Direkt zum Inhalt

Rewe als Bankdienstleister

31.01.2019

Rewe International AG kooperiert mit Barzahlen und erweitert sein Service-Angebot: Banking Services und Barzahlung von Online Einkäufen sind nun in der Filiale möglich.

An den Kassen von Billa, Merkur, Penny und Bipa ist es ab sofort möglich, bestimmte Bankgeschäfte zu erledigen: Kunden können nunmehr Rechnungen und Online-Käufe von teilnehmenden Anbietern bar an der Supermarktkassa bezahlen sowie Ein- und Auszahlungen auf das eigene Girokonto tätigen. Die neue bargeldbasierte Zahlungslösung wird in Kooperation mit dem Berliner Finanztechnologieunternehmen Barzahlen (barzahlen.at) in allen rund 2.100 Filialen der vier Handelsfirmen der Rewe Group in Österreich angeboten – ganz ohne Mindesteinkauf.

Der Supermarkt als Servicestelle

„Unsere Märkte sollen den Österreichern noch stärker als moderne Servicestellen dienen, bei denen sie die Aufgaben des Alltags über den reinen Lebensmitteleinkauf hinaus bequem und sicher erledigen können. Neben unserem beliebten Service ‚Bargeld 2 Go‘ können unsere bargeldaffinen Kunden in Zukunft auch ohne Angabe von sensiblen Finanzdaten online einkaufen, ihre Stromrechnungen und Versicherungsbeiträge bezahlen oder ihren nächsten Urlaub buchen“, so Michael Sorré, Direktor Finanzen bei der Rewe International AG. Auch Ein- und Auszahlungen auf ein Girokonto teilnehmender Banken sind möglich – ein Service, das sonst nur von Bankfilialen oder sehr wenigen Geldautomaten angeboten wird.

Onlinekauf ohne Kredikarte

Weina Wang, Head of Retail Austria bei Barzahlen, sieht noch weitere Vorteile: „Ein- und Auszahlungen werden für alle Seiten einfacher und sicherer. Kunden brauchen nicht mehr unbedingt Online-Banking oder Kreditkarte, um im Internet bei Shops einzukaufen. Zudem wird eine häufige Fehlerquelle bei der Zahlung von Rechnungen vermieden, weil keine Kundennummern oder IBANs mehr abgetippt werden müssen.“ 

Wie es funktioniert

Sobald Online Shopping Kunden bei Kaufabschluss ‚Barzahlen‘ als Zahlungsart ausgewählt haben, erhalten sie einen Zahlschein mit Barcode per SMS oder per E-Mail zum Ausdrucken. Der Barcode wird dann an der Kasse gescannt und die Kundin oder der Kunde kann den Rechnungsbetrag bar bezahlen. Der Online-Shop erhält in Echtzeit eine Bestätigung und die Bestellung kann sofort verschickt werden.

Auch für eine Ein- oder Auszahlung mit Barzahlen auf ein Girokonto wird ein Barcode benötigt. Dieser wird vom Auftraggeber per E-Mail, SMS oder Post an die Kunden verschickt – oder die Kunden erstellen sich selbst einen in ihrer Banking-App. Anschließend wird der Barcode an der Kassa gescannt und der offene Betrag kassiert oder ausgezahlt. Über die erfolgreiche Transaktion wird der Auftraggeber automatisch informiert.

Wozu Barzahlen?

Barzahlen ist vor allem ein attraktives Service für Menschen, die keine Kreditkarte haben oder diese online nicht verwenden möchten. Das Potenzial der Lösung von Barzahlen ist hoch: Österreich ist eines der bargeldaffinsten Länder in Europa: 82 Prozent der Transaktionen werden mit Bargeld getätigt, wie aus einer Studie der Österreichischen Nationalbank OeNB hervorgeht. Zudem machen die Bar-Transaktionen 65 Prozent des gesamten Zahlungsvolumens im Land aus.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
08.01.2019

Beim Diskonter stehen 190 Lehrplätze zum Einzelhandelskaufmann zur Besetzung. Rewe bietet im Vergleich die weitaus größere Palette an Lehrberufen an.

Billa unterwegs: Durchdachtes Konzept für einen schnellen und unkomplizierten Einkauf bei 47 Shell-Tankstellen
Handel
26.11.2018

Insgesamt 47 Shops wurden in den vergangenen drei Monaten von der Shell Austria GmbH in Kooperation mit der Adeg Österreich Handelsaktiengesellschaft, als Teil der Rewe International AG, ...

orstände der REWE International AG Marcel Haraszti und Michael Jäger bei der Vorstellung der Initiative Raus aus Plastik
Handel
12.11.2018

Billa, Merkur, Penny und Adeg starten eine großangelegte Initiative für umweltfreundliche Verpackungen. Bis 2019 soll das gesamte Bio Obst und Gemüse-Sortiment lose oder umweltfreundlich verpackt ...

v.r.n.l. Hubert Wammes (Bauer und Lieferant EO Oberinntalobst), Tanja Dietrich-Hübner (Leitung Stabstelle Nachhaltigkeit Rewe International AG), Leonore Gewessler (Global 2000)
Handel
26.09.2018

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Kooperation zur Pestizidreduktion bei Obst und Gemüse, ziehen die Projekt-Partner Rewe International AG und Global 2000 Bilanz und geben einen Ausblick für ...

Handel
29.08.2018

Rewe will Kunden ermöglichen länger einzukaufen. Beim Tochterkonzern Merkur gibt es in Zukunft aber eine Shopping-Möglichkeit weniger.

Werbung