Direkt zum Inhalt

Renaissance der Kaufleute

21.04.2004

Die eindeutige Stärke des Nahversorgers liegt im persönlichen Kontakt zu seinen Kunden. Die persönliche Note, die sich durch die Persönlichkeit des Kaufmannes und sein Geschäft ergibt, ist für 54 % der Befragten die Stärke der Nahversorger schlechthin. Rund 42 % wissen jedoch nicht, wie sie ihre Position gegenüber dem filialisierten LEH absichern können. Um bessere Lieferpreise zu erzielen, wollen oder können 22 % nichts unternehmen und 30 % geben auch hier ratlos keine Antwort. Rund 36 % möchten keine Maßnahmen im Bereich Kooperationen eingehen.

Damit die Nahversorger eine Renaissance erleben, müssen sie aus der derzeit bestehenden Lähmung aufwachen und die Initiative ergreifen. Diese Studie zeigt ebenfalls, dass sich die Nahversorger sehr wohl ihrer Stärken - dem persönlichen Kontakt und individuellen Dienstleistungen und Services - bewusst sind. Deshalb werden sie zukünftig den Bereich Kundenservice forcieren.

Die detailierten Ergebnisse sowie eine Chartübersicht finden Sie im Anschluß zum Download. Der Gewinner des Segafredo-Pakets wird in Kürze an dieser Stelle bekanntgegeben.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Hofer erhält das begehrte Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung: Dieter Kaiserseder, Geschäftsführer Finanzen und Verwaltung Hofer KG (3. v.l.), Hofer-Mitarbeiterin Lena Schmatzer (Mitte) und Veronica Badics (Leiterin Human Resources HOFER KG, 5. v.l.) mit den Experten des Netzwerks für betriebliche Gesundheitsförderung.
Handel
14.02.2018

Hofer sorgt mit zahlreichen Angeboten für einen bewussten Lebensstil seiner Mitarbeiter. Für seine Bemühungen ist der Diskonter jetzt mit dem Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung ...

Markenartikel
14.02.2018

Der heimische Teeanbieter Milford begleitet seine neue „100-Prozent-Natürlich“-Teelinie aktuell mit einer  besonderen Sales Promo.

Markenartikel
14.02.2018

2018 präsentiert der Schokoladenspezialist nicht nur eine neue Produktlinie, sondern auch einen neuen Markenauftritt.

Madlberger
13.02.2018

Theodor Thanners neuestes Projekt  “Code of Conduct“ wärmt den “Wohlverhaltenskatalog“ aus dem Jahr 1977 auf, verheißt Rewe, Spar und Hofer viel Unbill, indem er die Handelsmarken auf ihre ...

Der Zusammenschluss der Kaufhaus-Rivalen Karstadt und Kaufhof ist derzeit vom Tisch
International
12.02.2018

Der Traum des Karstadt-Eigentümers René Benko vom großen deutschen Warenhauskonzern ist erst einmal geplatzt. Karstadt und Kaufhof werden auch in Zukunft getrennte Wege gehen.

Werbung