuartige Produkte präsentieren: Schnee Weizen Vollkorn Mikrogranulat ist eine Weizenspezialität zur Herstellung von Weizen-Vollkornmehl. Es besteht aus den äußeren Teilen des Weizenkorns, die in einem traditionellen, mehrstufigen Mahl- und Produktionsprozesses zu Granulat vermahlen und stabilisiert werden, und enthält so alle gesunden Bestandteile des Weizenkorns. Schnee Weizen wird aus  der alten Getreide-Sorte „Weißer Weizen“ (White Wheat) gewonnen, deren äußere Schichten im Gegensatz zu jenen des europäischen Standard-Weizens (Roter Weizen oder Red Wheat) nicht bitter schmecken.

Gemeinsam mit klassischem Weizenmehl der Type 700 bzw. 550 verarbeitet, ergibt Schnee Weizen gesunde Vollkorn-Backwaren, die im Gegensatz zu herkömmlichen Vollkornprodukten genauso gut schmecken wie „normale“ Weißmehl-Produkte.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung