Direkt zum Inhalt

Rettung für die Milch

05.11.2008

Mit den massiven Preissenkungen österreichischer Molkereien bewahrheiten sich die schlimmsten Befürchtungen der IG-Milch. "Unsere Prognosen über die Wirkungen der verfehlten Milchmarktpolitik mit sinnloser Quotenaufstockung, ruinösem Preiskampf im Handel und völliger Fehlreaktion von Milchindustrie und Agrarpolitik auf veränderte Marktgegebenheiten haben sich zu unserem Leidwesen bestätigt", so die beiden Obmänner der IG Milch, Ewald Grünzweil und Ernst Halbmayr.

"In einer Situation, in der die heimischen Milcherzeuger von der Kostenschraube erdrückt werden, sind diese erdrutschartigen Preissenkungen eine Katastrophe." Um den Schaden für die heimische Milchwirtschaft, die Bauern, die Kulturlandschaft, Lebensmittelqualität und die Arbeitsplatzsituation zu begrenzen, fordert die IG-Milch alle verantwortlichen Beteiligten zu gemeinsamen Anstrengungen für ein nationales Rettungspaket auf. Notwendig seien gesetzliche Rahmenbedingungen, um eine flexible und marktkonforme Mengensteuerung zu ermöglichen, die Bewertung und Abgeltung der gratis erbrachten Leistungen der österreichischen Milchbauern für Lebensmittelsicherheit, Gentechnikfreiheit, Kulturlandschaft und Tourismus, die offene Deklaration der zerstörerischen Auswirkungen von ausländischen Billigstprodukten im Regal, die unter völlig anderen Bedingungen erzeugt wurden, als dies der österreichische Konsument erwartet.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
05.02.2018

Der Handelsverband Report „Austrian Top 100 Retailers“ zeigt,  dass der Lebensmitteleinzelhandel beim Umsatz die Nase vorne hat. Der Onlinehandel befindet sich auf Aufholjagd.

Sigrid Göttlich, Commercial Director bei Nielsen Österreich
Handel
02.06.2017

Die Wirtschaft in Österreich kommt wieder in Schwung und auch für den Handel war 2016  ein erfolgreiches Jahr. Der Lebensmitteleinzelhandel verzeichnete trotz der Insolvenz von Zielpunkt ein ...

Obst und Gemüse sind im LH die Treiber des Marktes und haben einen hohen Stellenwert, vor allem bei den jungen Zielgruppen.
Sortiment
10.03.2017

Im Umsatzanteil für Gemüse und Obst liegt der LEH an erster Stelle. Die Bedeutung steigt weiter, wie man auf der Messe Fruitlogistica in Berlin erkennen konnte.

Amazon Go: Keine Wartezeiten beim Check-out, dafür Weitergabe von persönlichen Daten
International
12.12.2016

Amazon wird 2017 in Seattle (USA) den ersten Amazon-Go-Supermarkt eröffnen. Durch das Aktivieren der Amazon-Go-App werden die genommenen Waren automatisch verbucht, Kassen gibt es keine. Geplant ...

Die Gewinner des diesjährigen Billa-Frischewettbewerbs: Das Team der Filiale aus Feldkirchen, St. Veiterstraße 2.
Handel
15.11.2016

Feldkirchen kann sich über die beste Billa-Filiale Österreichs freuen: Die Filiale St. Veiterstraße 2 in Feldkirchen siegt beim jährlichen Billa Frischewettbewerb.

Werbung