Direkt zum Inhalt
Aufgrund deutlich höherer Rohstoffpreise gab es vor allem im Segment Zucker erhebliche Einbußen.

Rekordumsatz des Vorjahres fast erreicht

19.05.2014

Die Agrana Beteiligungs-AG erzielte erneut einen Konzernumsatz von mehr als 3 Mrd. Euro, doch das operative Ergebnis ist deutlich unter dem Vorjahresniveau. Ein Grund dafür: Das Segment Zucker war durch deutlich höhere Rohstoffkosten belastet.

Zum zweiten Mal in Folge verzeichnete die Agrana Beteiligung-AG 2013/2014 einen Konzernumsatz, der über der Drei-Milliarden-Marke lag. Trotz schwieriger Marktbedingungen erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 3043,4 Mio. Euro, aber schlussendlich doch rund 23 Mio. Euro weniger als im Jahr davor. Auch das operative Konzernergebnis lag mit 171,4 Mio. Euro deutlich hinter dem Vorjahr, wo noch 236,9 Mio. Euro ausgewiesen waren. Während im Segment Frucht das operative Ergebnis stark verbessert werden konnte, belasteten seit Sommer sinkende Marktpreise und höhere Rohstoffkosten in den Segmenten Zucker und Stärke die Margen.

Zucker, das Zünglein an der Waage
Vor allem das Segment Zucker wies nach zwei außerordentlich guten Geschäftsjahren aufgrund der schwierigen Zucker-Marktbedingungen einen sehr deutlichen Ergebnisrückgang auf. „In einer schwierigen Marktsituation ist es uns erfreulicherweise gelungen, den Rekordumsatz aus dem Vorjahr beinahe wieder zu erreichen. Gleichzeitig zeigte sich der Vorteil unserer Strategie, volatile Rahmenbedingungen über die Segmente hinweg möglichst auszubalancieren. Diesen Ansatz werden wir auch weiterhin konsequent verfolgen, um den dauerhaften Erfolg von Agrana abzusichern“, erklärt Agrana-Vorstandvorsitzender Johann Marihart. 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
09.07.2018

Agrana-Vorstandsvorsitzender Johann Marihart sieht unverantwortlichen Aktionismus bei Produkten, die mit wenig Zucker locken. Laut ihm sind es vor allem übermäßige Kalorien die zu Fettleibigkeit ...

International
11.06.2018

Der österreichische Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana bekommt starke Konkurrenz in Ungarn, im Bereich der Maissirup-Produktion.

Den Österreichischen Konsumenten ist Agrana vor allem durch die Marke "Wiener Zucker" bekannt
Industrie
09.05.2018

Der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana gab bei der Bilanzpressekonferenz einen deutlichen Gewinnanstieg bei stabilem Umsatz bekannt. Für das aktuelle Geschäftsjahr (2018/19) werden aber bei ...

Markenartikel
27.09.2017

Passend zum Beginn der kalten Jahreszeit, bringt Darbo auch heuer eine Winter Limited Edition in den Handel.

So werden zB Erdbeeren bei Agrana zubereitet
Industrie
10.05.2017

Der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana erweitert seine Präsenz in Asien und erwirbt vom indischen Unternehmen „Saikrupa Fruit Processing Pvt. Ltd.“ ein Fruchtverarbeitungswerk in Indien. ...

Werbung