Direkt zum Inhalt
Spendenübergabe: (v. l. n. r.) Spar-Sortimentmanager Herwig Kousek, Rettet das Kind Österreich-Präsident Wilhelm Klocker und Regio-Geschäftsführerin Iris Grieshofer

Regio: 7488 Euro für „Rettet das Kind“

30.03.2016

Die Kaffeerösterei Regio, Teil des Spar-Konzerns, spendete von jedem verkauften Adventkalender, der mit Teespezialitäten gefüllt war, einen Euro an die Kinderhilfsorganisation Rettet das Kind Österreich. Insgesamt kamen so 7488 Euro zusammen.

Spar ist nicht nur einer der führenden Lebensmittelhändler Österreichs, sondern betreibt mit Regio auch die größte Kaffeerösterei und eine der wenigen Tee-Abpackungen des Landes. Erstmals brachte Regio für Weihnachten 2015 einen Adventkalender, gefüllt mit 24 Tee-Spezialitäten, auf den Markt. Für jeden der 7488 verkauften Kalender spendet Regio einen Euro an Rettet das Kind Österreich.

Jede Tasse Tee hilft

Die Aufgabenbereiche der Kinderhilfsorganisation „Rettet das Kind Österreich“ sind vielfältig. Sie erstrecken sich von der Behindertenarbeit, der Betreuung sozial gefährdeter Kinder, der Vermittlung von Patenschaften bis zur Einzelfallhilfe für Familien in Not. „Die großzügige Spende von Regio werden wir an unsere regionalen Organisationen in den Bundesländern weiterleiten. Vielfach können wir leider nicht ‚Abwarten und Tee trinken‘, sondern müssen Kindern und Jugendlichen schnell mit Unterkunft und psychologischer Beratung zur Seite stehen. Dafür ist diese Spende von Spar und Regio sehr wichtig“, erklärt Walter Paulhart, Generalsekretär von „Rettet das Kind Österreich“, bei der Spendenübergabe.

Auch für 2016 geplant

„Mit dem Tee-Adventkalender boten wir unseren Kunden erstmals die Gelegenheit, wohlige Wärme nicht nur in die Tee-Tasse, sondern auch in die Herzen vieler notleidender Kinder zu bringen. Diese Erfolgs-Story möchten wir daher auch im nächsten Jahr fortführen“, betonen Iris Grieshofer, Geschäftsführerin von Regio und Spar-Sortimentsmanager Herwig Kousek.

Werbung

Weiterführende Themen

Feierliche Übergabe der „Goldenen Tanne“ bei der Spar-Filialtagung: Von links: Vorstandsdirektor KR Hans K. Reisch, Leiterin der Filialorganisation Salzburg & Tirol Prok. Mag. Patricia Sepetavc, Gebietsleiter Semir Nurkanovic, Marktleiterin-Stv. Sabrina Sieberer und Marktleiterin Franziska Leitner, Leiter der Filialorganisation Österreich Josef Maurer und Geschäftsführer Dr. Christof Rissbacher.
Handel
11.03.2020

Die „Goldene Tanne“, die höchste Auszeichnung der Spar Österreich, ging an den Spar-Supermarkt Kufstein/Zell. Marktleiterin Franziska Leitner gewann mit ihrem Team den Filialwettbewerb. Das ...

Handelsmarken
10.03.2020

Als nächster großer Schritt der zucker-raus-initiative, die im Rahmen des Zuckergipfels der Lebensmittelbranche erst im Jänner diesen Jahres vielversprechende erste Ergebnisse präsentiert hat, ...

Handelsmarken
10.03.2020

Erfrischend fruchtige Smoothies gibt es jetzt erstmals im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel mit Spar Natur*pur in  Bio-Qualität. Die neuen Fruchtbomben to go kommen ganz ohne zusätzlichen ...

Alle Mitarbeiterinnen rund um Marktleiter Ilija Trailovic haben einen großen Anteil am Erfolg des Eurospar Bregenz-Vorkloster.
Handel
02.03.2020

Die „Goldene Tanne 2019“, die höchste interne Auszeichnung von Spar Österreich, ging heuer an den Eurospar Bregenz-Vorkloster. Marktleiter Ilija Trailovic gewann mit seinem Team den ...

Zahlreiche Traktoren werden wohl nicht auf den Feldern oder Höfen, sondern vor den Landeszentralen der großen Handelsketten zu sehen sein.
Thema
25.02.2020

Die einen fordern höhere Erzeugerpreise, die zu den hohen Qualitätsanforderungen des Handels passen - die anderen mehr Dankbarkeit von den Erzeugern. 

Werbung